NEWSTICKER

Podiumsdiskussion in der Ausstellung zur Jahrhundertflut

Dass die Erinnerungen an die Erlebnisse des Hochwassers von 2002 nach wie vor präsent sind, zeigt die Resonanz auf die Ausstellung zur Jahrhundertflut im Stadtarchiv ?Neun Meter vierzig?. Mit einer Podiumsdiskussion am Montag, 5. Dezember 2022, 18 Uhr, im Stadtarchiv, Elisabeth-Boer-Straße 1, werden diese Ereignisse aus der Sicht von Zeitzeugen wiedergegeben, die an der Hochwasserabwehr und der Sicherung der Kunstschätze aktiv beteiligt waren. Die Diskussionsgäste sind der damalige Leiter des Umweltamtes Dr. Christian Korndörfer, der Sicherheitschef der Staatlichen Kunstsammlungen Michael John und der ehemalige Leiter der Berufsfeuerwehr Andreas Rümpel. Die Moderation übernimmt Archivdirektor Prof. Thomas Kübler. Der Eintritt ist kostenfrei.
Weiterhin ist für die Besucherinnen und Besucher ein Rundgang durch die Ausstellung möglich. Die Ausstellung ist am Montag und Mittwoch von 9 bis 16 Uhr, am Dienstag und Donnerstag von 9 bis 17 Uhr und am Freitag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei.
Anfragen für Führungen können per E-Mail an stadtarchiv@dresden.de gerichtet werden. Die Ausstellung ist bis Freitag, 30. Dezember, zu sehen.

geschrieben am: 01.12.2022
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Dresdner trauen sich was: Zum 31. Dezember 2010 waren 200 683 Dresdner verheiratet, 376 lebten in eingetragener Partnerschaft. Von 157 164 verheirateten Dresdnern (78 Prozent) war der Hochzeitstag im Einwohnerregister verzeichnet. Für 1007 ... mehr
In der Nacht vom Dienstag, 1. November, auf Mittwoch, 2. November, führen Arbeiter im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes der Landeshauptstadt Dresden Instandsetzungsarbeiten an der Carolabrücke durch. Zwischen 20 Uhr abends bis v ... mehr
Durch eine gesetzliche Änderung sind ab dem 1. Januar 2012 soziale Leistungen, wie Sozialhilfe, Wohngeld oder Arbeitslosengeld II, nach Eingang auf einem üblichen Girokonto nicht mehr für die ersten 14 Tage vor Pfändungen gesch& ... mehr
Im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes saniert die Firma SAZ Straßenbau von A bis Z bis 26. Mai die Fahrbahn auf der Quohrener Straße. Auf dem etwa 200 Meter langen Fahrbahnabschnitt zwischen der Erkmannsdorfer Straße und  ... mehr
Jury besucht Siedlung ?An der Windmühle? am 19. AprilAm Freitag, 19. April 2013, besichtigt die Jury des Bundeswettbewerbes ? Wohneigentum ? heute für morgen? die Häuser und Gärten der Siedlung ?An der Windmühle?. Zum 25 ... mehr
Besichtigung der Gegenstände ist ab 13 Uhr öffentlich möglichAm Dienstag, 4. Juni, 14 bis 17 Uhr, werden im Neuen Rathaus, Lichthof, Dr.-Külz-Ring 19, nachstehende Gegenstände gegen Barzahlung öffentlich meistbietend v ... mehr
Dresden wird Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder im Alter von 1 bis unter 3 Jahren ab 1. August gewährleistenDer Bürgermeister für Soziales, Martin Seidel, eröffnet heute auf der Geisingstraße 25 eine  ... mehr
Die neue Ausstellung ?Tempanon ? Verbindung zwischen Göttlichem und Erde? von Doreen Wolff und Thomas Reichstein ist seit kurzem im Stadtarchiv Dresden zu sehen. ... mehr
Konzert in Dresdens Partnerstadt St. PetersburgDas Landesjugendorchester Sachsen tritt ab Sonnabend bei mehreren Konzerten mit den Schülerinnen und Schülern des Musikcolleges der Stadt Petrosawodsk (Hauptstadt der Republik Karelien) in Ru ... mehr
Wer Fragen rund um die gesetzliche Sozialversicherung hat, dem hilft die Landeshauptstadt Dresden mit ihrem Informationsangebot im Sozialamt weiter. Die Mitarbeiterinnen des Sachgebietes Versiche-rungsamtsangelegenheiten, erreichbar unter Telefon 4 ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Das Dezernat Kultur der Stadt Leipzig und das Amt für Kultur- und Denkmalschutz der Landeshauptstadt Dresden arbeiten gemeinsam an einem CO2-Rechner für den Kulturbetrieb. Der  ... mehr
Für Fußgänger soll sich 2023 einiges verbessern. Mit der im Vorjahr vom Stadtrat beschlossenen Fußverkehrsstrategie können drei neue Stellen besetzt werden und es steht mehr Ge ... mehr
Nach umfangreichen Restaurierungsarbeiten ist die Trümmerfrau seit heute Vormittag wieder an ihren Platz vor dem Neuen Rathaus zurückgekehrt. Mit dem Wiederaufbau der Figur rec ... mehr
Das Stadtforum nimmt langsam Gestalt an. Ende Januar wurden die Rohbauarbeiten im ersten und zweiten Untergeschoss abgeschlossen. Damit konnten auch die blauen Rohre, die das G ... mehr
Anzeige