NEWSTICKER

Kurt Krömer will nicht weg vom RBB

Entertainer und Moderator Kurt Krömer bleibt doch beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). «Krömer kündigt nicht beim RBB, sondern kündigt ein neues Fernsehformat an», teilte der Sender am Donnerstag in Berlin mit. Nach der fünften Staffel «Krömer - Die internationale Show», die im Frühjahr 2011 in Berlin produziert werde, wolle er mit einer neuen Sendung starten.

Berlin . Entertainer und Moderator Kurt Krömer bleibt doch beim Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB). «Krömer kündigt nicht beim RBB, sondern kündigt ein neues Fernsehformat an», teilte der Sender am Donnerstag in Berlin mit. Nach der fünften Staffel «Krömer - Die internationale Show», die im Frühjahr 2011 in Berlin produziert werde, wolle er mit einer neuen Sendung starten. «Der RBB ist nach wie vor mein Heimatsender. Daran wird auch nicht geruckelt», sagte der Entertainer laut Sender.

Die «Berliner Zeitung» (Donnerstagausgabe) hatte Krömer zuvor mit den Worten zitiert, er habe gerade beim RBB gekündigt. «Nach der fünften Staffel der -Internationalen Show- im nächsten Jahr ist Schluss», hieß es weiter.

Der Leiter des RBB-Programmbereichs Neue Zeiten, Heiner Heller, sagte, Krömer gehöre zum RBB. «Wir arbeiten seit Jahren sehr gern und erfolgreich mit ihm.» Gemeinsam mit Krömer denke man gerade über neue Projekte nach.

Von «Krömer - Die internationale Show» produziert der RBB jährlich eine neue Staffel für Das Erste. Am Samstag ist im RBB ab 20.15 Uhr ein »Krömer-Abend" zu sehen, der mit der Show «Darf ich bitten...!» eröffnet wird.



ddp - Bild © ddp

geschrieben am: 19.08.2010
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
XI. Scheune Schaubuden Sommer Internationales Festival für Theater, Vergnügen und Musik 03. bis 13. Juli 2008   Was geht da vor? Was wachsen dort für wundersame Kuppeln? Was ist das für ein Treiben Zelt an Zelt? Wer  ... mehr
Reinhard Delau stellt seinen soeben erschienenen Roman am 23.1., um 19.00 Uhr in der Bibliothek Südvorstadt (Nürnberger Straße 28f, Tel. 471 34 26) vor. Dresden zu Beginn des 18. Jahrhunderts: Lorenzo Rimini, Legat des Vatikan, hat d ... mehr
Mit Schwung in den Frühling – Tanzworkshop, Eisdisco und eine Menge Sport und Spaß   Am Sonnabend, 28. März sind Tanzbegeisterte im Alter von 11 bis 25 Jahren herzlich in die Ballspielhalle der Freiber ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden sucht ab 1. Mai 2009, 1. Juni 2009 und 1. Juli 2009 Zivildienstleistende aus dem Raum Dresden für Tätigkeiten im Umwelt- und Denkmalschutz sowie für die Pflege und Betreuung in Integrationskindergärten ... mehr
Wissenschaftszentrum für Mikro- und Nanotechnologie am Qimonda-Standort denkbar  Die Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz begrüßt die Initiative der Sächsischen Staatsregierung, die Mikroelektronikforschung im Frei ... mehr
Während des Team Challenge Firmenlaufes kommt es am Montag (18. Mai) zu folgenden Verkehrseinschränkungen: Die Wilsdruffer Straße ist vom Kulturpalast in Richtung Postplatz - Sophienstraße - Theaterplatz ab 20 Uhr kurzzeitig g ... mehr
Einstimmiges Ergebnis   Der Architektenwettbewerb zur Sanierung und zum Umbau des Kulturpalastes endete am Donnerstag, den 19. Juni 2009, mit der Entscheidung des Preisgerichtes. Die Jury unter Vorsitz von Professor Jörg Friedrich (Hambur ... mehr
Klaus Fischer, Inhaber und Geschäftsführer der Fischerwerke GmbH & Co. KG, ist Ehrengast des kommenden 33. Gründerfoyers am 3. Dezember 2009 um 18:30 Uhr im Hörsaalzentrum der TU Dresden. Das Unternehmen ist u.a. durch die Fis ... mehr
Mit Massenblockaden gegen rechten Aufmarsch am 13. Februar in Dresden Bündnis „Dresden stellt sich quer“ ruft zu Aktionen des zivilen Ungehorsams auf Das bundesweite Bündnis „Nazifrei! Dresden stellt sich quer“ will ... mehr
Rupert Grint (21), Schauspieler, liebt ungewöhnliche Autos. Sein erstes Auto sei ein Eiswagen gewesen, sagte er der britischen Tageszeitung «The Sun», den er heute noch fahre. Der «Harry Potter»-Star liebe es, an seinem T ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
 ?Mit den Fraktionen habe ich in den letzten Tagen sehr ernstzunehmende Gespräche geführt. Es gab ein engagiertes Bemühen auf allen Seiten. Dafür zolle ich Respekt und bin ... mehr
Anzeige