NEWSTICKER

Erste Podiumsrunde der Dresdner Umweltgespräche „Vier Elemente“

Erste Podiumsrunde der Dresdner Umweltgespräche ?Vier Elemente?

Am Dienstag, 8. November 2016, starten 19 Uhr die Dresdner Umweltgespräche im Plenarsaal des Dresdner Rathauses, Eingang Goldene Pforte, Rathausplatz 1. Die erste Podiumsrunde der ?Vier Elemente? geht der Frage ?Was ist uns Wasser wert?? nach.

?Auch dieses Jahr haben wir vier pnende und kontroverse Themen, die wir in unseren Umweltgesprächen diskutieren?, freut sich Dr. Christian Korndörfer, Leiter des Umweltamtes auf den Beginn der Veranstaltungsreihe. ?Mit der Dresdner Trinkwasserversorgung starten wir in einen interessanten Diskurs, denn neben der optimalen Versorgung der städtischen Bevölkerung sehen sich die Verantwortlichen bei der Qualitätssicherung in Zukunft neuen Herausforderungen gegenüber, die auch Gegenstand der Diskussion sein sollen?, ergänzt er.

Rüdiger Opitz, Abteilungsleiter Anlagenmanagement Rohrnetze bei der DREWAG wird als Fachmann Dresdens Trinkwasserversorgung heute und in der Zukunft vorstellen. Danach diskutiert er mit Professor Ludwig Luckner, Direktor des Dresdner Grundwasser Forschungszentrums, mit Professor Christian Bernhofer, Inhaber der Professur für Meteorologie am Institut für Hydrologie und Meteorologie der Technischen Universität Dresden und mit Gunda Röstel, Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden GmbH. Moderiert wird die Veranstaltung von der Journalistin Bettina Klemm.

Mittels Fragekarten, die im Rahmen der Diskussion der Moderatorin zugespielt werden, können einzelne Fragen des Publikums direkt mit in den Diskurs einfließen.

Mit vier Diskussionsabenden unter dem Titel ?Vier Elemente ? Dresdner Umweltgespräche? knüpfen das Umweltamt der Landeshauptstadt Dresden und der Verein Umweltzentrum Dresden bereits zum siebenten Mal an die beliebte Reihe aus den Vorjahren an. Die Themen stehen erneut im Zeichen der vier Elemente: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Umrahmt mit Musik des Dresdner Kammerensembles ?Serenata Saxonia? erfolgt eine Bestandsaufnahme der aktuellen Umweltthemen in der Stadt. Was haben wir bis heute erreicht oder vielleicht auch versäumt? Welche Aufgaben liegen noch vor uns? Lösungsvorschläge und Visionen für die weitere Entwicklung der Landeshauptstadt werden mit Experten diskutiert.

Der Eintritt zur Veranstaltung ist kostenfrei. Am nächsten Dienstag, 15. November 2016, steht das Element Erde im Mittelpunkt und die Diskussionsgäste befassen sich mit dem pnenden Thema: ?Fluch oder Segen ? Der Einsatz von Glyphosat in der Landwirtschaft und im privaten Garten?.

geschrieben am: 04.11.2016
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Sächsische Bewerber sind bei dem von der Bundesregierung ausgeschriebenen Wettbewerb «Energetische Sanierung von Großwohnsiedlungen» erfolgreich gewesen. Die Eisenbahner-Wohnungsbaugenossenschaft Dresden gehört zu den Gold ... mehr
Das Moritzburg Festival setzt nach den Worten seines künstlerischen Leiters Jan Vogler in diesem Jahr dem Schwerpunkt Romantik als Kontrast jazzige Elemente entgegen. Die zum Festival gespielte Kammermusik sei mit ihrer Suche nach innerer Einkeh ... mehr
Entertainer und Moderator Kurt Krömer bleibt doch beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). «Krömer kündigt nicht beim RBB, sondern kündigt ein neues Fernsehformat an», teilte der Sender am Donnerstag in Berlin mit. Nach ... mehr
Der WDR kann Günther Jauch für die ARD verpflichten. Das Verwaltungsgericht Köln wies laut Mitteilung vom Montag den Antrag eines Zuschauers ab, dem öffentlich-rechtlichen Sender durch eine einstweilige Anordnung vorläufig zu ... mehr
Der Regisseur und Drehbuchautor Dani Levy (52) würde die letzten 24 Stunden seines Lebens als «Fest» verbringen. Zunächst würde er mit dem Schöpfer über eine Fristverlängerung verhandeln, sagte der 52-Jä ... mehr
Wegen des Bürgerentscheids zu den städtischen Krankenhäusern kann das Stadtmodell im Lichthof des Neuen Rathauses vom 9. Januar bis 3. Februar 2012 nicht besichtigt werden. Das Kinderzimmer zieht für diese Zeit in den Raum 21 im ... mehr
Insgesamt werden für beide Veranstaltungen jeweils 200 Ordner benötigt. Die AG 13. Februar sucht Ordnerinnen und Ordner für die von ihr verantworteten Veranstaltungen am 13. und am 18. Februar. Eine Einweisung erfolgt am 8. und am  ... mehr
Das Frauenstadtarchiv Dresden lädt zum Stadtspaziergang mit Una Giesecke zum Thema ?Frauengeschichten aus der Dresdner Neustadt ? Eine Spurensuche abseits der Touristenpfade? am Donnerstag, 19. April, 18 Uhr, herzlich ein. Treffpunkt ist am  ... mehr
Am Sonnabend, 13. Oktober 2012, beginnt das öffentliche Schwimmen im Georg-Arnhold-Bad aufgrund einer Veranstaltung erst 13 Uhr.Alle Informationen zu den Dresdner Hallenbädern finden Sie im Internet unter www.dresden.de/schwimmhallen.  ... mehr
Die Arbeitsgemeinschaft ?Jüdische Sammlungen? wird ihre Jahrestagung vom 8. bis 11. Oktober 2013 in Dresden abhalten. Der Dresdner Verein Hatikva, Bildungs- und Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur e. V., ist ge ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ausstellung "Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege" im Zentrum für Baukultur bis zum 9. Juli verlängert Wegen großem Interesse der Besucher wird  ... mehr
Workshop am 2. Juli 2022 Friedhöfe sind Orte mit Zukunft und so lädt das für Dresdens Ruhestätten zuständige Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft am Sonnabend, 2. Juli 2022, ... mehr
Die Umgestaltung des Dorfkerns Altdobritz ist weiter vorangekommen. Bereits seit letztem Sommer ist der Spielplatz fertig. Im Dezember 2021 startete die Neugestaltung der Parka ... mehr
Ausschreibung ab Mittwoch, 29. Juni 2022 Das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung schreibt die Freifläche am Käthe-Kollwitz-Ufer unterhalb der Albertbrücke zur Neuvermietu ... mehr
Anzeige