NEWSTICKER

Frostige Nacht

Winterdienst arbeitet mit voller Besetzung

 

Die Nacht war frostig. Sie bescherte Dresden zweistellige Minusgrade. Zwischen minus 10 und minus 13 Grad wurden gemessen. Neuschnee gab es nicht, auch keine Verwehungen. Seit der Winterdienst in den Tag startete, stehen vor allem Streueinsätze im Hauptstreckennetz auf dem Programm. Von 4 Uhr an fährt er wieder mit voller Besetzung. Das sind 55 Arbeitskräfte und 42 Fahrzeuge. Schwerpunkte bilden die Höhenlagen, Buslinien, Gefällestrecken und Brücken. Da es auch tags frostig bleibt und im späteren Tagesverlauf Schnee möglich ist, wird es heute kaum zu Einsätzen in den Nebennetzen kommen können. Kraftfahrer sollten sich auf die je nach Strecke wechselnden Straßenverhältnisse einstellen. Insbesondere an Einmündungen ist Vorsicht geboten.

 

Anliegerpflichten im Winter

In Dresden sind Anlieger im Winter verpflichtet, montags bis sonnabends bis 7 Uhr und sonn- und feiertags bis 9 Uhr öffentliche Wege entlang ihrer Grundstücksgrenzen auf einer Breite von 1,50 Meter, bei Bedarf breiter, von Schnee zu beräumen bzw. bei Eisglätte abzustumpfen. Sooft es die Sicherheit erfordert, ist dies tagsüber bis 20 Uhr zu wiederholen.

Die Verwendung von Tausalz oder schmutzenden Stoffen wie Asche oder Kohlengrus ist dabei verboten. Einzusetzen sind dagegen abstumpfende Materialien wie Sand, Splitt oder salzfreies Granulat. Nur im Ausnahmefall, wenn die Freihaltung anders nicht gewährleistet werden kann, darf Auftausalz an Hydranten, Absperrschiebern und Treppen benutzt werden.

Schnee und Eis dürfen nicht auf die Fahrbahn geschoben werden. Die Ablagerung muss am Gehwegrand oder, sofern der Platz dort nicht ausreicht, am Fahrbahnrand erfolgen. An stark frequentierten Übergangsstellen wie Haltestellen, Fußgängerüberwegen, Kreuzungen und Einmündungen müssen ausreichend Durchgänge im Schneewall eingerichtet sein. Außerdem sind Straßeneinläufe, Schaltkästen und Hydranten freizuhalten.

Die Öffentlichkeit gefährdende Eisbildungen an Dächern und Dachrinnen sind zu beseitigen. Außerdem müssen Gefahrenstellen, die etwa durch drohenden Schnee- oder Eisabgang von Dächern oder Überfrierungen nach Rohrbrüchen entstehen, abgesichert werden. Nach der Winterperiode sind die Reste von Streugut zu entfernen.

geschrieben am: 19.01.2016
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Rund 8,5 Millionen Zuschauer haben im Durchschnitt am Montag das dreistündige «Wer wird Millionär?-Prominentenspecial» bei RTL verfolgt. Wie der Sender am Dienstag mitteilte, entsprach dies einem Marktanteil bei den Zuschauern a ... mehr
Schlechte Nachrichten für die weiblichen Fans von Robbie Williams: Der britische Popstar («Angels») hat laut Medienberichten am Samstag in seinem Haus in Beverly Hills seine Freundin Ayda Field geheiratet. Der 36-Jährige soll de ... mehr
Zwei Spaziergänger sind am Dienstagabend im Chemnitzer Ortsteil Hutholz beschossen worden. Die Kugel eines Luftgewehrs habe einen 57 Jahre alten Mann am Arm getroffen und ihn leicht verletzt, teilte die Polizei am Mittwoch in Chemnitz mit. Eine  ... mehr
Am Wochenende, 12. und 13. Februar, geht es beim 18. Internationale Elbepokal rasant auf der Eisschnelllaufbahn zu: Dann treten viele Nachwuchssportler aus Deutschland und den Niederlanden an. Zuschauer sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist  ... mehr
Ab ins Wasser ? ab Mai startet die Dresdner Freibadsaison. Am 1. Mai öffnen die ersten fünf Freibäder: Stauseebad Cossebaude, Freibad Prohlis, FKK Strandbad Wostra, Waldbad Langebrück und das Georg-Arnhold-Bad. Am 13. Mai folg ... mehr
Schultour ?20Elf von seiner schönsten Seite?Am Freitag, 13. Mai, besucht die Schultour ?20Elf von seiner schönsten Seite? bereits die elfte Schule in Dresden, um auf die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011(TM) einzustimmen. An der Mittel ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt informiert darüber, dass vom 6. bis zum 10. Juni die Molenbrücke in Dresden-Pieschen voll gesperrt sein wird. Fußgänger und Radfahrer, die normalerweise die Brücke über die Hafeneinfa ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden musste heute, 13. Juli 2011, die zunächst geplante Übertragung des Auftaktspiels der SG Dynamo Dresden in die Zweite Bundesliga am Freitag, 15. Juli, auf der städtischen Fanmeile der FIFA Frauen-Weltmeist ... mehr
Spielplatz ?Notruf-Zentrale 112? für die gemeinsame Gestaltung mit den Kindern ausgezeichnetUmweltminister Frank Kupfer zeichnete gestern, 24. Oktober, die Gewinner des 8. Sächsischen Landeswettbewerbes ? Gärten in der Stadt? aus. I ... mehr
Heute, 29. Dezember, eröffnete Bürgermeister Jörn Marx den neu gestalteten Stadtplatz am Bahnhof Mitte. Zwischen Weißeritzstraße, Jahnstraße, Friedrichstraße und Bahnhof Mitte ist ein Stadtplatz entstanden, de ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Das erste Wahlergebnis des vergangenen Sonntags ist amtlich. Am Donnerstag, 13. Juni 2024, ab 10 Uhr hat der Stadtwahlausschuss das amtliche Endergebnis der Europawahl in Dresd ... mehr
Die Landeshauptstadt hat Rahmenbescheide für die Förderung von sozialen Projekten in Höhe von knapp 9,3 Millionen Euro von der Sächsischen Aufbaubank (SAB) erhalten. Damit könn ... mehr
Die Vorfreude ist groß: In gut sechs Wochen geht das Team Dresden bei den Olympischen Spielen bzw. den Paralympischen Spielen 2024 in Paris an den Start. Nominiert sind: Tom Li ... mehr
Aktuelles Programm steht online unter www.dresden.de/ferienpass  ... mehr
Anzeige