NEWSTICKER

Statement der Landeshauptstadt und des Rektors der TU Dresden zur Menschenkette



Zur aktuellen Diskussion um die Menschenkette und einer möglichen Störung der Menschenkette durch die Junge Landsmannschaft geben die Landeshauptstadt Dresden und der Rektor der Technischen Universität Dresden nachfolgende Erklärung ab:Unter dem Motto ?Erinnern und Handeln. Für mein Dresden? soll die Menschenkette den gemeinsamen Willen der Dresdnerinnen und Dresdner ausdrücken, ihr Erinnern mit dem Bekenntnis zu Frieden, Demokratie und Menschenrechten zu verbinden. Wie ein symbolischer Schutzwall soll sie die Dresdner Innenstadt umschließen und als Symbol friedlichen Erinnerns und Mahnens wie auch als ein klares und starkes Zeichen gegen die Vereinnahmung dieses Gedenkens durch Rechtsextreme wirken.

Von Dresden soll am 13. Februar ein Zeichen für Frieden und Menschlichkeit ausgehen. Gewalt und Fremdenfeindlichkeit dürfen in unserer Stadt keinen Platz haben.?Mit der Menschenkette wollen wir der Zerstörung Dresdens vor 66 Jahren gedenken, vor allem aber auch ein unmissverständliches Zeichen gegen Rechtsextremismus, gegen jede Form von Gewalt und Ausländerfeindlichkeit sowie für Weltoffenheit setzen.

Alle Menschen, die mit uns gemeinsam zeigen wollen, dass hier kein Platz für radikales Gedankengut ist, sind eingeladen, sich mit uns in die Menschenkette einzureihen. Damit sollte auch klar sein, wer in dieser Menschenkette nicht willkommen ist?, so der Versammlungsleiter Professor Hans Müller-Steinhagen.Informationenwww.13februar.

dresden.de
geschrieben am: 08.02.2011
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Gwyneth Paltrow (37), Schauspielerin, möchte viel Zeit mit ihren Kindern verbringen und nimmt dafür gerne mangelnde Rollenangebote in Kauf. «Es ist natürlich nicht das Beste für die Karriere, aber meine Kinder sind erste Pri ... mehr
Rocksänger Ozzy Osbourne leidet wegen seiner Bücherleidenschaft sehr unter seiner Legasthenie. Er wünsche sich, richtig lesen zu können, sagte der 62-Jährige dem «Zeit-Magazin». Seit seiner Kindheit falle es ihm & ... mehr
Trotz milliardenschwerer Konjunkturprogramme des Bundes schwächelt das sächsische Handwerk. Der Umsatz der Branche sank im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2008 um 2,7 Prozent, im gewerblichen Bereich sogar um 11,6 Prozent, wie das Statisti ... mehr
Ringo Starr gilt als der unspektakulärste Beatle. Ein Pechvogel war er außerdem: Als Kind erkrankte er mehrfach lebensbedrohlich, als Erwachsener starb er fast am Alkohol. Als Schlagzeuger gab er dem Berufsbild ein völlig neues Image. ... mehr
Marion Cotillard (34), französische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin («La vie en rose»), träumt «relativ oft vom Weltuntergang». «In letzter Zeit hat sich das allerdings etwas gelegt», sagte Co ... mehr
Bundespräsident Christian Wulff wird bei seinem Antrittsbesuch in Sachsen am kommenden Mittwoch mehrere Stationen in Dresden besuchen. «Nach derzeitigem Stand der Planung wird der Bundespräsident vor der Landtagssitzung eine ganz kurz ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab dem kommenden Jahr wirkt die vom Bund beschlossene Grundsteuerreform. Dass damit für die Dresdnerinnen und Dresdner keine höheren Steuern verbunden sein sollen, hat der Stad ... mehr
Für einen vollständigen Impfschutz sind drei Impfungen notwendig. Ein sehr guter Schutz bestehe allerdings schon etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung. Die dritte Impfung i ... mehr
Die Weichen für die Zukunft der Wasserskianlage im Kiessee Leuben sind gestellt. Einen Monat nachdem der Betreiber der Anlage seinen Bauantrag für die Errichtung eines Serviceb ... mehr
Historische Unterlagen aus verschiedenen Archiven zusammengetragen Viele dieser Unterlagen stammen aus dem eigenen analogen Bestand des Amtes. Durch die Verluste zahlreicher K ... mehr
Anzeige