NEWSTICKER

Hohe Nachfrage: 40 Anträge auf Kreativraumförderung eingegangen

Die Landeshauptstadt Dresden fördert Maßnahmen und Projekte, die zur Verbesserung der Raumsituation von Akteuren der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft beitragen. 2015 und 2016 stehen jeweils 90 000 Euro zur Verfügung, um das Raumangebot und den Zugang zu geeigneten Räumen zu verbessern.
Bis zum 30. Juli konnten die entsprechenden Anträge auf finanzielle Unterstützung beim Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden gestellt werden. ?40 Förderanträge sind bei uns eingegangen. Das Antragsvolumen beläuft sich auf über 415 000 Euro. Das zeigt, dass Bedarf für das von uns initiierte Förderprogramm besteht?, sagt Ferdinand Ruchay, amtierender Amtsleiter der Wirtschaftsförderung.
Im nächsten Schritt bewertet eine Jury die Anträge. Die Experten kommen am 14. August zusammen und geben ihre Empfehlung für geeignete Projekte.

Zur Jury gehören:
Claudia Muntschick, Vorstandsmitglied von Wir gestalten Dresden (WGD)
Jakob Sturm, Geschäftsführer RADAR ? Kreativräume für Frankfurt
Stefan Szuggat, Leiter Stadtplanungsamt der Landeshauptstadt Dresden
Heike Lutoschka, Abteilungsleiterin Wirtschaftsstrategie und Marketing im Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden


?Das Entscheidungsgremium ist letztlich der Ausschuss für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden. Dieser beschließt über die Vergabe der Zuwendungen?, erklärt Ruchay. Der Ausschuss entscheidet voraussichtlich im Oktober über die Anträge. ?Erst danach erhalten die Antragstellerinnen und Antragsteller ihren Bewilligungsbescheid und können mit der Maßnahme beginnen?, so Ruchay weiter.
Die Fördersumme einzelner Projekte ist auf maximal 50 Prozent des förderfähigen Investitionsvolumens begrenzt, beträgt mindestens 500 Euro, höchstens jedoch 5 000 Euro.


Während der Antragsfrist haben ?Wir gestalten Dresden?, der Branchenverband der Dresdner Kultur- und Kreativwirtschaft, sowie die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt gemeinsame Beratungen zur Antragstellung angeboten. Potenzielle Antragsteller konnten sich über die Förderung informieren, aber auch konkret Fragen zu ihren Vorhaben stellen. ?Ab dem ersten Tag wurde das Angebot sehr gut angenommen. Wir haben insgesamt etwa 60 Beratungsgespräche geführt?, so Claudia Muntschick, Vorstandsmitglied von ?Wir gestalten Dresden?. ?Es hat sich gezeigt, dass diese Hilfestellung sinnvoll war. Wir konnten bspw. Förderinteressierte, die formell nicht antragsberechtigt waren, auf andere Geldgeber oder Fördertöpfe wie die Atelierförderung beim Amt für Kultur und Denkmalschutz hinweisen.?

geschrieben am: 12.08.2015
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Zum größten ostdeutschen Dampfloktreffen des Jahres von Freitag bis Sonntag im Sächsischen Eisenbahnmuseum (SEM) Chemnitz werden etwa zehn betriebsfähige Lokomotiven erwartet. Star des 20. Heizhausfestes sei das einzige betriebsf ... mehr
König Fußball hält Einzug bei Kabel 1. Nachdem der Sender in der Vorsaison bereits eine Europa-League-Begegnung mit deutscher Beteiligung übertragen hatte, zeigt er am Freitag das Spiel Inter Mailand gegen Atletico Madrid im UEFA ... mehr
Fans der US-Echtzeitserie «24» können sich auf den Herbst freuen. Ab 4. Oktober strahlt Kabel 1 die finale achte Staffel der Agentengeschichte aus, wie der Sender am Donnerstag in München mitteilte. Wie bereits die siebte Staffe ... mehr
In der 3. Kalenderwoche gehen die Arbeiten wie folgt weiter:Planungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseNachdem in der vergangenen Woche die beiden Hauptträger, die das Käthe-Kollwitz-Ufer überspan ... mehr
Am Donnerstag, 10. Februar, 19 Uhr, findet das zweite Forum im Rahmen des Beteiligungsprozesses zum Hochwasserschutz für Laubegast in der Turnhalle der 64. Mittelschule, Linzer Straße 1, statt. Interessierte Bürgerinnen und Bür ... mehr
Der Kinderschutz-Notruf ist in der Zeit von Freitag, 25. März, bis Sonnabend, 26. März ausschließlich telefonisch unter der gewohnten Rufnummer 2 75 40 04 beim Kinder- und Jugendnotdienst des Jugendamtes zu erreichen. Informationen  ... mehr
Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS informiertDie städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS informiert über die Mög-lichkeit, in zwei Eltern-Selbsthilfegruppen aktiv  ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt informiert darüber, dass vom 6. bis zum 10. Juni die Molenbrücke in Dresden-Pieschen voll gesperrt sein wird. Fußgänger und Radfahrer, die normalerweise die Brücke über die Hafeneinfa ... mehr
Aktion Stadtradeln und Europäische Mobilitätswoche für alternative FortbewegungVom 16. bis 22. September 2011 findet die Europäische Mobilitätswoche in vielen europäischen Städten statt. Rund um die Themen nachhal ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden plant am Standort Jacob-Winter-Platz 2 a einen Neubau für die Hortkinder der Förderschule zur Lernförderung ?Albert Schweitzer". Die Sächsische Zeitung berichtete am Mittwoch von einem Hortn ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Nachdem das tjg. theater junge generation den Spielbetrieb im Haus wiederaufgenommen hat, sind nun Karten für die insgesamt 53 Sommertheater-Vorstellungen erhältlich. Für den B ... mehr
Am Montag, 21. Juni 2021, wird der fertig sanierte Teil der Carolabrücke freigegeben. Die Sanierung des von der Altstädter Seite aus gesehen rechten Brückenzuges startete im No ... mehr
In den Gremien des Stadtrates wird derzeit über eine Änderung der Friedhofssatzung beraten. Auf dem Heidefriedhof in Dresden können sich vielleicht bald Menschen und ihre Haust ... mehr


Anzeige