NEWSTICKER

Im Stadtbezirksamt Prohlis wird gegen Corona geimpft

Von Montag, 18. Oktober, bis Sonnabend, 23. Oktober 2021, wird in Prohlis wieder gegen das Corona-Virus geimpft. Erwachsene, aber auch Jugendliche und Kinder über zwölf Jahren, können täglich von 10 Uhr bis 15.30 Uhr ohne Anmeldung in den Bürgersaal des Stadtbezirksamtes an der Prohliser Allee 10 kommen. ?Bereits im August und September konnten wir Impfungen im Stadtteil Prohlis anbieten. Die Resonanz war sehr gut. Daran möchten wir anknüpfen und weiteren Menschen eine Corona-Schutzimpfung ermöglichen?, so der Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Frank Bauer. Das Stadtbezirksamt unterstützt diese Aktion und stellt den Bürgersaal zur Verfügung.

In Anwesenheit von Ärzten und Mitarbeitern des Deutschen Roten Kreuzes werden die Impfstoffe von Johnson & Johnson, BioNTech und Moderna verabreicht

?

die Wahl besteht. Bei Johnson & Johnson reicht eine Gabe aus, wobei dieser Impfstoff nur an Personen ab 60 Jahren verimpft werden darf. Bei den Impfstoffen von BioNTech und Moderna ist eine zweite Impfung nach drei Wochen (BioNTech) bzw. vier Wochen (Moderna) notwendig. Die Zweitimpfungen können je nach Impfabstand noch im Bürgersaal erfolgen oder sollten dann über den Haus- oder Facharzt oder an einem anderen Impfstandort erfolgen. Informationen zu den mobilen Impfaktionen werden auf der Internetseite www.dresden.de/corona veröffentlicht.

Das mobile Impfteam ist noch einmal vom 2. November bis 6. November sowie vom 22. November bis 27. November zwischen 10 Uhr und 15.30 Uhr im Stadtbezirksamt Prohlis zu Gast. Bei allen Impfaktionen im Bürgersaal sind sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen sowie die Auffrischungsimpfungen möglich. Ausnahme sind Auffrischungsimpfungen für immunsupprimierte Personen, die dazu ihre Hausärzte aufsuchen sollten.

Die Impfung ist kostenfrei. Mitzubringen sind die Krankenversicherungs-Chipkarte oder der Ausweis bzw. Pass sowie der Impfausweis (falls vorhanden). Bei Jugendlichen unter 16 ist die Anwesenheit einer sorgeberechtigen Person und die Einverständniserklärung der weiteren sorgeberechtigten Person erforderlich. Jugendliche, die 16 oder 17 Jahre alt sind, benötigen nur die Einverständniserklärung. Die Sorgeberechtigten müssen nicht anwesend sein.

geschrieben am: 11.10.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Am 19. Mai, 20.00 Uhr, ist die Schauspielerin Ursula Karusseit zu Gast in der Haupt- und Musikbibliothek (Freiberger Straße 35, Tel. 8 64 82 33).Ursula Karusseit wurde 1939 in Elbing geboren und wuchs nach den Flüchtlingswirren in Gera a ... mehr
Gemeinsam mit den Sportlerinnen und Sportlern feierten heute Bürgermeister Winfried Lehmann, der Präsident des Kreissportbund Dresden e. V., Jürgen Flückschuh und der Geschäftsführer des beauftragten Planungsbüros ... mehr
Die Stadt Dresden nimmt in diesem Jahr am Bundeswettbewerb ?Entente Florale. Gemeinsam aufblühen? teil. Er bietet die Chance, in einer Gemeinschaftsaktion von Verwaltung, Politik, Wirtschaft und Bürgern das städtische Grün in se ... mehr
Bis Ende April richtet das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden eine Tempo-30-Zone im Stadtteil Dresden-Niedersedlitz ein. Sie gilt für die Sosaer Straße, die Friedrich-Adolph-Sorge-Straße, die Curt-Guratzsch- ... mehr
Der Architekt und Bauhistoriker Dr.-Ing. Sebastian Storz hält am Montag, 16. Juli, 18 Uhr, im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, einen Vortrag über die Landvermessung in der Römischen Antike. Die Veranstaltung findet ... mehr
Feierliche Eröffnung am 12. September 2014Das Bauvorhaben Gymnasium Bürgerwiese, Parkstraße 4, befindet sich im Endspurt. Die letzten Bauarbeiten laufen, damit in acht Wochen die Schule umziehen und der Probebetrieb beginnen kann. A ... mehr
Ab Freitag, 19. Dezember, ist es möglich, den neuen Stadtplatz zwischen der Adlergasse, der Schäferstraße und der Weißeritzstraße in Friedrichstadt zu nutzen. Im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes gestaltete die ... mehr
Am 3. Juli, zwischen 18 und 1 Uhr, wird Wissenschaft in Dresden unter Motto „Nachtaktiv!“ erlebbar.  ... mehr
Nachdem Ende Mai das Richtfest gefeiert wurde, sind Rohbauarbeiten am Konzertsaal des Dresdner Kulturpalast beendet. Der Geschäftsführer der KID, Axel Walther, und Projektleite ... mehr
Intelligente Schienen, Materialexperten und nationale Richtungsentscheidungen  Dresden profitiert in Sachen Verkehr von einer einzigartigen Verbindung von Material-Know-h ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Das Palais im Großen Garten ist eines von elf Trauobjekten des Standesamtes Dresden. Am Standort waren 2022 Baumaßnahmen geplant, die allerdings verschoben wurden. In gemeinsam ... mehr
Aufgrund mehrerer Versammlungen und einer Sportveranstaltung werden am Sonntag, 17. Oktober 2021, zahlreiche Straßen und Brücken in Dresden zeitweise gesperrt sein. Ab Mittag b ... mehr
Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 entschied eine Jury unter Leitung von Professor Jörg Joppien, Dekan an der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität Dresden, zum ac ... mehr
Damit ist das Projekt auch ein gelungenes Beispiel für die Möglichkeiten der direkt gewählten Vertreterinnen und Vertreter in den Stadtbezirken. Sie entschieden, dass ein wesen ... mehr
Anzeige