NEWSTICKER

In Dresden-Sporbitz entsteht eine neue Unterkunft für Geflüchtete

In dieser Woche hat Dresden 159 Asylsuchende aufgenommen. Bis zum Jahresende kommen noch zirka 500 weitere hinzu. Die städtische Unterbringungsstrategie ist darauf ausgerichtet, Geflüchtete möglichst dezentral in Wohnungen und in Wohnheimen, die sich gut ins Wohnquartier einfügen, unterzubringen. Allerdings reicht die Platzkapazität in den vorhandenen Gebäuden nicht aus, um alle ankommenden Geflüchteten unterzubringen. Deshalb werden neue Standorte errichtet. Dazu stellt das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung klar: frühere Planungen hinsichtlich einer großen Flüchtlingsunterkunft im Interkommunalen Gewerbepark Dresden/Heidenau an der Pirnaer Landstraße in Sporbitz werden nicht weiterverfolgt.

Aktuell prüft das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung in der ganzen Stadt Flächen zur Errichtung von Wohncontainern, sogenannten Mobile Raumeinheiten (MRE). In Sporbitz, jedoch nicht im Gewerbepark Dresden/Heidenau, ist vorgesehen, ein Wohnheim mit insgesamt 52 Plätzen aufzubauen. Aktuell läuft für das Areal Am Werk 1 ein Bauantragsverfahren zur Errichtung von 13 Wohneinheiten für Geflüchtete aus verschiedenen Herkunftsländern. Der Bauantrag wurde Anfang November eingereicht. Mit einer Baugenehmigung wird in Kürze gerechnet. Bis es soweit ist, wird der Standort als Zwischenlager für die MRE genutzt. Die Liegenschaft grenzt an das Stadtteilzentrum von Sporbitz. Auf dem Gelände befindet sich ein altes Schulgebäude, zuletzt befand sich hier eine Außenstelle des Beruflichen Schulzentrums für Agrarwirtschaft und Ernährung. Die Unterkunft soll Anfang 2023 für die Unterbringung von Geflüchteten genutzt werden.

Die Landesdirektion Sachsen weist die Schutzsuchenden der Stadt zur Unterbringung zu. Die rechtliche Grundlage bildet das Sächsische Flüchtlingsaufnahmegesetz. Alle Kommunen in Deutschland haben die gesetzliche Pflicht, für eine menschenwürdige Unterkunft der Geflüchteten Sorge zu tragen. Auch die Landeshauptstadt Dresden steht in der Verantwortung.
Infos rund ums Thema Asyl in Dresden: www.dresden.de/asyl

geschrieben am: 18.11.2022
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
In der 3. Kalenderwoche gehen die Arbeiten wie folgt weiter:Planungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseNachdem in der vergangenen Woche die beiden Hauptträger, die das Käthe-Kollwitz-Ufer überspan ... mehr
Jüngste Messwertspitze lag am Sonntagmittag bei 3,60 MeterNachdem die Elbe am Pegel Dresden am Sonntagmittag 13 Uhr einen Wert von 3,60 Meter erreicht hatte, sinkt das Wasser kontinuierlich. Heute Nacht 1 Uhr wurden 3,42 Meter, morgens 7 Uhr 3 ... mehr
Am 20. Dezember, 13.30 bis 15.30 Uhr, werden anlässlich eines Beförderungsappells der Offiziersschule des Heeres die Augustusbrücke und angrenzende Bereiche des Theaterplatzes für Fahrzeugverkehr und Straßenbahn gesperrt.  ... mehr
Die ausgetretene und wacklige Treppe des Barfußweges in Wachwitz wird bis zum 2. November 2012 ausgebessert. ... mehr
Oberbürgermeisterin verlieh am 16. März den Kunstpreis an die Schauspielerin Ursula Geyer-Hopfe und den Förderpreis an die Kulturwerkstatt friedrichstadtZentral e. V.Am Sonnabend, 16. März 2013 hat Oberbürgermeisterin Helma ... mehr
Am kommenden Montag, den 12. August, startet für die unterschiedlichen Eissportarten wie Short Track, Eishockey oder Eiskunstlauf in der EnergieVerbund Arena Dresden der Trainingsbetrieb. ... mehr
Der Ortschaftsrat Oberwartha tagt am Donnerstag, 12. Dezember 2013, 18.30 Uhr, in der Ortschaft Oberwartha, Versammlungsraum, Max-Schwan-Straße 4. ... mehr
Verhandlungen mit den Preisträgern beginnen - Entscheidung im Oktober 2014 ... mehr
Am 26. Februar begannen die öffentlichen Auslegungen des neuen Flächennutzungsplans sowie des Landschaftsplans für Dresden. Im Rahmen dieser Beteiligung finden in den nächsten vier Wochen Bürgerversammlungen in den Stadttei ... mehr
Vom 28. September bis voraussichtlich 30. Oktober wird die Stützmauer an der Schillerstraße ab Höhe Plattleite bis Schillerstraße Haus-Nr. 15 instand gesetzt. Die Arbeiter bese ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Seit Oktober 2022 hat das Straßen- und Tiefbauamt die beiden Fußwege der Jägerstraße zwischen Bautzner Straße und Radeberger Straße auf einer Länge von jeweils etwa 160 Metern  ... mehr
Der Bundesrat hat heute dem Wohngeld-Plus-Gesetz zugestimmt. Damit kann die größte Wohngeldreform in der Geschichte Deutschlands zum 1. Januar 2023 in Kraft treten. Tiefgreife ... mehr
Die neue Rettungswache im Stadtteil Leuben ist seit heute, Freitag, 25. November 2022, offiziell in Betrieb. An der Zamenhofstraße 2 entstand seit September 2020 für rund 5,5 M ... mehr
Anzeige