NEWSTICKER

Sanierung des Blauen Wunders wird vorbereitet

Am 1893 erbauten Blauen Wunder, offiziell ?Loschwitzer Brücke? sind 2022 sowie in den folgenden Jahren umfangreiche Instandsetzungs- und Sanierungsmaßnahmen vorgesehen.
Diese Sanierung muss vorbereitet werden. Die Arbeiten dafür starten am Montag, 17. Januar und dauern bis Freitag, 18. Februar an. Sie sind abhängig von der Witterung. Jeweils zwischen 9 Uhr und 15 Uhr kommt es zu Verkehrseinschränkungen. Je nach Baufortschritt ist in diesem Zeitfenster nur eine Fußwegseite in voller Breite nutzbar. Fahrspureinschränkungen sind stundenweise erforderlich. Pro Fahrtrichtung bleibt jederzeit eine Fahrspur nutzbar.

Was wird getan? Leitungen und Kabel, die über die Brücke verlaufen, werden so verlegt, dass sie künftigen Arbeiten nicht im Wege sind. Die Brückenbeleuchtung wird umbaut, damit sie bei den Sanierungsarbeiten keine Behinderung ist. Leerrohre in den oberirdischen Querträgern der Brücke und Kabelabführungen müssen verlegt werden. Die Arbeiten führen Mitarbeitende der Zentralen Technischen Dienste der Landeshauptstadt Dresden aus.

Im Rahmen der geplanten Sanierung erhält das unter Denkmalschutz stehende Bauwerk einen neuen Korrosionsschutzanstrich. Er schützt vor Rost. Beschädigte Stahlteile werden instandgesetzt und ausgetauscht. Fachleute erneuern die Ausstattung und Ausrüstung der Brücke. Dazu zählen unter anderem die Beleuchtung sowie Fahrbahnübergänge der Brücke.
Das Beleuchtungsprovisorium verbleibt während der gesamten Bauzeit und wird entsprechend dem Baufortschritt angepasst. Für die fertiggestellten Bauabschnitte wird die Beleuchtungsanlage aufgearbeitet und wieder montiert.

geschrieben am: 14.01.2022
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Gunter Gabriel (68), Musiker, hat vor seinem ersten Auftritt auf einer Theaterbühne - als Protagonist in dem Musical «Hello, I-m Johnny Cash» - großen Respekt. «Ja, das ist eine Herausforderung. Ich hab natürlich ers ... mehr
In der 4. Kalenderwoche 2011 gehen die Arbeiten in Dresden wie folgt weiterPlanungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseLinks der Elbe werden weiter die eingebauten Hauptträger über das Käthe-Kollwi ... mehr
Dresden ist stolz auf alle seine Sportlerinnen und Sportler, die dieses Jahr bei den Olympischen Spielen und den Paralympics in London dabei waren. Der Jubel über Gold und Silber war groß und verdient größte Anerkennung. Oberb ... mehr
Vom 18. November bis 13. Dezember 2013 wird im Ortsamt Blasewitz eine Ausstellung zum neuen Rahmenplan für die Stadtteile Seidnitz und Tolkewitz gezeigt und während einer Bürgerversammlung am 5. Dezember näher erläutert und ... mehr
Oberbürgermeisterin Helma Orosz und die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Alexandra-Kathrin Stanislaw-Kemenah, laden zur Eröffnung des Themenjahres 2014 ?Gewalt gegen Menschen kennt (k)eine Grenze?!? ein. ... mehr
Information zum GrundstücksmarktberichtDer Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Landeshauptstadt Dresden veröffentlicht den Grundstücksmarktbericht mit einem umfassenden Überblick zum Immobiliengeschehen im J ... mehr
Oberbürgermeisterin Helma Orosz legt eine Übergangsregelung zur Ausübung von Straßenmusik noch vor Entscheidung des Stadtrates fest. Demnach ist für die Ausübung von Straßenmusik und Straßenkunst in der In ... mehr
Vom 21. Juli bis voraussichtlich 29. August wird im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes die Fahrbahn einschließlich der Oberflächenentwässerung der Straße Am Heiderand in Bühlau zwischen Eichigtweg und Hausnummer  ... mehr
Den Kunstpreis der Landeshauptstadt Dresden 2015 erhalten Sabine Köhler und Heiki Ikkola für ihre internationale Theaterproduktion Cie. Freaks und Fremde. Im Jahr 2006 gegründet, bringen Sabine Köhler und Heiki Ikkola in ihren P ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ausstellung ?Zyklus und Ausbruch? widmet sich gesellschaftskritischen Fragen Im Dezember 2021 startete in der Galerie 2. Stock im Neuen Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, eine neue Au ... mehr
Das Stadtarchiv hat neue Sprechzeiten: montags: 9 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags: 9 bis 17 Uhr. Am Mittwoch und Freitag entfallen die bisherigen Sprechzeiten. In dringen ... mehr
Im Zusammenhang mit der am Donnerstag, 20. Januar 2022, veröffentlichten Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Dresden stellt die Versammlungsbehörde vor dem Hintergrund ande ... mehr
Ab Montag, 24. Januar, bis einschließlich 13. März 2022 gelten neue Quarantäneregeln in Dresden. Dies hat die Stadt Dresden entsprechend eines Landeserlasses in einer neuen All ... mehr
Anzeige