INTERVIEWS

DJ Happy Vibes ::Immer gut drauf::

Seit mehr als 20 Jahren ist sein Name sein Programm – DJ Happy Vibes ist Radiomoderator, Produzent und DJ und stets für seine gute Laune bekannt. Seit Ende der 80er Jahre hat sich der sächsische Kult-DJ der Musik verschrieen, hat im MDR Fernsehen Musiksendungen moderiert, bei seiner Radiosendung Maximal gerne mal Anrufer verulkt und uns schon mehrere eigene Scheiben auf den Markt gebracht. Das muss erstmal einer nachmachen, darum feiert DJ Happy Vibes am 12. April, wie sich das für einen DJ gehört, im Alten Schlachthof mit einer Riesenparty sich selbst und seine Fans. DD-Inside sprach mit DJ Happy Vibes über 20 Jahre Dienst hinter der DJ-Kanzel.

Seit 20 Jahren bist du nun im DJ-Geschäft? Wie lange möchtest du noch weitermachen?

Das klingt ja, als ob man ab einem gewissen Alter ausgemustert wird. Aber die Frage ist berechtigt – jedoch die Zeiten haben sich für mich schon gewandelt – in den 90ern hatte ich fünf bis sechs Gigs pro Woche, dazu tagsüber noch Moderationen, Samstagabend meine Radioshow Maximal. Heute konzentriere ich mich mehr auf meine Firma Happy Vibes Medien Produktion GmbH, meine Radioshow, Liveauftritte und Musikproduktion. Ich würde mich nie mehr ganz allein in eine DJ-Kanzel zwängen und versuchen nur mit Musikdramaturgie, die Leute zur Extase zu bringen. Ist mir echt zu langweilig. Ich brauche die Show, die Abwechslung. Feuerwerk Go Gos, Videoshow, Requisiten, Animation – ich denke solange das noch funktioniert, werde ich das noch machen.

Hat dein DJ-Dasein nach so vielen Jahren schon gesundheitliche Konsequenzen gehabt?

Ja leider, unregelmäßiges Essen, wenig Schlaf, der Tanz auf vielen Eventspielfeldern – immer versuchen mehr zu machen, als was die Leute erwarten. Die Konsequenz: Magentabletten; Übergewicht. Auch braucht man nachner anstrengenden Partynacht viel länger, um die Batterien wieder aufzuladen.

Welchen Song hörst du nach 20 Jahren immer noch gerne?

Montana Sextet – Who needs enemys

Welchen Song kannst du allerdings nicht mehr hören?

Das Hamsterlied

Was ist deiner Meinung nach das geilste Partyjahrzehnt? Die 80er, 90er oder heute?

Jedes Jahrzehnt hat seine Reize für die Generation, die darin aufgewachsen ist. Jede Generation schwört auf ihr Jahrzehnt – und das ist das Jahrzehnt, wo man unverheiratet ist, noch keine Pflichten hat, auf der Suche nach nem Partner ist, intensiv aktuelle Musik konsumiert und Erlebnisse mit Musik verbindet. Wenn man zum ersten Mal ne Frau flachlegt und dir zu dieser Zeit ein Song durch die Disco und Medien zelebriert wird – vergisst du den nie. Du wirst zu dieser Epoche immer sagen : Es war eine geile Zeit.

Wie hat sich in deinen Augen in den letzten 20 Jahren die Clubkultur geändert? Wie hast du als DJ Veränderungen wahrgenommen?

Früher haben wir auf einem Floor alles gespielt – das war gesund für das Feeling und die Stimmung war bombastisch. Heute versucht man Musikstile auf verschiedene Floors zu verteilen. Ja muss ich halt wandern - renn ich halt den ganzen Abend der Musik hinterher, die mir gerade gefällt.

Gehst du selbst gerne noch auf Partys?

Ab und zu wenn ich Zeit habe – oft verfalle ich dann aber in Langeweile. Ein Konditor nascht auch nicht gern von Torten.

Welche Musik hörst du privat mal ganz gerne?

Den Donauwalzer von Johann Strauss.

Bist du lieber Radiomoderator oder DJ?

Alles beides hat seine Reize. Beim Radiomoderator zwingen dich die Einschaltquoten massenkompatibel zu sein. Beim DJ zwingt dich das Publikum, welches einfach von der Tanzfläche verschwindet, wenn ein Song nicht passt, massenkompatibel zu sein.

In deiner Radio-Sendung verarschst du gerne mal andere. Wurdest selbst schon mal zum Opfer solcher Attacken?

Also verarscht habe ich in der Sendung noch niemand – nur gestörte Anrufer bekommen eine witzige phonetische Sonderbehandlung. Opfer wurde ich noch nicht und wenn, dann würde ich mich nicht als Opfer sehen - man sollte sich in diesem Job nie zu ernst nehmen.

Welchen Promi würdest du gerne mal auf Glatteis führen?

Florian Silbereisen

An welche Sendung erinnerst du dich besonders gerne?

Fernsehen oder Radio? In den 90ern habe ich ja als Moderator beim MDR Fernsehen Jugendsendungen über Jahre moderiert. Dort war mein schönstes Ereignis, das ich den verantwortlichen Kulturoberindianer des Landes vor laufender Kamera eine Sanierungszusage für das Schloss Nickern abringen konnte, obwohl vorher kein Weg rein ging. Bei Maximal war mein schönstes Ereignis das Sammeln von 1000 Euro Spendengelder von Hörern für eine Mutter mit drei Kindern. Der Vater hatte beim Direktor gegen das Mobben seiner im Rollstuhl sitzenden Tochter durch Mitschüler protestiert. Diese hatten Zigaretten auf ihren Armen ausgedrückt und er verlangte sofortige Gegenmaßnahmen vom Direktor. Der weigerte sich und rief die Polizei. Die steckten ihn in Untersuchungshaft. Da er Diabetiker war und kein sauberes Spritzbesteck im Knast bekam, starb er an einer Blutvergiftung.

DD-Inside: Mit wem würdest du gerne mal zusammen auflegen wollen?

Ich will nicht mehr nur auflegen. Is mir zu langweilig geworden. Die Frage müsste lauten: Mit wem willst Du mal einen Abend verbringen? Mit Bush Junior, den würde ich mit meinem Bretterwhisky abfüllen, um zu erfahren, warum er wirklich in den Irak einmarschiert ist.

Was erwartet uns bei deiner Party am 12. April im Alten Schlachthof? Was gibt es für Überraschungen?

Es gibt eine kleine Videozeitreise durch die Jahrzehnte, eine Breakdanceshow, einen Auftritt von Jacqueline mit ihrem Hit: Auf der Erde – Maximal Kultsong, einen kurzen Gastauftritt von Jazzmin mit Songs aus unserem neuen Album, Fresh Fox, eine Riesen-Nudossi-Geburtstagstorte; ein Las-Vegas-Showcasino und eine Raucherlounge.

Als du Ende 80er Jahre angefangen hast, hast du jemals gedacht, dass du mal kommerziell mal so erfolgreich werden würdest?

Kommerz heißt immer, das dich eine breite Masse akzeptiert und konsumiert. Kommerz hassen nur die, die den Erfolg anderer hassen. Jeder kann erfolgreich werden wenn er hart daran arbeitet. Dabei darf nicht das Geld im Mittelpunkt stehen, sondern der Glaube, Leute begeistern zu können. Den Rest regelt die Marktwirtschaft.

Warum trägst du eigentlich immer diese Mütze?

Anfang der 90er moderierte ich bei dem bekannten TV-Produzenten Mike Leckebusch (Beatclub) die Eurotops für den MDR. Bei der ersten Session musste ich mir sagen lassen, dass ich um den Kopf etwas bieder aussehe. „Hole dir doch ne schräge Mütze“ - und das habe ich getan und bis heute hab ich die Mütze behalten.

In den 90er Jahren schossen Diskotheken wie Pilze aus dem Boden. Viele gingen aber wieder unter. Welche würdest du gerne wiederbeleben?

Das Megadrome Radebeul – Architektur einzigartig – Sehnsucht einzigartig.

 

20 Jahre DJ Happy Vibes – 20 Jahre Vollgas, Sa, 12. April 2008, Einlass 20 Uhr, Beginn 21 Uhr, www.djhappyvibes.de

Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE INTERVIEWS
KID ROCK - Ich bin ein Liebhaber großer Songs
Halb sitzt, halb liegt Bob Ritchie, 39, auf dem Sofa seines Zimmers im Berliner „Grand Hyatt Hotel“. Der Mann, den man als Kid Rock kennt, raucht eine Zigarre, verhält sich ansonsten aber sehr brav und freundlich. Anlass unseres Gesprächs ist sein neues Album „Born Fr ...mehr
Stilbruch - Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag
Von der Straße auf die großen Konzertbühnen Stilbruch feiern fünften Geburtstag Die drei Musiker der Dresdner Band Stilbruch feiern in diesem Jahr ihren fünften Geburtstag. Aus diesem Anlass haben sich Sänger und Cellist Sebastian Maul, Friedemann Hasse an der Violine ...mehr
WIR SIND HELDEN -  DAS IST ALLES EIN EXPERIMENT
Doch, man hat sie vermisst. Zwischen 2003 und 2008 waren Wir Sind Helden praktisch allgegenwärtig und ausgesprochen beliebt. Speziell ihre ersten beiden Album „Die Reklamation“ (2003) und „Von hier an blind“ (2005) mit Hits wie „Guten Tag“, „Müsse ...mehr
Annette Humpe „Ich bin vom Glück beschienen“
Ich + Ich sind der ehemalige Boybandsänger Adel Tawil und Annette Humpe, die mit ihrer Band Ideal bereits in den 80er Jahren musikalische Erfolge feierten. Mit ihrem dritten gemeinsamen Album, „Gute Reise“, geht Sänger Adel auf die vorerst letzte Tour. „Gute Reise&ldq ...mehr
Linkin Park - WIR WOLLEN ÜBERRASCHEN
Das Hotel Sunset Marquis liegt im Westen Hollywoods und besteht aus lauter kleinen Bungalows. In einem davon sitzt Chester Bennington, der 34 Jahre alte Sänger von Linkin Park, und gibt Auskunft zu „A Thousand Suns“, dem neuen Album seiner Band. Linkin Park gehören mit ihrem hy ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Der Bundesrat hat heute dem Wohngeld-Plus-Gesetz zugestimmt. Damit kann die größte Wohngeldreform in der Geschichte Deutschlands zum 1. Januar 2023 in Kraft treten. Tiefgreife ... mehr
Die neue Rettungswache im Stadtteil Leuben ist seit heute, Freitag, 25. November 2022, offiziell in Betrieb. An der Zamenhofstraße 2 entstand seit September 2020 für rund 5,5 M ... mehr
Brunch & Frühstück
Events & Veranstaltungen
Anzeige