NEWSTICKER

Schneller Mobilfunkausbau

Die Landeshauptstadt Dresden, die Technischen Werke Dresden und die Telekom-Tochter DFMG Deutsche Funkturm GmbH haben Dienstag, 23. November 2021, eine gemeinsame Rahmenvereinbarung zur deutlichen Verbesserung des Mobilfunks abgeschlossen:
Die Stadt stellt geeignete kommunale Liegenschaften als Standorte für den Netzausbau zur Verfügung. Die Deutsche Funkturm darf öffentliche Beleuchtungsmasten und Infrastrukturen der Versorgungs- und Verkehrsbetriebe für den Ausbau kleiner Funkzellenanlagen nutzen. Die sogenannten Small Cells steigern die Kapazitäten des Mobilfunknetzes und sorgen insbesondere an Orten mit hohem Verkehrsaufkommen für guten Empfang. Die Landeshauptstadt investiert nicht selbst. Die Infrastrukturbetreiber nutzen städtische Liegenschaften zur Errichtung von Mobilfunkantennen mit. Dafür erhält die Stadt ein Mitnutzungsentgelt. Infrastrukturbetreiber haben Infrastrukturen, die auf kommunalen Liegenschaften errichtet werden, allen interessierten Dritten sowie Behörden und Organisationen zur Mitnutzung anzubieten. Gestalterische Regelungen und mögliche Auflagen relevanter Fachämter und Beschlüsse der Landeshauptstadt Dresden sind anzuwenden.

Oberbürgermeister Dirk Hilbert: ?Die möglichst flächendeckende und gleichzeitig leistungsfähige Mobilfunkversorgung ist Grundlage für eine erfolgreiche Weiterentwicklung nahezu aller Lebens- und Arbeitsbereiche. Sehr deutlich zeigt sich in der aktuellen Corona-Krise, welche Bedeutung die Telekommunikation als kritische Infrastruktur hat. Deshalb freue ich mich, dass wir durch die jetzt geschlossene Kooperation den Ausbau unserer Mobilfunknetze zügig weiter vorantreiben können.?

Dr. Frank Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der SachsenEnergie und Sprecher der Geschäftsführung der Technischen Werke Dresden (TWD): ?Eine aktive Mitgestaltung der digitalen Infrastruktur ist zentraler Bestandteil unseres Versorgungsauftrags. Dazu gehört selbstverständlich der flächendeckende Zugang zu modernem Mobilfunk und superschnellem Internet als wichtiger Wirtschaftsfaktor sowie Garant für hohe Lebensqualität in unserem Versorgungsgebiet.?

Dr. Bruno Jacobfeuerborn, Geschäftsführer DFMG Deutsche Funkturm GmbH: ?Wir freuen uns, den Aufbau einer zukunftssicheren Mobilfunkversorgung in Dresden in Kooperation mit der Stadt und den kommunalen Unternehmen voranzutreiben. Der Bedarf an mobilen Daten steigt rasant und für ein leistungsstarkes 5G-Netz muss die Infrastruktur mitwachsen. Die Nutzung städtischer Liegenschaften wird dabei helfen, dass der Mobilfunkausbau mit den Kundenbedürfnissen Schritt hält.?

Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden: ?Dresden ist weltweit führend in der 5G- und 6G-Forschung. Diese Mobilfunktechnologien erlaubt mit ihren enormen Datenraten etwa eine vernetzte Robotik und Automation, mit der wir uns wiederum international als Hochtechnologie-Standort behaupten. Das ist nicht nur ein Gewinn für die Wirtschaft, auch in der Medizin und im Alltag werden damit Anwendungen möglich, von denen die gesamte Gesellschaft profitiert.?

geschrieben am: 24.11.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Nach der Offenlegung der Gehälter von Führungskräften mehrerer ARD-Anstalten haben am Freitag auch NDR und Radio Bremen nachgezogen. Das Gehalt von NDR-Intendant Lutz Marmor habe im Geschäftsjahr 2009 einschließlich einer Au ... mehr
Zur Großen Dresdner Motorradausfahrt am 8. Mai erwarten die Veranstalter bis zu 5000 Motorradfahrer. Da der geschlossene Verband der Motorradfahrer nicht gequert werden kann, sollten sich Verkehrsteilnehmer entlang der Route auf Wartezeiten v ... mehr
Verkehrshinweise:Das Käthe-Kollwitz-Ufer ist an der Brückenbaustelle ohne Einschränkung nutzbar. Auf der Altstädter Seite gibt es für Radfahrer wieder eine Umleitung um die Baustelle entlang der Brücke zum Käthe-K ... mehr
?Formen, Farben, Vielfalt ? Es lebe der Friedhof!? lautet das aktuelle Motto zum Tag des Friedhofs am 17. und 18. September.Diesen Tag, der bundesweit am dritten Septemberwochenende begangen wird, nehmen zehn Dresdner Friedhofsverwaltungen zum An ... mehr
Ab Januar 2012 wird es nur noch an rund der Hälfte der 640 Wertstoffcontainerstandplätze Container zur Entsorgung von Papier und Pappe geben. Altglas kann aber weiterhin an allen Standorten entsorgt werden.  ... mehr
Das städtische Straßen- und Tiefbauamt lässt bis zum 24. August Bauarbeiten am Plauenschen Ring ausführen. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Gitterseestraße und Kaitzer Straße sowie die Kreu-zung Plauenscher Ring ... mehr
Am Sonnabend, 23. Februar, lädt das Berufsschulzentrum für Dienstleistung und Gestaltung, Chemnitzer Straße 83, zum Tag der offenen Tür, von 9 bis 14 Uhr, ein.An diesem Tag bietet die Schule den Verkauf von Kunstprojekten, Kaf ... mehr
Wie das Dresdner Umweltamt informiert, beginnt heute ein rund einwöchiger Funktionstest am Hochwasser-Rückhaltebecken des Kaitzbaches. Damit enden zugleich die seit 2011 laufenden Bau-arbeiten. Betroffen ist der Mittelsteg zwischen Kaitz  ... mehr
Weißer Hirsch im Wildgehege Moritzburg getötet und enthauptet – PETA setzt 1.000 Euro Belohnung für Hinweise aus Tierrechtsorganisation fordert Höchststrafe für Täter Moritzburg / Dresden / Gerlingen, 3. Janua ... mehr
Die städtische Weihnachtsbaumsammlung ist abgeschlossen. ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am 3. Dezember ist der jährliche Welttag für Menschen mit Behinderungen. Manuela Scharf, Beauftragte für Menschen mit Behinderungen der Landeshauptstadt Dresden, möchte diesen  ... mehr
Der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI) und der Integrations- und Ausländerbeirat der Landeshauptstadt laden Migrantinnen und Migranten zu politischen Mitgestaltung e ... mehr
Leider muss der vom Stadtbezirksamt Leuben aufgestellte Weihnachtsbaum vor der Himmelfahrtskirche in Altleuben wieder entfernt werden. Grund dafür ist Vandalismus. Nur zwei Tag ... mehr
Mit dem sehr hohen Corona-Infektionsgeschehen nimmt auch die Anlieferung von Verstorbenen an das Krematorium des Städtischen Friedhofs- und Bestattungswesen wieder zu. Derzeit  ... mehr
Anzeige