NEWSTICKER

Detlef D! Soost und Mike Krüger treten bei Schlag den Star an

ProSieben lässt ab Oktober wieder Prominente gegen Publikumskandidaten im Mehrkampf antreten. Der Sender kündigte am Mittwoch vier neue Ausgaben von «Schlag den Star» an, der Promi-Variante von Stefan Raabs «Schlag den Raab». In den ersten beiden Shows gehen Choreograf und «Popstars»-Juror Detlef D! Soost und Komiker Mike Krüger an den Start.

München . ProSieben lässt ab Oktober wieder Prominente gegen Publikumskandidaten im Mehrkampf antreten. Der Sender kündigte am Mittwoch vier neue Ausgaben von «Schlag den Star» an, der Promi-Variante von Stefan Raabs «Schlag den Raab». In den ersten beiden Shows gehen Choreograf und «Popstars»-Juror Detlef D! Soost und Komiker Mike Krüger an den Start.

Sie messen sich ab 29. Oktober (20.15 Uhr) im Duell aus bis zu neun Spielen mit einem Zuschauerkandidaten. Die prominenten Teilnehmer der Ausgaben drei und vier stehen noch nicht fest. Raab fungiert in «Schlag den Star» künftig nicht mehr als Moderator, sondern übergibt diesen Posten an den «Schlag den Raab»-Moderator Matthias Opdenhövel. Dafür kann der Zuschauerkandidat einmal pro Sendung Raab als Joker einsetzen und «das ehrgeizige Allroundtalent um die Punkte kämpfen lassen».

Für die Prominenten geht es um «ihre Ehre und den guten Ruf». Die Publikumskandidaten können in jeder Folge mindestens 50 000 Euro erkämpfen. Gewinnt der «Star», erhöht sich der Jackpot für die nächste Show um weitere 50 000 Euro.

«Schlag den Star» ist der Re-Import einer Adaption von Raabs Show «Schlag den Raab». In Großbritannien läuft das abgewandelte Konzept unter dem Titel «Beat the Star». Die ersten vier Folgen von «Schlag den Star» erreichten im März und April 2009 im Durchschnitt einen Marktanteil von 17,5 Prozent bei der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer.

Damals waren TV-Moderator Wigald Boning, Ex-Tennisprofi Boris Becker, Ex-Handballer Stefan Kretschmar und der frühere Fußball-Profi Stefan Effenberg angetreten. Nur letzterer konnte gegen seinen Kontrahenten siegen.

Die neuen Folgen von «Schlag den Raab» starten am 18. September. In der Auftaktsendung geht es um eine Million Euro.



ddp - Bild © ddp

geschrieben am: 18.08.2010
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Mozilla-Präsident Tristan Nitot offenbart pressetext seine Vision vom Web Tristan Nitot im Interview mit pressetext (Foto: mozilla.org) Wenige Monate nach Veröffentlichung von Firefox 2 hat sich Mozilla mit einem Manifest zurückgemeldet. Im sogenan ... mehr
Eislaufen macht Spaß. Um das Laufen auf zwei Kufen auch zu einem sicheren Vergnügen zu machen, möchten der Eigenbetrieb Sportstätten und Bäder und seine Partner in der Freiberger Arena dafür sorgen, dass Jung und Alt un ... mehr
Mit der ersten Single „Boom Boom Pow“ eroberten THE BLACK EYED PEAS innerhalb von wenigen Tagen die Spitzen der Download-Charts rund um den Globus, sowie zum allerersten Mal Platz#1 der US-Billboardcharts! Ab heute gibt es den Videoclip z ... mehr
Unter der Überschrift „Im Osten viel Neues“ zeigt die Künstlerin Konstanze Feindt Eissner Skulpturen, Plastiken, Zeichnungen und Malerei im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1. Die Arbeiten sind seit 1989 entstan ... mehr
Der Erzählkünstler Jan Deicke tritt am 7.12., um 18.30 Uhr in der Bibliothek Reick (Walter-Arnold-Straße 17, Tel. 275 36 65) auf.   Im Zentrum der Geschichte des Dramatikers Albert Wendt steht ein komischer Kauz, ein Vogelkopp. ... mehr
Vom 1. April bis voraussichtlich 15. Juni 2010 erneuert die Stadt Dresden den Parkplatz vor dem Schloss Albrechtsberg. Mit der Maßnahme soll die Anlage städtebaulich aufgewertet und der ruhende Verkehr neu geordnet werden. Nach dem Umbau i ... mehr
Für einen Augenblick rang selbst die sonst so entspannte Lena Meyer-Landrut um Fassung: «Also, Schlagersängerin will ich ganz bestimmt nicht werden!», stellte sie am Montag auf einer Pressekonferenz in Köln klar. Genau dies ... mehr
Gojko Mitic (69), Schauspieler, sieht seinen bevorstehenden 70. Geburtstag gelassen. «Mein Geburtstag ist für mich ein Tag wie jeder andere. Ich habe sonst auch immer gearbeitet und meinen Geburtstag auf dem Pferderücken gefeiert&raqu ... mehr
Die «MS Ernst Moritz Arndt» gibt es schon lange nicht mehr. Das Frachtschiff der DDR-Flotte wurde Ende der 1960er Jahre außer Dienst gestellt. Immer noch lebendig sind aber die Erinnerungen an das Schiff. Der gebürtige Hallense ... mehr
Der Filmregisseur Andreas Dresen wird einen zweiten Dokumentarfilm über den Brandenburger CDU-Politiker Henryk Wichmann drehen. CDU-Fraktionschefin Saskia Ludwig teilte am Dienstag im Potsdamer Landtag mit, dass der Künstler sein Projekt in ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ausstellung "Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege" im Zentrum für Baukultur bis zum 9. Juli verlängert Wegen großem Interesse der Besucher wird  ... mehr
Workshop am 2. Juli 2022 Friedhöfe sind Orte mit Zukunft und so lädt das für Dresdens Ruhestätten zuständige Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft am Sonnabend, 2. Juli 2022, ... mehr
Die Umgestaltung des Dorfkerns Altdobritz ist weiter vorangekommen. Bereits seit letztem Sommer ist der Spielplatz fertig. Im Dezember 2021 startete die Neugestaltung der Parka ... mehr
Ausschreibung ab Mittwoch, 29. Juni 2022 Das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung schreibt die Freifläche am Käthe-Kollwitz-Ufer unterhalb der Albertbrücke zur Neuvermietu ... mehr
Anzeige