NEWSTICKER

Dresdner Antrag beim TANZPAKT Stadt-Land-Bund erfolgreich

In die Landeshauptstadt Dresden fließen Fördermittel aus dem Programm TANZPAKT Stadt-Land-Bund, mit dem der professionelle zeitgenössische Tanz gefördert und die Exzellenzentwicklung in der freien Tanzszene unterstützt werden. Ein gemeinsamer Antrag von TanzNetzDresden (Dresdner Kunstförderpreisträger 2014) und dem Verein Villa Wigman für TANZ e. V. behauptete sich jetzt unter 26 Mitbewerbern bundesweit erfolgreich. Beide Kooperationspartner werden zwischen 2022 und 2024 ein umfangreiches Künstlerresidenz-Programm umsetzen, das die künstlerische Stärkung der Tanzschaffenden in Sachsen zum Ziel hat. Insgesamt 18 Residenzen sind geplant, unter anderem zu den Schwerpunkten ?Netzwerk und Austausch?, ?Wissensgewinn und Erfahrung? sowie ?Vermittlung und Partizipation?. Die Vergabe der Residenzen erfolgt über eine Jury. Darüber hinaus ermöglicht die Förderung den weiteren Ausbau der Dresdner Villa Wigman, Bautzner Straße 107, als Proben- und Produktionsort der lokalen und regionalen Tanzszene.

Dresdens Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch freut sich mit den Ausgewählten und sagt: ?Die Würdigung des Antrags von TanzNetzDresden und Villa Wigman für TANZ e. V. bestätigt uns als Landeshauptstadt mit einem reichen kulturellen Erbe im Tanz darin, dass mit dem Tanz-Netzwerk und dem Erwerb der früheren Kleinen Szene nachhaltige Strukturen für die Förderung und Vermittlung des Tanzes aufgebaut werden konnten. Meine Glückwünsche an beide Partner und mein Dank für deren Engagement für den Tanz und die Verbesserung der Produktionsbedingungen für die freie Szene.?

Das Netzwerk TanzNetzDresden und der Verein Villa Wigman für TANZ e. V. werden im Rahmen der Kommunalen Kulturförderung institutionell durch das Amt für Kultur und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden gefördert. Im Rahmen einer Konzeptausschreibung für eine Erbpacht wurde die frühere Kleine Szene auf der Bautzner Straße im Jahr 2019 anknüpfend an die einstige Tanzschule von Mary Wigman zur Revitalisierung als Produktionshaus für die freie Szene im Tanz in die Verantwortung des gleichnamigen Vereins Villa Wigman für TANZ e. V. übergegeben.

Das Programm TANZPAKT Stadt-Land-Bund ist eine gemeinsame Initiative der Beauftragten des Bundes für Kultur und Medien, der Bundesländer und der Kommunen, um den professionellen zeitgenössischen Tanz zu fördern und die Exzellenzentwicklung zu unterstützen. Ziel ist die Förderung von substanziellen Projekten, die zur künstlerischen wie strukturellen Weiterentwicklung, Stärkung und Profilierung der Kunstform Tanz in Deutschland beitragen. Der TANZPAKT Stadt-Land-Bund unterstützt die ausgewählten Projekte mit insgesamt rund 2,5 Millionen Euro und begleitet mit diesem Betrag die von Kommunen, Bundesländern und weiteren Förderern bereitgestellten Kofinanzierungsmittel in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro.

geschrieben am: 14.10.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Ursula Demarmels hypnotisiert in der RTL-Show «Mein erstes Leben - Mich hat es schon einmal gegeben» in diesem Jahr erneut Prominente. Am 1. August erfährt der ehemalige «Let-s Dance»-Kandidat und «Topmodel»-J ... mehr
Für den Girls' Day und den Boys' Day am 14. April sucht die Gleichstellungsbeauftragte für Frau und Mann der Landeshauptstadt, Kristina Winkler, Dresdner Unternehmen und Einrichtungen, die interessierten Jugendlichen Ber ... mehr
Maximale Kapazität liegt bei 8500 SitzplätzenZum Saisonfinale von Dynamo Dresden am Sonnabend, 14. Mai, veranstalten die Stadion Dresden Projektgesellschaft und die Landeshauptstadt Dresden ein Public Viewing für die Dresdner Fu&szli ... mehr
Zur Durchführung des Planfeststellungsverfahrens wird jetzt die Ergänzung zur Planpräzisierung des Rahmenbetriebsplanes in den Gemeinden, in denen sich das Vorhaben auswirkt, einen Monat zur Einsicht ausgelegt. Im Rathaus, Dr.-Kü ... mehr
Ab heute steht die kostenlose App zum Dresdner Stadtfest für Apple und Android zum Download bereit. Die weiterführenden Links zum App Store und Android Market finden Smartphonebesitzer unter www.dresdner-stadtfest.com/app. Neben der komplet ... mehr
Dr.-Külz-Ring ab Sonntag, 8. Januar 2012 wieder freiVor dem Dresdner Rathaus, am Dr.-Külz-Ring wird gegenwärtig ein Turmdrehkran aufgestellt. Die Arbeiten sollen morgen beendet sein. Die Straße vor dem Rathaus wird ab Sonntag ... mehr
Wegen des Elbhangfestes kommt es vom 23. Juni, 8 Uhr bis zum 24. Juni, 23 Uhr zu wesentlichen Verkehrseinschränkungen zwischen den Stadtteilen Loschwitz und Pillnitz. Autos dürfen in dieser Zeit auf der Pillnitzer Landstraße, der Or ... mehr
Zum vierten Mal in Folge bietet die Trainingseishalle seit Montag, 25. Juni, und noch bis zum 19. August Sommereis. Die ersten Vereine nutzten die neue Eisfläche bereits. ... mehr
Der Nikolaus-Morgen begann für die Männer vom Dresdner Winterdienst mit maximal fünf Zentimeter Neuschnee, Temperaturen von bis zu minus 4 Grad ? vor allem aber mit zeitigem Aufstehen. Seit vier Uhr ist die erste Schicht auf den Haup ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Das Palais im Großen Garten ist eines von elf Trauobjekten des Standesamtes Dresden. Am Standort waren 2022 Baumaßnahmen geplant, die allerdings verschoben wurden. In gemeinsam ... mehr
Aufgrund mehrerer Versammlungen und einer Sportveranstaltung werden am Sonntag, 17. Oktober 2021, zahlreiche Straßen und Brücken in Dresden zeitweise gesperrt sein. Ab Mittag b ... mehr
Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 entschied eine Jury unter Leitung von Professor Jörg Joppien, Dekan an der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität Dresden, zum ac ... mehr
Damit ist das Projekt auch ein gelungenes Beispiel für die Möglichkeiten der direkt gewählten Vertreterinnen und Vertreter in den Stadtbezirken. Sie entschieden, dass ein wesen ... mehr
Anzeige