NEWSTICKER

Baustart für Westerweiterung des Alaunplatzes

Am 26. August beginnen im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft die Bauarbeiten auf dem ehemaligen Russensportplatz. ? Wir wollen die Fläche im Frühjahr 2016 an die Bevölkerung übergeben?, formuliert Amtsleiter Detlef Thiel das Ziel. Die Firma Machel aus Bretnig-Hauswalde übernimmt die Bauarbeiten für den ersten Bauabschnitt.


Es entsteht ein Weg von der Paulstraße aus, der über die Fläche zum Bestandspark führt und gleichzeitig als Zufahrt zum Gelände des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) dient. Diese Zufahrt muss die Stadt, so die Verpflichtung im Kaufvertrag mit dem Freistaat, bauen. Die Fachleute entfernen in der letzten Augustwoche Ahorn- und Robinienwuchs nach naturschutzfachlicher Genehmigung. Eine markante Linde am Zugang Parkstraße soll, wenn der Wurzelverlauf es zulässt, erhalten bleiben.


Der Spielplatz mit dem Kletternetz ist dringend erneuerungsbedürftig und wird vom Bestandspark in die Erweiterungsfläche verlagert. Es entsteht außerdem eine Fläche für das Stadtgärtnern. Künftig sollen elf Bäume Schatten spenden sowie acht Bänke zum Ausruhen einladen. Sowohl für die Bäume als auch für die Bänke gingen bereits einige Spenden ein. Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft braucht jedoch weitere Spenden für den Fonds Stadtgrün, damit es möglich ist, die genannten Bäume zu pflanzen und die Bänke aufzustellen. Es fehlen noch etwa 2000 Euro für Bänke und 2200 Euro für die Bäume. Insgesamt kostet dieser erste Bauabschnitt rund 240 000 Euro.


?Leider reicht das zur Zeit verfügbare Geld nicht, um die komplette Planung, die auf den Wünschen einer sehr umfangreichen Bürgerbefragung basiert, umzusetzen. Ballspielplätze, Tischtennis-,  Boulder- und Ruhebereiche würden weitere 800 000 Euro kosten, die nicht im städtischen Haushalt verfügbar sind?, sagt Detlef Thiel.


Die 14 000 Quadratmeter große Fläche ist trotzdem ab kommendem Jahr nutzbar, da der städtische Regiebetrieb derzeit die Unebenheiten auf der Wiesenfläche durch Bodenauftrag ausgleicht und damit Unfallgefahren beseitigt. Auch die angrenzende Sandsteinmauer zum Kita-Gelände ist bereits erneuert.


Weiterhin entsteht bis zum Jahresende in der Nähe der Marktfläche im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft eine öffentliche Toilette, die unentgeltlich nutzbar ist. Damit hofft die Stadt auf mehr Ordnung und Sauberkeit auf dem Parkgelände.

geschrieben am: 24.08.2015
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Volksschauspielerin Inge Meysel war auch im privaten Umfeld äußerst streitbar. «Menschen, die vor ihr kuschten und den Kopf einzogen, nur weil sie eine große Dame war, hat sie richtig fertig gemacht», sagte ihr Vertra ... mehr
Der Dramatiker Rolf Hochhuth wünscht sich Berliner-Ensemble-Chef Claus Peymann als Nachfolger für die von ihm gegründete Ilse-Holzapfel-Stiftung. Der Theaterintendant habe ihm kürzlich gesagt, «dass wir darüber noch red ... mehr
Neil Armstrong (80), Astronaut, hat sich von seiner Reise zum Mond kein Souvenir mitgebracht. «Ich habe nichts mitgenommen. Ehrenwort», sagte der einstige Kommandant der «Apollo 11» laut einem Bericht der «Salzburger Nac ... mehr
Die Wasserstände sinken: Deshalb konnte das Umweltamtamt heute die Alarmstufe 2 für Dresdens Bäche und kleinere Flüsse (Gewässer zweiter Ordnung) aufheben. Für den Lockwitzbach bleibt aber vorerst Alarmstufe 1 bestehe ... mehr
Kulturbürgermeister Dr. Lunau eröffnet Ausstellung des Dresdner Stadtarchivs in SalzburgDie Städtepartnerschaft Dresden - Salzburg feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass eröffnet Dresdens Kul ... mehr
Am Dienstag, 20. September 2011, veranstaltet die Landeshauptstadt Dresden in Zusammenarbeit mit dem World Trade Center Dresden (WTC) im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche einen Mobilitätstag. Von 11 bis 16 Uhr gibt es Informati ... mehr
Unter dem Titel ?Vier Elemente? ? Dresdner Umweltgespräche laden das Dresdner Umweltamt und das Umweltzentrum Dresden im November zu vier informativen Veranstaltungen ein. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können an den vier  ... mehr
Heute, am 7. Februar gab es auf der Kläranlage Dresden-Kaditz ein ungewöhnliches Zusammentreffen von Spezialfahrzeugen mehrerer Dresdner Kommunalunternehmen. Auf Initiative der Landeshauptstadt Dresden werden über 1700 Aufkleber mit  ... mehr
Am Freitag, 27. April, 13 Uhr, startet der diesjährige Dresdner Frühjahrsmarkt. ... mehr
Für Sonntag, 18. November (Volkstrauertag), Mittwoch, 21. November (Buß- und Bettag) und Sonntag, 25. November (Totensonntag) gelten in den Schwimmhallen und der Sauna Prohlis folgende veränderte Öffnungszeiten ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab dem kommenden Jahr wirkt die vom Bund beschlossene Grundsteuerreform. Dass damit für die Dresdnerinnen und Dresdner keine höheren Steuern verbunden sein sollen, hat der Stad ... mehr
Für einen vollständigen Impfschutz sind drei Impfungen notwendig. Ein sehr guter Schutz bestehe allerdings schon etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung. Die dritte Impfung i ... mehr
Die Weichen für die Zukunft der Wasserskianlage im Kiessee Leuben sind gestellt. Einen Monat nachdem der Betreiber der Anlage seinen Bauantrag für die Errichtung eines Serviceb ... mehr
Historische Unterlagen aus verschiedenen Archiven zusammengetragen Viele dieser Unterlagen stammen aus dem eigenen analogen Bestand des Amtes. Durch die Verluste zahlreicher K ... mehr
Anzeige