NEWSTICKER

Ganz nah dran: Kommunale Bürgerumfrage 2018

Ab Donnerstag, 8. März 2018, erhalten 13 000 per Zufall aus dem Melderegister ausgewählte Dresdnerinnen und Dresdner von der Landeshauptstadt Dresden per Brief den Fragebogen zur Kommunalen Bürgerumfrage (KBU). Oberbürgermeister Dirk Hilbert wendet sich im Anschreiben persönlich an die Empfänger: ?Schon seit 1993 führt die Landeshauptstadt Dresden die Kommunale Bürgerumfrage durch. Ihr Ziel ist es, die tatsächlichen Lebensumstände der Dresdnerinnen und Dresdner statistisch zu erfassen sowie ihre Meinungen und Wünsche kennenzulernen. Die Ergebnisse haben zum Beispiel Einfluss auf die Gestaltung von Planungen, Konzepten oder Förderrichtlinien. Ich bitte Sie herzlich, sich mit Ihrer Teilnahme einzubringen.? Die Stadtverwaltung Dresden hat in den Fragebögen das zusammengetragen, was sie von und über die Dresdnerinnen und Dresdner wissen sollte, jedoch aus anderen Quellen nicht in Erfahrung bringen kann. Dazu gehören Themen wie Verkehrsmittelwahl, Ehrenamt, Wohnverhältnisse und Bürgerbeteiligung.

Ablauf

Der ausgefüllte Fragebogen kann sowohl zurückgesendet als auch im Rathaus oder in den Bürgerbüros abgegeben werden. Ein freigemachter Rückumschlag liegt bei. Neben der Möglichkeit, den Fragebogen schriftlich auszufüllen, lassen sich die Fragen auch online beantworten. Die Teilnahme an der Befragung ist freiwillig. Alle Daten werden anonym ausgewertet. Die KBU läuft bis Mitte Mai. Anschließend erfolgt die Auswertung. Die Ergebnisse liegen voraussichtlich Ende dieses Jahres vor.

Hintergrund

Die KBU ist die Zwölfte seit 1993. Die Umfrage ergibt ein repräsentatives Bild über die Lebensbedingungen der Bevölkerung. Dazu gehören verschiedene Bereiche wie Wohnen, Wirtschaft, Verkehr, Sicherheit und Freizeit in Dresden. Die Befragungsergebnisse werden sowohl dem Stadtrat als auch den Ämtern eine wichtige Entscheidungsgrundlage in vielen Themengebieten sein. Je die Hälfte der Befragten erhält einen in Teilen unterschiedlichen Fragebogen. Jeder dieser Fragebögen besteht jeweils aus 16 Seiten mit 82 Fragen (Bogen A) beziehungsweise 80 Fragen (Bogen B). Hauptthemen des Fragebogens A sind zum Beispiel die Sicherheit in der Stadt, die Verkehrsmittelwahl sowie das Ehrenamt und das soziale Miteinander. Der Fragebogen B enthält beispielsweise Fragen zur Wohnungsausstattung, zu Wohnwünschen und Umzugsplänen, zu allgemeinen Lebensbedingungen, zur Nutzung von Einrichtungen sowie zur Bürgerbeteiligung und zur Stadtverwaltung.

Kontakt

Fragen im Zusammenhang mit der Kommunalen Bürgerumfrage können telefonisch unter 0351-4886922 oder per E-Mail an umfrage@dresden.de geklärt werden.

geschrieben am: 07.03.2018
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das sächsische Baugewerbe hat im Mai deutlich mehr umgesetzt als im Vormonat. Der Gesamtumsatz aller Betriebe des Hoch- und Tiefbaus sowie des Bauhauptgewerbes lag bei 470 Millionen Euro und damit elf Prozent höher als im April, wie das Sta ... mehr
Eric Clapton veröffentlicht am 24. September sein neues Album «Clapton». Die Platte sei eine Rückbesinnung auf die Anfänge des 1945 im britischen Surrey geborenen Sängers und Gitarristen, teilte Warner Music am Freitag ... mehr
Nach dem Doppelmord in der sächsischen Kleinstadt Groitzsch hat sich ein 40 Jahre alter Mann am Donnerstagabend in Bayern der Polizei gestellt. Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag in Leipzig mitteilten, gilt der Mann als dringend tatve ... mehr
Nach einjährigem Problelauf des Modellprojekts ?HaiDog? lautet die Bilanz der Stadt: Die neuen ?HaiDog?-Behälter fanden kaum Akzeptanz in der Bevölkerung und verbessern die Sauberkeit auf Dresdens Straßen und Gehwegen nur gerin ... mehr
Der 23 Jahre alte Goldstirnsittich musste ins Dresdner Tierheim, weil die vorherigen Besitzer leider verstorben sind. Da das Tier in der ungewohnten Umgebung nur schlecht zurechtkommt und der nötige Freiraum fehlt, suchen die Mitarbeiterinnen  ... mehr
?Formen, Farben, Vielfalt ? Es lebe der Friedhof!? lautet das aktuelle Motto zum Tag des Friedhofs am 17. und 18. September.Diesen Tag, der bundesweit am dritten Septemberwochenende begangen wird, nehmen zehn Dresdner Friedhofsverwaltungen zum An ... mehr
Ab sofort stehen auf www.dresden.de/pflege verschiedene Informationen rund um das Thema Pflege bereit. In enger Zusammenarbeit mit dem PflegeNetz Dresden informiert die Landeshauptstadt unter anderem zu Tagespflege, Kurzzeitpflege und Pflegeheimen ... mehr
In der vergangenen Woche sind zwei Vertreter der Kultur- und Kreativwirtschaft Dresdens im Rahmen der Jahreskonferenz der ?Initiative Kultur- und Kreativwirtschaft der Bundesregierung? in Berlin für ihre hervorragende Arbeit ausgezeichnet word ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt muss die für heute angekündigte Ampelabschaltung aus technischen Gründen verschieben. Deshalb läuft der Verkehr heute in gewohnter Weise weiter auf dem Platz ohne Einschränkungen. ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Vollkornflocken, Fette aus Nüssen und Ölen, Vitamine und Mineralstoffe aus Obst ergeben eine Energiekugel, die für werdende Mütter oder stillende Frauen wertvolle Nährstofflief ... mehr
Menschen mit Mobilitätsbehinderungen haben seit Januar 2022 die Möglichkeit, beim Sozialamt eine monatliche Zuwendung zu beantragen, um Ziele in Freizeit und Alltag zu erreiche ... mehr
Vom Dienstag, 4. bis Donnerstag, 6. Oktober 2022 veranstaltet das Amt für Kultur und Denkmalschutz im Kulturrathaus eine Fachtagung, die die im Jahre 2011 begonnene Reihe von D ... mehr
Viele Menschen im Alter beschäftigt die Frage, wie sie bei Bedarf notwendige Pflegeleistungen bezahlen sollen. Kann ich mir einen Pflegeheimplatz leisten? Müssen Kinder für ihr ... mehr
Anzeige