NEWSTICKER
Am Sonnabend, 13. Juli 2024, 19 Uhr lädt der Urnenhain Tolkewitz zum ?Bäume gucken? mit dem Literaturtheater Dresden und Friedhofsleiter Jens Börner ein. Bei diesem romantisch-botanischen Spaziergang über den Urnenhain mit seiner urwüchsigen Flora soll es unter anderem um solche Fragen gehen: Wie ändert sich der Bewuchs vor unseren Augen, was können wir für den Erhalt der Natur auf dem Urnenhain Tolkewitz tun oder wie können wir ihren Wandel klug und pragmatisch begleiten? Und nicht zuletzt: Wie sahen das die romantischen Dichter vor über 200 Jahren, ... mehr
Ab Montag, 15. Juli 2024, bis voraussichtlich Februar 2025 wird das Betriebsgebäude für den Tunnel Wiener Platz im Bereich der Reitbahnstraße 37 unterirdisch erweitert. Grund für die Arbeiten ist die anstehende Erneuerung der technischen Anlagen des Tunnels, für die zusätzliche Räume erforderlich sind. Das bestehende Betriebsgebäude wird daher um rund 80 Quadratmeter vergrößert. Dazu sind Tiefbau-, Beton- und Stahlbetonarbeiten notwendig.  Um Platz für den Bau zu schaffen, müssen Leitungen der SachsenEnergie und der Stadtentwässerung umverlegt  ... mehr
Im Rahmen der Solidaritätspartnerschaft mit der ukrainischen Stadt Chmelnyzkyj sind ab Montag, 15. Juli 2024, zwanzig ukrainische Kinder und Jugendliche in Dresden zu Gast. Die 10- bis 16-jährigen Mädchen und Jungen sind vom russischen Angriffskrieg besonders betroffen und erholen sich bis zum 26. Juli in einem Dresdner Feriencamp. Geplant sind sportliche Aktivitäten sowie Exkursionen in und um Dresden, aber auch Ruhepausen. Begleitet wird die Gruppe von zwei ukrainischen Betreuerinnen und einer Ärztin. In Dresden werden außerdem speziell ausgebildet ... mehr
Mit großer Freude hat die Landeshauptstadt Dresden erfahren, dass das Projekt Robotron-Kantine in der Förderkulisse "Nationale Projekte des Städtebaus 2024" des Bundesbauministeriums Berücksichtigung gefunden hat. Das ambitionierte Projekt kann mit einer Förderung in Höhe von vier Millionen Euro rechnen. Kombiniert mit Eigenmitteln der Landeshauptstadt und unter Verwendung der großzügigen Spende der Familie Arnhold ermöglicht die Förderung die schrittweise Entwicklung des denkmalgeschützten Gebäudes zu einem internationalen Kultur- und Begegnungsort. ... mehr
Von Montag, 15. Juli 2024, bis voraussichtlich Januar 2025 lässt das Straßen- und Tiefbauamt die Magazinstraße von den Hausnummern 9 bis 25 asphaltieren. Fachleute bringen auf die vorhandene Fahrbahn eine neue Asphaltschicht auf und erneuern teilweise den Straßenrand, so dass eine einheitliche Fahrbahnbreite von 6,5 Meter entsteht. Zudem führen sie Arbeiten an den unterirdischen Anlagen der Straßenbeleuchtung des nördlichen Gehweges und am Rand der Fahrbahn aus. Der erste Abschnitt ab Hausnummer 9 umfasst die Tiefbauarbeiten an der Straßenbeleuchtun ... mehr
Ohne Genehmigung und entgegen einer durch die Landeshauptstadt Dresden verhängten Baueinstellungsverfügung hat das Bilderberg Bellevue Hotel Dresden, Große Meißner Straße 15, in den vergangenen Tagen in seinem denkmalgeschützten Garten ein großes Zelt aufbauen lassen und dabei Schäden verursacht. Am Dienstag, 9. Juli 2024, fand deshalb ein Vor-Ort-Termin mit Vertretern der Landeshauptstadt Dresden und der Landesdirektion Sachsen als Unterer und Oberer Denkmalschutzbehörde sowie der Geschäftsführung des Hotels zur Klärung des weiteren Vorgehens statt. ... mehr
Die Aktion selbst ist nicht neu; die Landeshauptstadt Dresden beteiligt sich bereits seit etwa fünf Jahren an dem 2017 in Hamburg gestarteten Projekt. Aktuell befinden sich 65 Refill-Stationen in Dresden, davon zehn im Stadtbezirk Neustadt. Nach einem ersten Aufruf durch Peter Thormeyer freut sich das Viertel nun über acht weitere Teilnehmende. Verzeichnet sind die Stationen sowohl auf einer Online-Karte von Refill selbst als auch im Themenstadtplan der Landeshauptstadt Dresden:https://refill-deutschland.dewww.dresden.de/refill Refill-Station einri ... mehr
Noch bis Ende September testet das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft gemeinsam mit einer Werksstudentin der TU Dresden, wie Bürgerinnen und Bürger Papierkörbe vor Ort schneller finden können. Dazu wurden in der Nähe von acht Papierkörben verschiedene Fußspuren auf dem Gehweg angebracht. Die ausgewählten Standorte befinden sich in der Äußeren Neustadt, am Albertplatz und entlang des Elberadwegs. Die Spuren sollen Passanten auf die Papierkörbe aufmerksam machen und dazu anregen, diese für ihre Unterwegsabfälle zu nutzen. Zusätzlich befindet sich  ... mehr
Sechs ehrenamtliche Mitglieder für den neu zu bildenden Kleingartenbeirat werden gemäß § 25 Abs. 7 der Hauptsatzung der Landeshauptstadt Dresden gesucht. Der Kleingartenbeirat berät den Stadtrat und die Verwaltung zu Fragen rund um das Kleingartenwesen in der Landeshauptstadt Dresden. Er fördert die Kommunikation zwischen den Beteiligten, beobachtet und diskutiert aktuelle Trends in der Gartenentwicklung innerhalb der Stadt, bereitet Vorlagen zum Thema Kleingärten und Gartenentwicklung für den Stadtrat vor und ist darüber hinaus berechtigt, eigene An ... mehr
Für Eltern, die eine Kindertagesbetreuung für ihren Nachwuchs suchen, bieten sowohl die städtische Internetseite www.dresden.de/kita als auch das neu aufgelegte städtische Faltblatt ?Kindertagesbetreuung ? Elterninformation über Krippe, Kindergarten, Hort und Kindertagespflege? Übersichtsinformationen an. Ab wann besteht ein Anspruch? Wo finde ich Übersichten zum passenden Angebot? Wie melde ich das Kind an? Was kostet die Betreuung und welche Ermäßigungen sind zum Beispiel für Geschwisterkinder möglich? Auf diese Fragen gibt es Antworten und weiterf ... mehr
Der Gründer und ehemalige Vorsitzende des Vereins Chinesischer Pavillon zu Dresden, Malte von Bargen, ist kürzlich im Alter von 94 Jahren verstorben. Zu seinen besonderen Verdiensten gehört es, den Chinesischen Pavillon, der 1997 durch einen Brand und durch Vandalismus schwer verwüstet wurde, gerettet zu haben. Dafür gründete er 2005 einen Verein, in dem sich viele Engagierte zusammenfanden und anfangs für den denkmalgerechten Wiederaufbau in erheblichem Umfang Förder- und Spendengelder einwarben. Später kam die Entwicklung eines Programmprofils hinz ... mehr
Der Dresden-Pass ermöglicht es Dresdnerinnen und Dresdnern mit geringem Einkommen, vielfältige Angebote der Stadt Dresden kostengünstiger wahrzunehmen: Gratis-Kulturgenuss, Rabatt auf DVB-Tickets oder das Deutschland-Ticket, gebührenfreie Mietrechtsberatung und kostenfreie Sperrmüllabfuhr sind nur einige der Vorteile des Dresden-Passes. Ab sofort können Einwohnerinnen und Einwohner der Landeshauptstadt Dresden den Antrag auch vollständig digital beim Sozialamt einreichen. Ausfüllen, bestätigen, versenden ? alles papierlos und bequem von zu Hause aus. ... mehr
Noch bis Mittwoch, 26. Juli 2024, errichten Fachleute auf der Lingnerallee zwischen Torhaus und Blüherstraße eine provisorische Straßenbeleuchtungsanlage. Sie verlegen rund 20 Meter Erdkabel und zahlreiche Meter Luftkabel mit sieben Leuchten an Holzmasten ohne Fundamente. Auf der Lingnerallee fehlen bisher Lampen. Besonders der südliche Gehweg der Lingnerallee wird nun ausgeleuchtet sein. Der Abschnitt zwischen Torhaus und Blüherstraße befindet sich in einem Bebauungsplangebiet, wodurch eine dauerhafte Anlage zurzeit nicht errichtet werden kann. Es  ... mehr
Beim letztjährigen Dresdner Striezelmarkt hatten Nachwuchshändler erstmals die Möglichkeit, ihre Produkte in einer eigenen Hütte zu präsentieren. An diesen erfolgreichen Auftakt soll beim diesjährigen Dresdner Herbstmarkt von Freitag, 13. September, bis Sonntag, 6. Oktober, und dem Striezelmarkt von Mittwoch, 27. November bis Dienstag, 24. Dezember, angeknüpft werden. Deshalb sucht das Amt für Wirtschaftsförderung in Kooperation mit WIR GESTALTEN DRESDEN erneut Nachwuchshändlerinnen und Nachwuchshändler, denen eine prominent platzierte Markthütte auf ... mehr
Die Generaldirektorin der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD), Prof. Dr. Marion Ackermann, wechselt von Dresden nach Berlin und wird Präsidentin der Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK). Darüber informierte Kulturstaatsministerin Claudia Roth am heutigen Montag, 8. Juli 2024.Die Landeshauptstadt Dresden bedauert den Wechsel Marion Ackermanns, bedankt sich zugleich jedoch für ihr Engagement.  ... mehr
12
ANZEIGE
Anzeige