NEWSTICKER

Stein für Stein

Ausstellung "Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege" im Zentrum für Baukultur bis zum 9. Juli verlängert

Wegen großem Interesse der Besucher wird die Ausstellung "Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege" im Zentrum für Baukultur im Kulturpalast, Erdgeschoss, Eingang Galeriestraße, bis Sonnabend, 9. Juli 2022 verlängert. Die Ausstellung des Amtes für Kultur und Denkmalschutz entstand in Zusammenarbeit mit der Freien Akademie Kunst + Bau e. V. und dem ZfBK Sachsen.

Architekturbezogene Werke bildnerischer und dekorativer Gestaltung finden sich in der Zeit nach 1945 in zahllosen Objekten unterschiedlichster Techniken und Gattungen. Sie stehen in einer langen, komplexen und vielschichtigen kulturgeschichtlichen Tradition und besitzen zugleich ihren konkreten zeitgeschichtlichen Bezug. Sie können rein ästhetische Zeugnisse sein, aber zugleich als Träger unterschiedlichster programmatischer Inhalte fungieren. Der Umgang mit ihnen ist ebenso multipel und changiert ? wiederum aus unterschiedlichsten Gründen ? zwischen Gleichgültigkeit und Wertschätzung. Neben den diversen Mal- und Putztechniken stellen Mosaik- sowie affine keramische Bild- und Dekorationstechniken eine eigene Werkgruppe dar: durch ihre gegenüber klimatischen und mechanischen Beanspruchungen vermeintlich resistentere Materialität sind Werke in diesen Techniken für besondere Bauaufgaben sowie für den Außenraum ? ob architekturgebunden oder den Freiraum mitgestaltend ? geeignet. Der handwerkliche, künstlerische Duktus artikuliert sich dabei äußerst unterschiedlich und kann darüber hinaus Botschaften unterschiedlicher Bedeutungsebenen transportieren: von einer Steigerung festlicher Atmosphären bis hin zu weltanschaulichen Statements ist die Bandbreite sehr groß. Viele Zeugnisse genießen mittlerweile Denkmalstatus und stellen ganz besondere Herausforderungen an Eigentümer, Denkmalpflegerinnen und Denkmalpfleger sowie Restauratorinnen und Restauratoren.

Die Ausstellung setzt ihren Schwerpunkt lokalen ? wagt aber auch den Blick in die europäische Mosaiklandschaft. Sie informiert zur Restaurierung des großformatigen Dresdner Wandbildes ?Mutter und Kind?, thematisiert die Genossenschaft Kunst und Bau. 

Begleitprogramm:

Dienstag, 28. Juni 2022, 15 Uhr - Buchpräsentation und Gespräch: Frisch gedruckt ist die Tagungspublikation "Bewahren?! Mosaiken und keramische Wandflächen in der Denkmalpflege". Das Amt für Kultur und Denkmalschutz als Herausgeber präsentiert gemeinsam mit dem SANDSTEIN Verlag Dresden den reich bebilderten Band mit Beiträgen von Denkmalpflegern, Restauratoren, Mosaizisten, Kunsthistorikern und Architekten aus acht europäischen Ländern. Die Publikation wurde von der WÜSTENROT STIFTUNG unterstützt.

geschrieben am: 27.06.2022
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Zur Durchführung des Planfeststellungsverfahrens wird jetzt die Ergänzung zur Planpräzisierung des Rahmenbetriebsplanes in den Gemeinden, in denen sich das Vorhaben auswirkt, einen Monat zur Einsicht ausgelegt. Im Rathaus, Dr.-Kü ... mehr
Bürgermeister Martin Seidel informierte heute (2. April 2012) in einem Pressegespräch über 20 Jahre Dresdner Selbsthilfebewegung und städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS sowie den 8. Dresd ... mehr
Aufgrund der anhaltenden winterlichen Witterungsverhältnisse sind die kommunalen Fußballplätze nicht bespielbar. ?Unter dem Neuschnee befindet sich teilweise Eis, das nicht ohne erhebliche Beschädigung der Anlage entfernt werde ... mehr
Gemeinsame Pressemitteilung mit der Dresdner Verkehrsbetriebe AGErster Bauabschnitt zwischen Fetscherstraße und JunghansstraßeAm Montag, 11. Februar 2013 beginnen die Bauarbeiten auf der Borsbergstraße - Schandauer Straße zw ... mehr
VerkehrsführungAuf der Albertbrücke ändert sich die Verkehrsführung gegenüber der Vorwoche nicht: Die Fahrtrichtung Altstadt bleibt gesperrt, die Straßenbahn fährt im Zweirichtungsverkehr auf dem oberstromigen Gl ... mehr
Teilnehmerinnen gesuchtDie Integrations- und Ausländerbeauftragte, Kristina Winkler, und das Frauenförderwerk Dresden e. V. laden interessierte Mütter mit Migrationshintergrund ein, am neuen Projekt ?MMA ? Mütter mit Migrationsh ... mehr
Bürgermeister Winfried Lehmann und Andreas Schumann, Referatsleiter im Innenministerium, übergaben am Montag, 1. Juni 2015, Dynamos Geschäftsführern Robert Schäfer und Ralf Minge einen Fördermit ... mehr
Ab Mittwoch, 17. August, bis 21. September werden in der Seevorstadt-Ost an der Kreuzung Hans-Dankner-Straße/Mosczinskystraße und anschließend an der Kreuzung mit der Walpurgis ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
 ?Mit den Fraktionen habe ich in den letzten Tagen sehr ernstzunehmende Gespräche geführt. Es gab ein engagiertes Bemühen auf allen Seiten. Dafür zolle ich Respekt und bin ... mehr
Anzeige