INTERVIEWS

Interview mit Peter vom Fightclub Dresden

Dendemann – „Ich mache keine Punkrock-Platte“





Hallo Peter! Danke dass du Zeit für uns hast! Fangen wir gleich an: Beschreib uns doch mit kurzen Worten was Ihr im Fightclub Dresden alles Trainiert.

Thai Boxen, Free Fight, Boxen, Kickboxen und Schnellkrafttraining.

Erzähl uns doch etwas von eurem Verein - wie trainiert ihr, wer trainiert bei euch, auf was legst du wert!?

Grundsätzlich besteht 5 mal in der Woche die Möglichkeit zu trainieren. Jeden Dienstag und Donnerstag bieten wir sogar ein Doppeltraining an. Dann gliedern wir das Training grob in Sparring und Techniktage, wobei auch an Techniktagen mit ungefähr 60% Belastung gesparrt/Randori gemacht wird. Natürlich wird bei uns auch sehr viel Wert auf das Training an sich gelegt - so lernen die Schüler zum Beispiel mit ihrem Wasserhaushalt umzugehen, richtig zu dehnen, Muskeln zu trainieren und so weiter. Bei uns Trainiert der Vize Europameister im Kickboxen. Trainingsleiter ist FFA Free Fight Instructor Falko. Von mir noch mal Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Prüfung zum Kampfrichter und zum Free Fight Instructor.

Von uns auch Herzlichen Glückwunsch. Welchen Verbänden gehört Ihr an.

Im Free Fight ist es die FFA Germany im Thaiboxen ist es der M.t.b.d zwei sehr gute Partner.

Was hältst du denn von der aktuellen Lage in der Free Fight Szene? Bist Du zufrieden, was würdest Du besser bzw. anders machen?

Ich denke das die Szene immer noch am entwickeln ist. Wir haben zwar in der Vergangenheit riesige Sprünge gemacht, jedoch hört das noch lange nicht auf! Grob gesagt wünsche ich mir mehr Verständnis für die Szene. Vom Publikum wird meistens nur der Kampf gesehen. Alle anderen Faktoren wie sehr hartes Training, die Verletzungsgefahr, die Freunde und Familie die hinter einem Kämpfer stehen und vieles mehr werden einfach nicht gewürdigt. Natürlich wünsche ich mir weiterhin die Verbreitung des Sports, vielseitiges Training, die Steigerung der Popularität, die Abschaffung von Vorurteilen und so weiter. Nur passiert das nicht auf einmal, sondern nach und nach.

Hinter den Kulissen wünsche ich mir oft weniger Hektik bei Veranstaltungen, weniger aggressives Publikum das die Leistung der Kämpfer mehr würdigt. So sage ich allen die bei Aufgabe oder Konditionsmangel der Kämpfer pfeifen oder Buh rufen: Steig selber die 3 Stufen zum Ring hoch und wir reden weiter.

Wie sieht die Zukunft des Fightclubs aus für 2007.

Am 3.2.07 gehen wir mit 3 Free Fightern in Erfurt an den Start bei den New Talents Meisterschaften. Am 18 März werden wir mit 5 Fünf unseren Schützlingen in Berlin vertreten sein im Kickboxen, Muay Thai und im Free Fight. Und dann ist Wettkampf Vorbereitung für unser Event im Eventwerk (Washroom) am 20 Mai dann finden die deutschen Meisterschaften im Free Fight dort statt.

Hast du auch Ratschläge für die Kämpfer und sonstigen Trainierenden?

Ich sage immer „schweiß formt Kämpfer“, also trainiert hart, geht an eure Grenzen! Viele vergessen dass es Zeit braucht um wirklich gut zu werden, also gebt nicht zu schnell auf wenn sich die ersten Hürden auftun. Nicht jeder muss auf Wettkampfebene trainieren, aber sein Herz und Verstand muss bei der Sache sein!.

Peter, wir danken Dir für dieses Interview und wünschen euch und dem Fightclub alles Gute für die Zukunft! Hast Du noch ein paar schöne Schlussworte?

Rede nie über den Fightclub (lacht laut)!

Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE INTERVIEWS
KID ROCK - Ich bin ein Liebhaber großer Songs
Halb sitzt, halb liegt Bob Ritchie, 39, auf dem Sofa seines Zimmers im Berliner „Grand Hyatt Hotel“. Der Mann, den man als Kid Rock kennt, raucht eine Zigarre, verhält sich ansonsten aber sehr brav und freundlich. Anlass unseres Gesprächs ist sein neues Album „Born Fr ...mehr
Stilbruch - Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag
Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag Die drei Musiker der Dresdner Band Stilbruch feiern in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich Sänger und Cellist Sebastian Maul, Friedemann Hasse an der Violine ...mehr
WIR SIND HELDEN -  DAS IST ALLES EIN EXPERIMENT
Doch, man hat sie vermisst. Zwischen 2003 und 2008 waren Wir Sind Helden praktisch allgegenwärtig und ausgesprochen beliebt. Speziell ihre ersten beiden Album „Die Reklamation“ (2003) und „Von hier an blind“ (2005) mit Hits wie „Guten Tag“, „Müsse ...mehr
Annette Humpe „Ich bin vom Glück beschienen“
Ich + Ich sind der ehemalige Boybandsänger Adel Tawil und Annette Humpe, die mit ihrer Band Ideal bereits in den 80er Jahren musikalische Erfolge feierten. Mit ihrem dritten gemeinsamen Album, „Gute Reise“, geht Sänger Adel auf die vorerst letzte Tour. „Gute Reise&ldq ...mehr
Linkin Park - WIR WOLLEN ÜBERRASCHEN
Das Hotel Sunset Marquis liegt im Westen Hollywoods und besteht aus lauter kleinen Bungalows. In einem davon sitzt Chester Bennington, der 34 Jahre alte Sänger von Linkin Park, und gibt Auskunft zu „A Thousand Suns“, dem neuen Album seiner Band. Linkin Park gehören mit ihrem hy ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Das Bürgerbüro der Ortschaft Schönfeld-Weißig bleibt krankheitsbedingt bis voraussichtlich Freitag, 12. August 2022, geschlossen. Für Fragen in Meldeangelegenheiten können sich ... mehr
Brunch & Frühstück
Events & Veranstaltungen
Anzeige