NEWSTICKER

Johannstadt: Gestaltung der ehemaligen Stephanienstraße startet

Die ehemalige Stephanienstraße in der Dresdner Johannstadt soll 2022 als Verbindung zwischen der Gerokstraße und Pfeifferhannsstraße als Anliegerstraße neu entstehen. Für dieses Projekt wird aktuell bis etwa Montag, 6. Dezember 2021 das Baufeld freigemacht. Auf der Fläche der alten Stephanienstraße entwickelte sich in den letzten Jahren ein Bestand an Gehölzen, nachdem sie nach der Nutzung des ehemaligen Plattenwerks Johannstadt brachlag. Jetzt werden hier Bäume und Gehölze gefällt. Vorgesehen ist zusätzlich die Kronenpflege für Bäume an der Pfeifferhannsstraße zwischen 101. Oberschule und 102. Grundschule. Das ist wichtig zur Herstellung des Lichtraumprofils der künftigen Straßenanlage. Während der Arbeiten kann es zu Einschränkungen des Parkraumes und zu Lärmbelästigungen kommen.
Die Baumarbeiten werden ökologisch begleitet. Das heißt per Hebebühne sucht ein Gutachter die Bäume nach Tieren ab, die ggf. noch in Höhlen wohnen. Zu dieser Jahreszeit sind das eher Käfer und andere Insekten, die dann geborgen und umgesetzt werden.

Entstehen wird eine Anliegerstraße mit breiten Fußwegen und großen Straßenbäumen beidseitig. Am Zugang Gerokstraße und Pfeifferhannsstraße sind Parkplätze unter den Bäumen vorgesehen. Etwa in der Mitte der neuen Anlage entsteht eine Fläche mit kleinen Sport- und Spielangeboten. Viele Bäume und Gehölze werden gepflanzt ? auch als Ausgleich für den aktuell zu fällenden Vegetationsbestand. Sitzplätze und ein kleiner Brunnen werden zum Verweilen und Erholen einladen.

Durch den Einsatz von Städtebaufördermitteln ?Nördliche Johannstadt? von Bund und Freistaat Sachsen sowie Eigenmittel der Landeshauptstadt Dresden von rund einer Million Euro wird das etwa zwei Millionen Euro teure Gesamtbauvorhaben im Zeitraum vom 16. Februar 2022 bis Dezember 2022 realisiert.

geschrieben am: 23.11.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Es gibt unendlich viele Behördenfragen ? und eine Nummer, die diese beantworten kann: 115. Heute, am 14. April 2011 nimmt die bundeseinheitliche Behördenrufnummer 115 nach einer erfolgreichen Probephase ihren regulären Betrieb auf. M ... mehr
Noch bis zum 31. August wird an der Brücke über den Lockwitzbach gebaut.  ... mehr
Stand: 15.45 UhrHeute Morgen ist auf einem Grundstück an der Gerokstraße eine Fliegerbombe gefunden worden. Aktuell haben Polizei und Feuerwehr mit der Evakuierung begonnen.Die Evakuierung betrifft einen Radius von rund 400 Meter um den  ... mehr
Dresdner Bürger und Landeshauptstadt Dresden erinnern gemeinsamDas beherzte Handeln zahlreicher Dresdnerinnen und Dresdner ebnete am 8. Oktober 1989 den Weg für die Friedliche Revolution in dieser Stadt. Dieser Tag war der Anfang vom Ende ... mehr
Pflanzung zum Tag des BaumesDer Erste Bürgermeister Dirk Hilbert pflanzt am Freitag, 25. April 2014, 11.30 Uhr gemeinsam mit Kindern der Kindertagesstätte ?Friderun? zum ? Tag des Baumes? zwei Wollapfelbäume auf der Alemannenstra&sz ... mehr
Am Mittwoch, 21. Januar, startet der Spike Dresden Altstrehlen 1 e. V. die neue Internetseite graffiti-dresden.de, gemeinsam mit dem Zweiten Bürgermeister Detlef Sittel und Jugendlichen.  ... mehr
Die heutigen Warnstreiks an kommunalen Kindertageseinrichtungen führten zu Einschränkungen für Eltern und Kinder. 81 von 168 der kommunalen Kindertageseinrichtungen blieben geschlossen. Hiervon waren etwa 9500 Kinder betr ... mehr
Träger der  Dresdner Ehrenmedaille in Gostyñ verstorben   Die Landeshauptstadt Dresden trauert um Marian Sobkowiak. Er starb am 10. Februar 2017 im Alter von 92 ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Der Bundeszuwanderungs- und Integrationsrat (BZI) und der Integrations- und Ausländerbeirat der Landeshauptstadt laden Migrantinnen und Migranten zu politischen Mitgestaltung e ... mehr
Leider muss der vom Stadtbezirksamt Leuben aufgestellte Weihnachtsbaum vor der Himmelfahrtskirche in Altleuben wieder entfernt werden. Grund dafür ist Vandalismus. Nur zwei Tag ... mehr
Mit dem sehr hohen Corona-Infektionsgeschehen nimmt auch die Anlieferung von Verstorbenen an das Krematorium des Städtischen Friedhofs- und Bestattungswesen wieder zu. Derzeit  ... mehr
Das Gesundheitsamt stellt ab heute, Mittwoch, 1. Dezember 2021, sein Verfahren der Fallbearbeitung um. Hintergrund sind die nach wie vor immensen Falleingänge, die eine Kontakt ... mehr
Anzeige