NEWSTICKER

Lingnerschloss: Rückübertragung des Erbbaurechts an die Stadt Dresden

Die Landeshauptstadt Dresden ist Eigentümerin des mit dem Lingnerschloss bebauten Grundstücks Bautzner Straße 132. Im Jahr 2003 übertrug sie dem gemeinnützigen Förderverein Lingnerschloss e. V. das Erbbaurecht an dem Grundstück, der sich seither auf der Basis eines Erbbaurechtsvertrages für die Sanierung, Unterhaltung und Bewirtschaftung des Lingnerschlosses ehrenamtlich engagierte. Aufgrund von erheblichen Zahlungsrückständen gegenüber der Landeshauptstadt Dresden hat der Stadtrat den Oberbürgermeister in der Sitzung vom 6. Juli 2023 (Beschluss zur Vorlage V2213/23) ermächtigt, das Erbbaurecht am Lingnerschloss auf die Landeshauptstadt zurückübertragen zu lassen.

Beigeordneter für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, Stephan Kühn: ?Nach intensiven Bemühungen um eine für alle Seiten rechtlich sichere und wirtschaftlich tragfähige Lösung hat sich in der Gesamtabwägung letztlich gezeigt, dass die Ausübung des sogenannten Heimfalls ? dem gesetzlich und vertraglich verankerten Recht der Grundstückseigentümerin auf Rückübertragung des Erbbaurechts ? die rechtlich und wirtschaftlich vernünftigere Handlungsoption darstellt. Aus diesem Grund hat die Landeshauptstadt Dresden nun den Heimfall des Erbbaurechts gegenüber dem Förderverein ausgeübt.? Ein entsprechendes Schreiben ging dem Verein in den letzten Tagen zu.

Die Landeshauptstadt Dresden schätzt und würdigt die geleistete Arbeit des Fördervereins Lingnerschloss e. V. ausdrücklich und bedankt sich für das ehrenamtliche Wirken aller Vereinsmitglieder in den vergangenen 20 Jahren. Nach Übergang des Lingnerschlosses auf die Stadt wird das Amt für Hochbau und Immobilienverwaltung die übergangsweise Betreibung des Objektes neu beauftragen, damit sichergestellt werden kann, dass bereits geplante Veranstaltungen, wie z. B. Hochzeiten, Feiern oder ähnliches wie geplant stattfinden können. Die mittel- und langfristige Perspektive des Lingnerschlosses wird in dem derzeit von der Stadtverwaltung erarbeiteten Schlösserkonzept, welches auch die Schlösser Albrechtsberg und Schönfeld in den Blick nehmen wird, untersucht und dem Stadtrat voraussichtlich im kommenden Jahr vorgelegt.

geschrieben am: 13.11.2023
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das Frauenstadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, präsentiert am Mittwoch, 7. September, 18 Uhr, den Vortrag ?Eva Plaschke-von der Osten (1881-1936) Ein Vierteljahrhundert Opernsängerin in Dresden". Anlässlich de ... mehr
Absolventen und Gäste am Freitag und Sonnabend willkommenDas kommunale Berufliche Schulzentrum für Bau und Technik, Güntzstraße 3?5, lädt am Freitag ab 17.30 Uhr und am Sonnabend ab 9.30 Uhr zum Hof- und Gautschfest ein. W ... mehr
Kultur ist lebendig, in Dresden allemal. Wer also über Kulturentwicklung spricht, der meint viele Beteiligte und unterschiedlichste Interessen. Zahlreiche Themen und Anregungen haben Eingang in den 2008 vom Dresdner Stadtrat verabschiedeten Ku ... mehr
Das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft der Landeshauptstadt Dresden beginnt morgen auf der Kaitzer Straße im Abschnitt zwischen der Nöthnitzer Straße und der Halbkreisstraße mit dem Austausch von Bäumen. Da ... mehr
Ein mehrjähriges Projekt mit dem Titel ?Untersuchungen zum Pflanzenwachstum in Bodensubstraten? startet am Mittwoch, 15. Mai, im Gymnasium Dresden-Cotta. Im Beisein des Schulleiters Jürgen Karras erhalten die Schülerinnen und Sch&uum ... mehr
Auf Grund der zu erwartenden Überschreitung des Richtwasserstandes der Alarmstufe 2 am Pegel Dresden durch einen weiteren Anstieg der Wasserführung ruft die Landeshauptstadt Dresden am 26. Juni 2013, 16 Uhr für die Elbe im Stadtgebie ... mehr
Max Mutzke macht Müde munter Gemeinsamer Auftritt mit Monopunk am Samstag bei den Jazztagen Dresden Die Großen des jungen, deutschen Jazz geben sich zu den „14. Jazztagen Dresden“ im Boulevardtheater die Klinke in die Hand. ... mehr
Bürgermeister Winfried Lehmann und Andreas Schumann, Referatsleiter im Innenministerium, übergaben am Montag, 1. Juni 2015, Dynamos Geschäftsführern Robert Schäfer und Ralf Minge einen Fördermit ... mehr
Neues Stadtgesundheitsprofil klärt auf: Mehr als die Hälfte aller Dresdnerinnen und Dresdner schätzt ihren Gesundheitszustand als gut ein. Zu diesem Ergebnis kommen die Expert ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Der Gewinner des kriminalpräventiven Jugendhilfepreises EMIL 2023 steht fest. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis ging am Freitag, 1. Dezember 2023, im Rahmen des Dresdner Gesprä ... mehr
Das 6. Lichterfest in Pieschen findet am Mittwoch, 6. Dezember 2023, 16 bis 18 Uhr, auf den Leisniger Platz statt. Dazu lädt das Netzwerk für Seniorenarbeit Dresden-Pieschen al ... mehr
Die Internetseite der Landeshauptstadt Dresden www.dresden.de bietet seit 1. Dezember 2023 mehr Übersichtlichkeit und Komfort sowie weniger Nutzungsbarrieren. Egal ob mit Smart ... mehr
Anzeige