NEWSTICKER
Nachdem die Landeshauptstadt Dresden im vergangenen Jahr den entschädigungslosen Heimfall des Lingnerschlosses geltend gemacht hat, wurde durch das Amtsgericht ein vorläufiger Insolvenzverwalter für den Förderverein Lingnerschloss e. V. eingesetzt. Dieser hat daraufhin versucht, mit den Gläubigern einen einvernehmlichen Insolvenzplan aufzustellen. In den Gesprächen hat die Stadt Dresden signalisiert, dass sie durchaus bereit ist, diesen Insolvenzplan mitzutragen und den städtischen Gremien zur Entscheidung vorzulegen. Leider hat der Hauptgläubiger de ... mehr
Der Bundestag hat die Ukraine-Aufenthaltserlaubnis-Fortgeltungsverordnung verabschiedet. Danach gelten Aufenthaltserlaubnisse für Flüchtlinge aus der Ukraine, die am 1. Februar 2024 gültig sind, ohne Verlängerung bis zum 4. März 2025. Die Betroffenen müssen keinen Antrag auf Verlängerung des Aufenthaltsstatus stellen, die elektronischen Aufenthaltstitel in Chipkartenform nicht verlängern lassen und auch keinen Termin bei der Ausländerbehörde vereinbaren.   ... mehr
Im Vergleich des ÖPNV, Fuß-, Rad- und Autoverkehrs deutscher Großstädte belegt Dresden den ersten Platz. Das ist das Ergebnis des ADAC-Monitors, einer deutschlandweiten repräsentativen Umfrage, bei der auch die Dresdnerinnen und Dresdner befragt wurden.   ... mehr
Der Alte Leipziger Bahnhof in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Neustadt soll künftig Gedenkort sein und ein Jüdisches Bildungs-, Vermittlungs- und kulturelles Begegnungszentrum beherbergen. Die Landeshauptstadt Dresden hat dazu unter www.dresden.de/juedisches-leben eine Ausschreibung zum Nutzungs- und Betreibungskonzepts veröffentlicht. Interessierte Verbände, Initiativen, Institutionen und Arbeitsgemeinschaften können ihr Angebot, für das es eine Aufwandsentschädigung von 2.500 Euro gibt, bis zum Montag, 8. April 2024, 23.59 Uhr im Amt für Kultur und ... mehr
Die Menschen in und aus Dresden gedenken am Dienstag, 13. Februar 2024, dem 79. Jahrestag der Zerstörung der Stadt 1945 und der Millionen Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft mit ihrer Menschenverachtung, ihrem Antisemitismus und ihrer Intoleranz. Unter dem Motto: ?Gemeinsam wachsam? wird sich um 18 Uhr wieder eine Menschenkette formieren. Dann umschließen mehrere tausend Menschen Hand in Hand die gesamte Dresdner Innenstadt.   ... mehr
An der Schule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung "Astrid Lindgren" wurde in den mobilen Raumeinheiten ein Wasserschaden entdeckt. An den Decken sind mehrere kleine Feuchteschäden sichtbar.  Augenscheinlich hat sich über die Jahre in der Zwischendecke Schwitzwasser gebildet, welches durch nicht fachgerechte Konstruktion entstanden ist. Ebenfalls sind bei der Befestigung der Gipskartondecken Fehler gemacht worden. Es kam wegen einer Wärme/Kältebrücke zu Schwitzwasser und damit zu Rostschäden an der Decke. Nach der Schadensfeststellung  ... mehr
Rund 40 Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aus ganz Europa haben in Brüssel eine gemeinsame Erklärung zur Stärkung der europäischen Städtepolitik unterzeichnet. In ihrem gemeinsamen Grundsatzpapier betonen sie die große Bedeutung der Städte und Metropolregionen in Europa und setzen sich dafür ein, dass das Europäische Parlament und die Kommission die Sichtweisen von Ballungszentren in der nächsten Legislaturperiode 2024-2029 stärker als bislang berücksichtigen. Dr. Kristin Klaudia Kaufmann, Beigeordnete für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Wohnen  ... mehr
Der Frühjahrsmarkt 2024 findet von Freitag, 26. April, bis Pfingstmontag, 20. Mai 2024, auf dem Dresdner Altmarkt statt. Am Sonnabend, 27. April, stellen Zimmerleute dort den Maibaum auf. Anschließend startet der Dresdner Bändertanz, bei dem 20 Meter lange Bänder tänzerisch um den Stamm geflochten werden. Danach gibt es einen zünftigen Zimmermannsklatsch, ein Auftritt des Folkloretanzensembles ?Thea Maass? der TU Dresden und gesellige Tänze. Die Stadt Dresden, die Dresdner Innung der Zimmerleute und das Folkloretanzensemble ?Thea Maass? der TU Dresde ... mehr
Am Dienstag, 23. Januar 2024, wurden im Dresdner Rathaus zahlreiche Ausschreibungen für Aufträge der Landeshauptstadt mit einem Gesamtvolumen von mindestens 360 Millionen Euro vorgestellt. Unter den zu realisierenden öffentlichen Ausschreibungen und Bauvorhaben befinden sich unter anderem der dritte Bauabschnitt am Blauen Wunder, der den Stahlbau und Korrosionsschutz umfasst, mit über 19 Millionen Euro und der Ausbau der Schaltzentrale und das Energiemuseum im Kraftwerk Mitte für mit 8,2 Millionen Euro. Zudem wurden den gut 90 anwesenden Bauunterneh ... mehr
Vor zwei Wochen wurde der Schauspieler, Musiker und Regisseur Christian Friedel von einer Jury als diesjähriger Kunstpreisträger der Landeshauptstadt Dresden ausgewählt. Im März könnte eine weitere Auszeichnung dazukommen. Der Film ?The Zone of Interest? (Regie: Jonathan Glazer), in dem Friedel eine Hauptrolle spielt, ist in diesem Jahr für fünf Oscars nominiert. Der Film schildert das Leben des Kommandanten von Auschwitz, Rudolf Höß, und seiner Ehefrau Hedwig, die mit ihrem Haus und Garten in direkter Nachbarschaft zum Konzentrationslager ein privil ... mehr
Für den Girls´ und Boys´ Day am Donnerstag, 25. April 2024, sucht die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah, Dresdner Unternehmen und Einrichtungen, die sich am Aktionstag beteiligen. Das Angebot ist das weltweit größte Programm zur beruflichen Orientierung, das den Gedanken einer Berufs- und Studienwahl frei von Rollenklischees fördert und individuelle Erfahrungsräume schafft. Schüler und Schülerinnen ab der fünften Klasse besuchen Betriebe oder Hochschulen und treffen auf Vorbilder in Beru ... mehr
Die stadteigene Wohnungsbaugesellschaft WiD hat Anfang Januar 2024 im Stadtteil Gruna 20 neue bezahlbare Wohnungen fertiggestellt. Auf drei Etagen bietet das Mehrfamilienhaus an der Schrammsteinstraße 18 ein neues Zuhause für etwa 60 Personen. WiD-Geschäftsführer Steffen Jäckel würde gern noch mehr Sozialwohnungen bauen:  ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
Anzeige