NEWSTICKER

Ausschreibung städtischer Grundstücke für Baugemeinschaften 2016

Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt Grundstücke auszuschreiben, die Baugemeinschaften erwerben und selbst nutzen können. Die Ausschreibung erfolgt Ende Februar 2016 anlässlich der Messe ?Haus? 2016. Die Baugemeinschaften erhalten schon jetzt die Gelegenheit, sich bis zur Ausschreibung zu finden, um dann innerhalb der Bieterfrist von drei Monaten ein Gebot abgeben zu können.
Folgende Grundstücke stehen zur Auswahl:

  • Schäferstraße 48, Flurstück 54, Gemarkung Friedrichstadt, unbebautes Grundstück, 460 Quadratmeter, gelegen im Sanierungsgebiet Friedrichstadt, Bebaubarkeit richtet sich nach § 34 (1) BauGB
  • Gröbelstraße 2, Flurstücke 131 m und 131/11, Gemarkung Löbtau, unbebautes Grundstück,
    552 Quadratmeter, gelegen im Sanierungsgebiet Löbtau, Bebaubarkeit richtet sich nach § 34 (1) BauGB
  • Anton-Weck-Straße 9, Flurstück 358, Gemarkung Löbtau, mit 16 Garagen bebautes Grundstück, 800 Quadratmeter, gelegen im Sanierungsgebiet Löbtau, Bebaubarkeit richtet sich nach § 34 (1) BauGB
  • Wormser Straße, Flurstück 462 s, Gemarkung Striesen, mit 17 Garagen nebst Schuppen/Anbau
    bebautes Grundstück, 1 110 Quadratmeter, Bebaubarkeit richtet sich nach § 34 (1) BauGB
  • Wehlener Straße, Flurstück 573/1 sowie Teilflächen von den Flurstücken 573/2, 574/1 und 574/2,
    Gemarkung Blasewitz, unbebautes Grundstück, ca. 1 354 Quadratmeter, Bebaubarkeit richtet sich nach
    § 34 (1) BauGB


Die Ausschreibung richtet sich an Baugemeinschaften für Wohnen zur Selbstnutzung. Der Verkauf erfolgt zum gutachterlich ermittelten Verkehrswert bzw. zum Bodenrichtwert.
Nach Ablauf der Ausschreibungsfrist entscheidet sich, mit welcher Baugemeinschaft Kaufvertragsverhandlungen aufgenommen werden. Für diese Entscheidung kommen nur Baugemeinschaften in Betracht, die bereits bei der Gebotsabgabe eine hinreichende Vollständigkeit der Gruppe (mindestens 60 Prozent) sowie eine schlüssige Finanzierungs-, Umsetzungs- und Nutzungskonzeption aufweisen. Das dem Gebot beizufügende Bebauungs- und Nutzungskonzept muss nachweislich städtebaulich, bauordnungsrechtlich und soweit erforderlich sanierungsrechtlich genehmigungsfähig sein. Mit dem Verkauf an Baugemeinschaften zum Festpreis verfolgt die Stadt das Ziel, durch innovative Projekte des gemeinsamen Wohnens die Bildung privaten Eigentums sozialadäquat zu ermöglichen. Bei Gleichwertigkeit mehrerer Gebote wird im Losverfahren entschieden.
Nach dem erfolgreichen Abschluss der Kaufverhandlungen und den ggf. erforderlichen Gremienentscheidungen erfolgt die Beurkundung des Kaufvertrages. Der Kaufvertrag enthält  unter anderem eine Bau- und Nutzungsverpflichtung entsprechend des Gebotes sowie Regelungen zum Ausschluss spekulativer Weiterveräußerungen.
Baugemeinschaften im Sinne der Ausschreibung sind Zusammenschlüsse von Bauwilligen, die gemeinsam Wohnraum zur Selbstnutzung planen und schaffen und den Bau eigenständig beauftragen. Sie umfassen mindestens drei bis in der Regel 20 Haushalte. Es kann sich um Projekte im individuellen sowie im gemeinschaftlichen, zum Beispiel genossenschaftlichen Eigentum, auch unter dem Dach einer bereits bestehenden Genossenschaft, handeln. Beratung zur Gründung von Bauherrengemeinschaften sowie zu sanierungsrechtlichen Problemen finden Interessenten im Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Dresden, Sachgebiet Wohnungsbauförderung, Telefon (03 51) 4 88 35 05.

geschrieben am: 14.10.2015
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Innerhalb von drei Tagen hat das Gemeindehaus der Zeugen Jehovas in Oschatz zum zweiten Mal gebrannt. Bei dem Feuer am Sonntagmorgen wurde niemand verletzt, wie ein Polizeisprecher sagte. Das Feuer hatte den gesamten Bereich des Gemeinschaftsraumes e ... mehr
Der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) wehrt sich gegen die Kritik der Sächsischen Landesärztekammer an einer Rechtsvorschrift, die Augenoptikern künftig wichtige medizinische Augenuntersuchungen ermöglichen soll. Der stellvert ... mehr
Der Moderator des ZDF-Magazins «Wiso», Michael Opoczynski, wird neuer Leiter der ZDF-Hauptredaktion Wirtschaft, Recht, Soziales und Umwelt. Opoczynski übernehme den Posten zum 1. September, teilte der Sender am Freitag in Mainz mit.  ... mehr
Fachstelle zur Förderung von Zivilcourage, Toleranz und Demokratie eingerichtetSeit Beginn des Jahres gibt es die Fachstelle zur Förderung von Zivilcourage, Toleranz und Demokratie an der Bautzner Straße 20. ?Durch die Fachstelle wi ... mehr
Die Ausstellung „20 - 40 - 50 - Junge Kunst aus Dresdens Partnerstädten Salzburg, Ostrava und St. Petersburg“ wird am 24. Juni 2011 um 16.30 Uhr in der Kinder- und Jugendgalerie EINHORN, Königstraße 15, durch Kulturbü ... mehr
Mit der großen Saisoneröffnung am 15. Oktober, 14 bis 18 Uhr, geht das Publikumseislaufen unter freiem Himmel endlich wieder los. ?Von Oktober 2011 bis März 2012 bietet der Sportstätten- und Bäderbetrieb den Dresdnern die  ... mehr
David Guetta, der beste DJ der Welt, bringt bereits im Mai den Sommer nach Deutschland! Selbstverständlich mit den Hits aus seinem Dreifach-Goldalbum „Nothing But The Beat“ im Gepäck. Die aktuelle Single „Titanium“  ... mehr
Die Arbeiten zur Instandsetzung des Knotenpunkts Kötzschenbroder Straße/Washingtonstraße/ Lommatzscher Straße haben in dieser Woche planmäßig begonnen. An der Kreuzung wird die Fahrbahn erneuert. Für die Umlei ... mehr
Die im Mai 2010 begonnenen Bauarbeiten an der Straße Birkigter Hang in Dresden-Gittersee verlängern sich voraussichtlich bis Ende März 2013, vorausgesetzt es gibt keine winter- und witterungsbedingten Bauunterbrechungen. ... mehr
Enge Verbindung zwischen Stadt und Bundeswehrstandort Dresden sichtbarDresdens Zweiter Bürgermeister Detlef Sittel erhielt gestern, 19. Februar, die hohe Auszeichnung: Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold. Die Verleihung fand im Rahmen eines feie ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab dem kommenden Jahr wirkt die vom Bund beschlossene Grundsteuerreform. Dass damit für die Dresdnerinnen und Dresdner keine höheren Steuern verbunden sein sollen, hat der Stad ... mehr
Für einen vollständigen Impfschutz sind drei Impfungen notwendig. Ein sehr guter Schutz bestehe allerdings schon etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung. Die dritte Impfung i ... mehr
Die Weichen für die Zukunft der Wasserskianlage im Kiessee Leuben sind gestellt. Einen Monat nachdem der Betreiber der Anlage seinen Bauantrag für die Errichtung eines Serviceb ... mehr
Historische Unterlagen aus verschiedenen Archiven zusammengetragen Viele dieser Unterlagen stammen aus dem eigenen analogen Bestand des Amtes. Durch die Verluste zahlreicher K ... mehr
Anzeige