NEWSTICKER

Grundhafter Ausbau der Heinrichstraße



Ab Montag, 1. Juli, bauen Fachleute die Heinrichstraße, im Abschnitt zwischen Palaisplatz bis westlich der Einfahrt zur Heinrichstraße 14, voraussichtlich bis 30. Oktober aus.Der grundhafte Ausbau der Straße umfasst auch den Rückbau der alten Gleisanlagen. Die Fertigung der Straßendecke ist nach historischem Vorbild in Granitkleinpflaster vorgesehen.

Die Baufirma versieht die Gehwege mit Granitkrustenplatten und Kleinpflasterstreifen.Bauleute gestalten die Parkfläche neu, dabei sind zwei Stellplätze für Elektrofahrzeuge mit Ladestation vorgesehen. Zusätzlich kommen zwei Fahrradanlehnbügel hinzu. Die Oberflächenbefestigung der Parkflächen erfolgt mit Kleinpflaster, die Markierung wird mittels Markierungsnägeln aus Aluminium vorgenommen.Die Straßenbeleuchtung wird nach historischem Vorbild erneuert.

Weiterhin ist die Neupflanzung von sechs Winterlinden vorgesehen. Am Palaisplatz erfolgt die Anordnung von Pflanzkübeln, Bänken und Papierkörben.Die Baumaßnahme umfasst darüber hinaus Neubau- und Sanierungsarbeiten an Ver- und Entsorgungsleitungen der DREWAG Stadtwerke GmbH, der Telekom und an Anlagen der Stadtentwässerung Dresden GmbH. Die Arbeiten an den Anlagen der Stadtentwässerung Dresden GmbH erfolgen teilweise außerhalb des genannten Baubereiches der Heinrichstraße. Dieser Bereich befindet sich am Palaisplatz zwischen Großer Meißner Straße und Königsstraße.

Die Arbeiten erfordern bis 30. Oktober die bauzeitliche Änderung der Parkanordnung am Palaisplatz von Quer- auf Längsparken.Auf Grund der Platzverhältnisse können die Bauleute ab 1. Juli nur unter Vollsperrung die Straße sanieren. Zu Fuß sind die Eingänge der Grundstücke und Häuser erreichbar.

Beauftragt ist die Firma ARGE Eurovia VBU GmbH/Wolfgang Hausdorf e. K.Die Baukosten betragen rund 220 000 Euro. Im Auftrag des Stadtplanungsamtes der Landeshauptstadt Dresden erfolgen die Arbeiten unter denkmalschutzgerechten Aspekten und fallen ins Fördergebiet Städtebaulicher Denkmalschutz ?Innere Neustadt?

. Der Straßenausbau wird mit Fördermitteln durch den Bund und den Freistaat Sachsen sowie mit Eigenmitteln der Landeshauptstadt Dresden finanziert.
geschrieben am: 27.06.2013
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Lenny Kravitz (46), Sänger, sang in einem Restaurant in New Orleans spontan mit einem Chor. Der Sänger saß auf einer Terrasse, als er in der Nähe einen Chor hörte, der seinen Hit «Fly away» sang. Berlin . Lenny K ... mehr
In einer Sozialeinrichtung in Crimmitschau im Landkreis Zwickau hat am Samstagnachmittag ein Jugendlicher mit einer Eisenstange auf seine Erzieherin eingeschlagen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 15-Jährige dadurch die Geldb&oum ... mehr
Die Linke kritisiert den am Dresdner Amtsgericht laufenden Prozess gegen zwei mit der Berichterstattung zur sogenannten Sachsensumpf-Affäre befasste Journalisten. Der derzeitige «Kampf um die Unabhängigkeit des Journalismus» hab ... mehr
Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Sachsens bietet zum Start des neuen Schuljahres zahlreiche Gottesdienste an. Neben speziellen Feiern für kirchliche Pädagogen würden an den evangelischen Schulen Familiengottesdienste gefeiert,  ... mehr
Sachsen will als Konsequenz aus dem Hochwasser Bäume auf den Deichen roden. Zwei Drittel der insgesamt 680 Kilometer Deiche seien mit Gehölzen bewachsen, sagte Umweltminister Frank Kupfer (CDU) am Mittwoch in Großenhain. Nach der Flut ... mehr
Die Staatsregierung hat Probleme beim Auszahlen der Hilfsgelder an Hochwasser-geschädigte Haushalte. Grund seien fehlende Daten der Stadt Görlitz, sagte ein Sprecher der Staatskanzlei am Dienstag in Dresden der Nachrichtenagentur . Die Hilf ... mehr
«Das aktuelle Sportstudio» im ZDF läuft künftig am Samstag immer um 23.00 Uhr. Die Umstellung auf den neuen festen Sendetermin starte am 11. September, sagte ein Sendersprecher am Mittwoch auf -Anfrage in Mainz. Er bestätig ... mehr
Gewonnen hat ein Bildautor aus Radeberg Der Sieger im Fotowettbewerb zum 100. Rathausgeburtstag steht fest. Gewonnen hat ein Bildautor aus Radeberg. Die Aufnahme von Manfred Töpper aus dem Jahr 1972 zeigt die Plastik „Bacchus auf Esel  ... mehr
In der 14. Kalenderwoche gehen die Arbeiten wie folgt weiter:Planungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseAn der Vorlandbrücke im Altstädter Bereich geht die Montage der Krag- und Längsträger f ... mehr
Am kommenden Sonnabend und Sonntag, 2. und 3. Juli, findet jeweils von 13 bis 15 Uhr das dritte Vermittlungswochenende im städtischen Tierheim Dresden-Stetzsch, Zum Tierheim 10, statt. Zahlreiche liebe Tiere warten auf ein neues oder auch alte ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ausstellung ?Zyklus und Ausbruch? widmet sich gesellschaftskritischen Fragen Im Dezember 2021 startete in der Galerie 2. Stock im Neuen Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, eine neue Au ... mehr
Das Stadtarchiv hat neue Sprechzeiten: montags: 9 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags: 9 bis 17 Uhr. Am Mittwoch und Freitag entfallen die bisherigen Sprechzeiten. In dringen ... mehr
Im Zusammenhang mit der am Donnerstag, 20. Januar 2022, veröffentlichten Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Dresden stellt die Versammlungsbehörde vor dem Hintergrund ande ... mehr
Ab Montag, 24. Januar, bis einschließlich 13. März 2022 gelten neue Quarantäneregeln in Dresden. Dies hat die Stadt Dresden entsprechend eines Landeserlasses in einer neuen All ... mehr
Anzeige