NEWSTICKER

Stadtrat ebnet Weg für EU-Förderung ausgewählter Stadtteile

Die Landeshauptstadt Dresden möchte ausgewählte Stadtteile mithilfe von EU-Fördermitteln nachhaltig weiter entwickeln. Dabei geht es vor allem um die Gestaltung öffentlicher Räume, die Verbesserung der Infrastruktur, die Belebung der lokalen Wirtschaft sowie die Weiterentwicklung sozialer und kultureller Angebote. Dazu erarbeitete das Amt für Stadtplanung und Mobilität von März bis Juni 2022 Förderkonzepte für die drei geplanten Gebiete Altgruna, den Dresdner Südwesten/Cottaer Bogen (Briesnitz, Cotta, Gorbitz und Löbtau) und die Johannstadt/Pirnaische Vorstadt.

Ein wichtiger Baustein für die Konzepte sind die jetzt online veröffentlichten Ergebnisse der Bürgerbeteiligungen mit über 1.000 Anregungen und Wünschen für die verschiedenen Gebiete:
https://www.dresden.de/johannstadt-umfrage
https://www.dresden.de/suedwest-umfrage
https://www.dresden.de/altgruna

Der Stadtrat stimmte den Förderkonzepten am 15. September 2022 zu. Damit ist die Grundlage gelegt und die Stadt kann nun die Aufnahme der drei Fördergebiete in das Programm ?Nachhaltige integrierte Stadtentwicklung? beantragen. Das Förderprogramm läuft von 2021 bis 2027 und ist Teil des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE). Die Gesamtsumme für die beantragten Projekte in den drei Gebieten beträgt knapp 28 Millionen Euro. Die Finanzierung soll zu 70 Prozent durch EU-Mittel und den Freistaat Sachsen erfolgen. Voraussichtlich im ersten Quartal 2023 fällt die Entscheidung zu den Förderanträgen. Bei einer Zusage könnten die ersten Projekte im Laufe des Jahres 2023 starten. 

Hintergrund:
Im Jahr 2021 führte das Amt für Stadtplanung und Mobilität eine Online-Befragung und zwei Workshops zu den künftigen Planungen sowie zur Entwicklung und Stärkung von Altgruna durch. An der Umfrage nahmen 147 Personen teil, an den ganztägigen Planungs-Workshops jeweils etwa 20 Personen. 
Im Frühjahr 2022 folgten Online-Umfragen für die Gebiete Johannstadt/Pirnaische Vorstadt und den Dresdner Südwesten/Cottaer Bogen. Im Mittelpunkt standen vor allem Fragen zu baulichen Projekten, zur Gestaltung von barrierefreien Freiräumen sowie Spielplätzen und Parkanlagen. Die Ergebnisse von mehr als 1.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern flossen nun in die EFRE-Förderkonzepte für die weitere Gestaltung der Gebiete ein. Die geplanten Projekte sollen zu einer CO2-Reduzierung beitragen, die Stadtökologie verbessern und die Stadtteile wirtschaftlich und sozial weiter beleben.

geschrieben am: 20.09.2022
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Wochenmärkte in Dresden öffnen mit Beginn der Sommerzeit länger. Das betrifft sowohl die kommunalen als auch die im Auftrag der Landeshauptstadt Dresden veranstalteten Wochenmärkte.Auf dem Altmarkt schließen die Hä ... mehr
Die kulturelle und künstlerische Vielfalt von Dresdens Partnerstadt St. Petersburg ist am 10. Juni 2011 ab 17 Uhr im GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau beim ?10. Hellerau meets Internationals: St. Petersburg Festival? an ... mehr
Mit einer Abendveranstaltung im Fritz-Löffler-Saal des Kulturrathauses der Stadt Dresden wird der Tag des offenen Denkmals am Sonnabend, 10. September, 19 Uhr in Dresden eröffnet. In diesem Jahr ist das Thema ?Romantik, Realismus, Revolut ... mehr
Im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft erhält die Grünanlage an der Bahnhofstraße Niedersedlitz ein historisches Rondell wieder. Die Fachleute des Regiebetriebes Zentrale Technische Dienstleistungen beginn ... mehr
Auch wenn in manchen Bundesländern (NRW, Bayern) für das Jahr 2011 erst vorläufige Geborenenzahlen veröffentlicht worden sind, so steht doch schon fest: Der inoffizielle Titel ?Geburtenhauptstadt? wurde verteidigt. ... mehr
?Sport frei!? heißt es in der Mitmachhalle (Halle 4) zur Messe aktiv + vital von Freitag, 8. März, bis Sonntag, 10. März, in der Messe Dresden, Messering 6. Der Sportstätten- und Bäderbetrieb der Landeshauptstadt Dresden ... mehr
Anlässlich der Eröffnung der Dresdner Musikfestspiele 2013 wird der Primátor der tschechischen Partnerstadt Ostrava, Petr Kajnar, vom 12. bis 14. Mai 2013 in Dresden erwartet. Petr Kajnar besucht gemeinsam mit Bürgermeister Dr ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt lässt auf der Kohlsdorfer Straße Schäden beheben. Die Straße ist deshalb vom 18. Juli bis 20. Juli zwischen Otto-Harzer-Straße und Altfrankener Dorfstraße voll gesperrt sowie vom 2 ... mehr
Langsam wird es kalt in der EnergieVerbund Arena: Nachdem die Trainingseishalle bereits seit 18. Juli mit besten Bedingungen aufs Dresdner Sommereis lockt, wird nun auch die Arena für den perfekten Start in die Saison vorbereitet.  ... mehr
Am Donnerstag, 6. November, werden Detlef Thiel, Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft und die Leiterin der Dresdner Fielmann-Niederlassung in der Dresdner Neustadt, Annette Baumann, die Pflanzung von drei Japanischen Schnur ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Vollkornflocken, Fette aus Nüssen und Ölen, Vitamine und Mineralstoffe aus Obst ergeben eine Energiekugel, die für werdende Mütter oder stillende Frauen wertvolle Nährstofflief ... mehr
Menschen mit Mobilitätsbehinderungen haben seit Januar 2022 die Möglichkeit, beim Sozialamt eine monatliche Zuwendung zu beantragen, um Ziele in Freizeit und Alltag zu erreiche ... mehr
Vom Dienstag, 4. bis Donnerstag, 6. Oktober 2022 veranstaltet das Amt für Kultur und Denkmalschutz im Kulturrathaus eine Fachtagung, die die im Jahre 2011 begonnene Reihe von D ... mehr
Viele Menschen im Alter beschäftigt die Frage, wie sie bei Bedarf notwendige Pflegeleistungen bezahlen sollen. Kann ich mir einen Pflegeheimplatz leisten? Müssen Kinder für ihr ... mehr
Anzeige