NEWSTICKER

Lord Mayor Kelsey und Bischof Dr. Cocksworth aus Coventry besuchen Dresden



Gäste aus der britischen Partnerstadt gedenken am 13. Februar der Bombardierung DresdensDer Oberbürgermeister der Partnerstadt Coventry, Lord Mayor Brian Kelsey, und Bischof Dr. Christopher Cocksworth aus Coventry besuchen am kommenden Wochenende Dresden, um gemeinsam mit den Dresdnerinnen und Dresdnern der Zerstörung ihrer Stadt am 13. Februar 1945 zu gedenken.Lord Mayor Brian Kelsey, der die Bombardierung Coventrys am 14.

November 1940 als achtjähriger Junge miterlebte, will gemeinsam mit Zeitzeugen der Bombardierung Dresdens über das Grauen der Bombennächte berichten. So lädt die Frauenkirche am 11. Februar 2011 um 18 Uhr zu einer Zeitzeugenandacht mit Lord Mayor Brian Kelsey und Günther Kannegießer aus Dresden ein. Mehr können Interessierte am 12. Februar 2011 um 16 Uhr in einem ausführlichen Zeitzeugengespräch mit Lord Mayor Brian Kelsey, Günther Kannegießer und Michal Salomonovi?

im Ortsamt Dresden-Blasewitz (Naumannstraße 5) erfahren. Dort wird aus diesem Anlass auch die Ausstellung ?From Above? des New Yorker Fotografen Paule Saviano zu sehen sein. Sie zeigt Porträts von Überlebenden der Bombardierung Dresdens.

Paule Saviano wird persönlich anwesend sein. Veranstalter ist die Brücke/Most-Stiftung. Der Eintritt ist frei.Bischof Dr. Christopher Cocksworth wird gemeinsam mit dem Superintendenten der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens, Dr.

Peter Meis, in der Vesper am 12. Februar um 17 Uhr in der Kreuzkirche zu erleben sein. Des Weiteren wird Bischof Dr. Christopher Cocksworth am 13. Februar um 11 Uhr im Gottesdienst in der Frauenkirche zu den Dresdnerinnen und Dresdnern sprechen.

Zu Beginn ihres Besuches in Dresden empfängt Oberbürgermeisterin Helma Orosz die Gäste aus der britischen Partnerstadt am 10. Februar im Rathaus. Dort wird sich Lord Mayor Brian Kelsey in das Goldene Buch der Landeshauptstadt Dresden eintragen.Die Städtepartnerschaft mit Coventry war die erste von nunmehr 13 Städtepartnerschaften, die Dresden einging. Sie wurde 1959 vor dem Hintergrund des Schicksals beider Städte im Zweiten Weltkrieg und als Zeichen der Versöhnung besiegelt.

Bis heute wirken Dresden und Coventry und dabei besonders die Kirchen gemeinsam für Versöhnung, Frieden und Austausch. Einen wichtigen Beitrag dazu leisten die vier Dresdner Nagelkreuzgemeinden Diakonissenanstalt, Kreuzkirche, Frauenkirche und ?Maria am Wasser?. Sie erhielten im Laufe der über 50-jährigen Städtepartnerschaft mit Coventry das Nagelkreuz der Kathedrale Coventry.

Das erste Nagelkreuz wurde aus verkohlten Nägeln zusammengefügt, die nach dem Bombenangriff auf Coventry in den Ruinen der zerstörten Kathedrale gesammelt wurden. Das Nagelkreuz ist seither zu einem Symbol für Zerstörung und gleichsam für Frieden geworden. Die Kathedrale Coventry nimmt Kirchen und Kirchgemeinden in ihre inzwischen weltweite Nagelkreuzgemeinschaft auf, die sich besonders für Versöhnung, Frieden und internationale Zusammenarbeit engagieren.
geschrieben am: 03.02.2011
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das Hauptstaatsarchiv Dresden erhält im Zuge umfangreicher Sanierungsarbeiten einen überdachten Innenhof. Durch die neue Konstruktion eines Stahl-Glas-Daches in 21 Metern Höhe entstehe in dem denkmalgeschütztem Archivgebäude  ... mehr
In Sachsen soll die Ausbildungszeit für Grundschullehrer von derzeit fünf auf vier Jahre verkürzt werden. Das kündigte Kultusminister Roland Wöller (CDU) im Gespräch mit der «Freien Presse» (Mittwochausgabe)  ... mehr
Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) hat Robert Schumanns Werk anlässlich dessen 200. Geburtstages als wichtiges gesamtdeutsches Werk gewürdigt. Bei einem Festakt in Zwickau sagte Neumann, dass das vielschichtige Oeuvre Schumanns zu den ... mehr
Der Ausflug einer Motorradfahrer-Gruppe hat am Wochenende mit einem schweren Unfall geendet. Die sieben Fahrer waren am Sonntagnachmittag auf der Bundesstraße 171 bei Sayda unterwegs, als der erste der Fahrer stürzte und gegen die Leitplan ... mehr
Nach der verweigerten Einreise in den Gazastreifen widmet sich Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) nun dem Fußball. Am Mittwoch reiste er zum WM-Gastgeber Südafrika, um in einem Township bei Pretoria einen Bolzplatz einweihen, wie sein  ... mehr
Zum Start der neuen Folgen von «Grey-s Anatomy - Die jungen Ärzte» (20.15 Uhr) und «Private Practice» (21.15 Uhr) kämpft Addison (Kate Walsh) am Mittwoch auf ProSieben in einer dramatischen Rettungsaktion um eine Mut ... mehr
Mit Grünen-Chef Cem Özdemir starten am Sonntag die diesjährigen Sommerinterviews des ZDF-Magazins «Berlin direkt». Die Gespräche mit Spitzenpolitikern werden erstmals vom neuen Führungsduo des ZDF-Hauptstadtstudio ... mehr
RTL 2 lässt seine Zuschauer ab Mittwoch an einem muslimischen Fest teilnehmen. Während des islamischen Fastenmonats Ramadan wird zu Sonnenauf- und -untergang ein Hinweis zum Beginn und Ende des täglichen Fastens gesendet, wie der M&uum ... mehr
Die Internetseiten der Landeshauptstadt sind um sechs Fremdsprachen reicher. Kurze Texte über die Geschichte Dresdens, Stadtverwaltung und Verkehr, Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur, Tourismus und die Partnerstädte sind in den Sprachen  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Das Palais im Großen Garten ist eines von elf Trauobjekten des Standesamtes Dresden. Am Standort waren 2022 Baumaßnahmen geplant, die allerdings verschoben wurden. In gemeinsam ... mehr
Aufgrund mehrerer Versammlungen und einer Sportveranstaltung werden am Sonntag, 17. Oktober 2021, zahlreiche Straßen und Brücken in Dresden zeitweise gesperrt sein. Ab Mittag b ... mehr
Am Mittwoch, 13. Oktober 2021 entschied eine Jury unter Leitung von Professor Jörg Joppien, Dekan an der Fakultät für Architektur an der Technischen Universität Dresden, zum ac ... mehr
Damit ist das Projekt auch ein gelungenes Beispiel für die Möglichkeiten der direkt gewählten Vertreterinnen und Vertreter in den Stadtbezirken. Sie entschieden, dass ein wesen ... mehr
Anzeige