NEWSTICKER

Kindertagesbetreuung in Dresden ist bedarfsgerecht

Das Amt für Kindertagesbetreuung der Landeshauptstadt Dresden hat den Fachplan Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege erneut für das Schuljahr 2024/2025 fortgeschrieben.
Am Donnerstag, 28. März 2024 wird er in erster Lesung im Jugendhilfeausschuss beraten. Anschließend gehen die Unterlagen in alle Stadtbezirks- und Ortschaftsräte. Die Tour beginnt im Stadtbezirksrat Prohlis am Montag, 8. April 2024. Mit einem Beschluss des Stadtrates ist Mitte Juni 2024 zu rechnen.

Die Fortschreibung des Fachplanes 2024/25 für Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege basiert auf der Bevölkerungsprognose 2023 der Kommunalen Statistikstelle. Diese Prognose basiert auf der Annahme, dass der Tiefpunkt der Geburtenzahlen mit dem Schuljahr 2023/2024 bereits erreicht ist. Danach soll die Zahl der Geburten wieder kontinuierlich ansteigen Die Prognose 2023 fällt damit mittel- und langfristig positiver aus als noch die Prognose des Jahres 2022.


Dieser Entwicklungstrend setzt sich auch für die Altersgruppe der unter Siebenjährigen fort. Bis 2029 sinkt deren Zahl auf 31.690 Kinder ab, um dann kontinuierlich bis zum Jahr 2040 auf 36.788 wieder anzusteigen. Die neue Prognose vom November 2023 ist charakterisiert vor allem von den anhaltend hohen Flüchtlingszahlen sowie den geplanten Standorterweiterungen von Infineon und der Neuansiedlung von ESMC im Dresdner Norden und der damit verbundenen Bevölkerungsentwicklung.

Auch im Schuljahr 2024/2025 kann ein bedarfsgerechtes Platzangebot in der Kindertagesbetreuung vorgehalten werden. Die Landeshauptstadt Dresden geht für Kinder unter sieben Jahren von 28.658 Betreuungsplätzen aus, dem voraussichtlich ein Angebot von 32.170 Plätzen gegenübersteht. Dieses Angebot wird mit Kindertagespflegeplätzen von etwa 1.400 Plätzen gestützt.

Ein leichter Überhang an Plätzen ist notwendig, um kurzfristig reagieren zu können. So geschehen in den vergangenen zwei Jahren unter anderem bei der unkomplizierten Aufnahme der ankommenden Kinder aus der Ukraine. Ziel ist es, die bestehende Betreuungsinfrastruktur zu erhalten, um den mittel- und langfristigen Bedarf gesichert decken zu können.

Die Nachfrage nach Betreuungsplätzen in den verschiedenen Altersgruppen ist weiterhin konstant hoch. Bei den unter Dreijährigen gibt es einen Anstieg der Nachfrage um zwei Prozent auf inzwischen 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Bei den Drei- bis unter Siebenjährigen sind es 99 Prozent und bei den Kindern im Grundschulalter 97 Prozent.

Dresden forciert den Ausbau von Integrationsplätzen seit sechs Jahren systematisch und trägerübergreifend. Insgesamt bieten 287 Kita-Standorte, davon 59 Horte Plätze für Kinder mit Behinderungen an. Das sind 71 Prozent des Gesamtangebotes. Dies entspricht einem Zuwachs von 28 Integrationseinrichtungen im Vergleich zum Vorjahr. Die Inanspruchnahme an Integrationsplätzen, insbesondere im Bereich der Null- bis unter Dreijährigen steigt um 14 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 

geschrieben am: 27.03.2024
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Dimitrios Ambatielos teilte mit, dass er zukünftig nicht mehr als Vorsitzender des Ausländerbeirates der Landeshauptstadt Dresden zur Verfügung stehen kann. Als Gründe nannte er die Situation in seinem Heimatland Griechenland, d ... mehr
Dresdner Privathaushalte können zur Erfüllung der Straßenanliegerpflichten vom 29. August bis 17. Dezember 2011 Laub von Straßenbäumen gebührenfrei bei den von der Stadt beauftragten Wertstoffhöfen und Grün ... mehr
Die Partner der Forsythe Company wollen die öffentlich-private Kooperationsvereinigung Die Partner der Forsythe Company wollen die öffentlich-private Kooperationsvereinigung zwischen dem Land Hessen und dem Freistaat Sachsen, Dresden und  ... mehr
Die von der Landeshauptstadt Dresden beauftragten Einrichtungen der Abfallwirtschaft ändern in der Weihnachts- und Neujahrszeit ihre Öffnungszeiten. ... mehr
Die nächste Sitzung (Sondersitzung) des Stadtrates findet statt am Donnerstag, 10. Januar 2013, 16 Uhr, in der Messe Dresden, Saal Hamburg, Messering 6. ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden belegte zum dritten Mal den ersten Platz beim Stadtradeln als Stadt mit den meisten Fahrradkilometern insgesamt.  ... mehr
Am 21. Juni findet wieder das Musikfest, die ?Fête de la Musique?, statt. Weltweit sollen die Straßen der Städte an diesem Tag durch Musik zum Beben gebracht werden, so dass sich die Füße der Zuhörer gezwungen f&uum ... mehr
Unter dem Titel ?Dresdens vergessener Schatz? widmet sich eine Ausstellung im Kulturrathaus ab Donnerstag, 16. Oktober, der Bedeutung des industriellen Wohnungsbaus, im Volksmund ?Plattenbausiedlung? genannt, am Beispiel der Großwohnsiedlun ... mehr
Zu beachten ist, dass Entleerungen zum Teil mehrere Tage vor dem regulären Termin erfolgen. Die Änderungen beginnen bereits ab dem 20. Dezember. Die aktuellen Leerungstermine der Gelben, Blauen, Bio- und Restabfalltonnen stehen im Themens ... mehr
Am Mittwoch, 21. Januar, startet der Spike Dresden Altstrehlen 1 e. V. die neue Internetseite graffiti-dresden.de, gemeinsam mit dem Zweiten Bürgermeister Detlef Sittel und Jugendlichen.  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab dem kommenden Jahr wirkt die vom Bund beschlossene Grundsteuerreform. Dass damit für die Dresdnerinnen und Dresdner keine höheren Steuern verbunden sein sollen, hat der Stad ... mehr
Für einen vollständigen Impfschutz sind drei Impfungen notwendig. Ein sehr guter Schutz bestehe allerdings schon etwa zwei Wochen nach der zweiten Impfung. Die dritte Impfung i ... mehr
Die Weichen für die Zukunft der Wasserskianlage im Kiessee Leuben sind gestellt. Einen Monat nachdem der Betreiber der Anlage seinen Bauantrag für die Errichtung eines Serviceb ... mehr
Historische Unterlagen aus verschiedenen Archiven zusammengetragen Viele dieser Unterlagen stammen aus dem eigenen analogen Bestand des Amtes. Durch die Verluste zahlreicher K ... mehr
Anzeige