LIFESTYLE

Ebbe in der Kasse?

Viele Menschen plagt das gleiche Problem: Es ist zu wenig Geld in der Kasse. Die Möglichkeiten, diesen Zustand zu ändern, sind leider beschränkt. Neben dem Hauptjob bleibt oft nur wenig Zeit für eine lukrative Nebenbeschäftigung. Dennoch lohnt es sich, zumindest saisonweise den ein oder anderen Euro nebenher zu verdienen, letztendlich auch, um kleine oder auch größere Träume zu verwirklichen. 


 
Exzellente Verdienstmöglichkeiten
 
Gerade in der heutigen Zeit sind die Verdienstchancen besser denn je. Es gibt zahlreiche Gelegenheiten, kurzfristig die Haushaltskasse mit verschiedenen Jobs aufzubessern. So lohnt sich zum Beispiel ein Blick in die Jobbörse für den Weihnachtsmarkt in Dresden. Ein paar Wochen in einer festlich geschmückten Bude auszuhelfen und schöne Sachen zu verkaufen, erweitert den Horizont und trägt dazu bei, eine liebgewonnene Tradition zu erhalten. Es ist aber auch möglich, selbst aktiv attraktive Dinge zu gestalten und diese einem breiten Publikum zum Verkauf anzubieten. Plattformen wie Etsy, aber auch der Kleinanzeigenmarkt bieten hierfür hervorragende Bedingungen. Am besten findet man eine Marktlücke und fertigt Gegenstände, die es so auf diese Art und Weise nirgendwo anders gibt. 
 
Kostenlose Gewinnspiele
 
Bleibt keine Zeit für einen Nebenjob, dann kann das Glück weiterhelfen. Allerdings lässt sich der Erfolg hier nicht im Voraus kalkulieren. Dennoch lohnt sich ein Besuch bei jackpotpiraten.de. Hierbei handelt es sich um eine legale Online-Spielothek mit behördlicher Zulassung. Es ist möglich, um Echtgeld zu spielen. Neben den Gewinnchancen bringt das Spielen generell das Risiko, Geld zu verlieren, was wiederum der Haushaltskasse mehr schaden als nutzen würde. Explizit der oben genannte Betreiber bietet jedoch die Gelegenheit, kostenfrei in die Welt der Casinos hineinzuschnuppern und vorerst im Demo-Modus teilzunehmen. Attraktive Boni ermöglichen später die Teilnahme zu vergünstigten Preisen oder gar gratis. Wer einen solchen Einzahlungsbonus nutzt, kann theoretisch ohne finanziellen Einsatz bares Geld gewinnen. Steht irgendwann der Entschluss fest, eigenes Geld einzusetzen, dann sollte man sich auf jeden Fall von vornherein ein Limit setzen und einen bestimmten Betrag nicht überschreiten. 
 
Der Weg in die Selbständigkeit
 
Einen Minijob in einer Firma anzunehmen, ist die eine Möglichkeit. Es gibt aber noch den Weg in die Selbständigkeit. Es ist oft einfacher als gedacht, diesen Pfad zu beschreiten, denn für einen kleinen Nebenverdienst benötigt man keinen größeren Betrieb. Von dieser Chance machen vor allem handwerklich und künstlerisch begabte Menschen regen Gebrauch.

Selbstgemachtes steht derzeit hoch im Kurs, denn es handelt sich dabei um exklusive Dinge und nicht um Massenware von der Stange. Allerdings muss man für den Verkauf selbstgemachter Produkte ein Gewerbe anmelden. Wer eine Gewinnabsicht hegt, ist gemäß § 14 GewO ein Gewerbetreibender und muss seine Tätigkeit dem Gewerbeamt melden. Das ist an und für sich eine einfache und schnell erledigte Sache. Wer eher als Hobby-Händler unterwegs ist und dessen Umsatz maximal 22 000 Euro im Jahr nicht überschreitet, gilt als Kleinunternehmer und profitiert von einer Umsatzsteuerbefreiung. Der bürokratische Aufwand hält sich deshalb in Grenzen. Wer die Möglichkeiten hat, Hobby und Geldverdienen zu vereinen, sollte das unbedingt tun. Dass die Einnahmen versteuert werden müssen, ist klar. Für die Einkommenssteuer relevant ist jedoch nur der tatsächliche Gewinn. Der Gewinn errechnet sich aus den Einnahmen abzüglich der Ausgaben. Das heißt, dass zum Beispiel die Kosten für das Material den zu versteuernden Gewinn schmälern. 
WEITERE LIFESTYLE ARTIKEL
Was tun bei einem Stromausfall? – Tipps und Tricks für den Blackout in den eigenen vier Wänden!
Erst im Jahr 2019 kam es in Berlin zu einem mehr als 30-stündigen Stromausfall in gleich 30.000 Privathaushalten. Dazu kamen noch diverse Senioreneinrichtungen und ein Krankenhaus. Absoluter Ausnahmezustand in der Hauptstadt. Die Gefahr vor Stromausfällen ist mit dem gestiegenen Energiever ...mehr
Die Weihnachtslotterie El Gordo – Teilnahme, Spielprinzip und Wissenswertes im Überblick
Wenn im Dezember wieder singende Kinder verkünden, wer sich über „El Gordo“ freuen darf, ist es Zeit für die spanische Weihnachtslotterie. Da diese längst nicht mehr nur in ihrem Heimatland viele Fans hat, lohnt sich ein Blick auf die wichtigsten Informationen rund um ...mehr
Unterschätzte Gefahr: Noch immer ist Asbest in Altbauten verbaut
Schon lange ist bekannt, dass Asbest gesundheitsschädlich ist. Der Baustoff, der vor allem in der Mitte des 20. Jahrhunderts in zahlreichen Gebäuden verbaut wurde, gilt als krebserregend. Wenn Fasern freigesetzt und anschließend eingeatmet werden, können diese in das menschliche ...mehr
Die spanische Weihnachtslotterie
Insgesamt erfreut sich die Lotterie nach wie vor großer Beliebtheit und es ist nicht auszuschließen, dass sich diese in den kommenden Jahren noch weiter wird steigern lassen.  Dass es sich bei der spanischen Weihnachtslotterie um eine ganz besondere Gewinnchance handelt, liegt nich ...mehr
 CBD – der Siegeszug des Trendprodukts
In regelmäßigen Abständen kommen neue Produkte auf dem Markt, welche einen Trend auslösen und sich in Windeseile in aller Welt verbreiten. Das trifft auch auf CBD zu. Der Trend stammt, wie so häufig, aus den USA, wo CBD schon etwas länger bekannt ist. Doch auch hierzul ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Seit Oktober 2022 hat das Straßen- und Tiefbauamt die beiden Fußwege der Jägerstraße zwischen Bautzner Straße und Radeberger Straße auf einer Länge von jeweils etwa 160 Metern  ... mehr
Der Bundesrat hat heute dem Wohngeld-Plus-Gesetz zugestimmt. Damit kann die größte Wohngeldreform in der Geschichte Deutschlands zum 1. Januar 2023 in Kraft treten. Tiefgreife ... mehr
Die neue Rettungswache im Stadtteil Leuben ist seit heute, Freitag, 25. November 2022, offiziell in Betrieb. An der Zamenhofstraße 2 entstand seit September 2020 für rund 5,5 M ... mehr
Anzeige