NEWSTICKER

Dresdner Krematorium bereitet sich auf weiter steigende Todesfälle vor

Mit dem sehr hohen Corona-Infektionsgeschehen nimmt auch die Anlieferung von Verstorbenen an das Krematorium des Städtischen Friedhofs- und Bestattungswesen wieder zu. Derzeit werden werktäglich bis zu 80 Verstorbene in das Krematorium in Dresden-Tolkewitz gebracht. Normal sind in den Herbst- und Wintermonaten 40 bis 60 zu Kremierende pro Werktag. Die Landeshauptstadt Dresden stellt sich auf anhaltend hohe Zahlen ein und erweitert deshalb die Lagerkapazitäten für das Städtische Friedhofs- und Bestattungswesen.

Dazu erklärt die für Kommunalwirtschaft zuständige Bürgermeisterin Eva Jähnigen: ?Die Belegschaft im Krematorium Tolkewitz leistet schon jetzt wieder Außerordentliches. In der Woche vom 22. bis 28. November 2021 wurde an sieben Tagen gearbeitet, um Verstorbene möglichst rasch einzuäschern und die Lagernotwendigkeiten so klein wie möglich zu halten. Mit über 320 Einäscherungen haben die Mitarbeitenden die maximalen Möglichkeiten des Krematoriums ausgereizt. Ein solches Pensum ist für die Kolleginnen und Kollegen bei der wirklich schweren Arbeit jedoch nicht über mehrere Wochen leistbar. Wie schon im vergangenen Jahr müssen wir deswegen auch im Winter 2021/2022 einen Ausweichstandort für die Lagerung der hohen Zahl von Särgen nutzen, die zum Krematorium gebracht werden. Das Gesundheitsamt hat dafür erneut eine städtische Halle freigegeben, die normalerweise für Hochwasserschutzanlagen genutzt wird. Die Halle ermöglicht die Lagerung von bis zu 400 Särgen und erleichtert die Logistik des städtischen Friedhofs- und Bestattungswesens. Durch die Inbetriebnahme hoffen wir, Transporte in weit entfernte Krematorien in anderen Landesteilen vermeiden zu können.?

Zugleich appelliert Jähnigen: ?Die Dresdnerinnen und Dresdner können die Beschäftigten des Krematoriums unterstützen: Senken Sie das Risiko von Ansteckungen. Nutzen Sie Impfmöglichkeiten ? egal, ob zum ersten, zweiten oder dritten Mal. Reduzieren Sie die Anzahl Ihrer Kontakte und damit Verbreitungsmöglichkeiten.?

geschrieben am: 01.12.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Plattform CYNAL.DE wird im April offiziell eröffnet und bietet ab diesem Zeitpunkt neuen Raum für die Bekanntgabe von Veranstaltungen aus Kunst und Kultur, wobei durch die Veröffentlichung mehr Transparenz und ein leichterer Zugang ... mehr
Faltblatt informiert über ?Ihre Bürgerbüros ? Umfassender Service aus einer Hand?Der Zweite Bürgermeister Detlef Sittel eröffnete heute, Freitag, 1. Juli 2011, pünktlich 8 Uhr das neue Bürgerbüro in der Dresd ... mehr
Am Dienstag, 11. Oktober, 18.30 Uhr, findet in der Dresdner Betreuungsbehörde, Lingnerallee 3, 3. Etage, Raum 5309 (Südeingang) ein Informationsabend zur Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung statt. Da die Platzkapazi ... mehr
Gleich bei der ersten Teilnahme am Wettbewerb ?Stadtradeln? wurde Dresden Sieger in der Kategorie ?Fahrradaktivste Stadt mit den meisten Radkilometern?. Die Leiterin des Klimaschutzbüros Ina Helzig nimmt den Preis für Dresden am Mittwoc ... mehr
Die Befestigung der Holzbohlen der Fuß- und Radwegbehelfsbrücke an der Albertbrücke wird am 8. und 9. August erneuert. Dabei handelt es sich um Gewährleistungsarbeiten. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird nicht beeint ... mehr
Am kommenden Montag, den 12. August, startet für die unterschiedlichen Eissportarten wie Short Track, Eishockey oder Eiskunstlauf in der EnergieVerbund Arena Dresden der Trainingsbetrieb. ... mehr
Vom 19. bis 22. März 2014 treffen sich die Teilnehmer des Projektes 2WARdS Europe in Dresden. In dem Projekt, das in Dresden vom Verein Jugend- & Kulturprojekt e. V. betreut wird, diskutieren die Teilnehmer im Alter von 18 bis 93 Jah ... mehr
Ab dieser Woche werden im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes die Gehwege in der Burgsdorffstraße in Trachau instand gesetzt: die südliche Gehbahn zwischen Wilder-Mann-Straße und Wahnsdorfer Straße und die nördli ... mehr
Am Ostersonnabend, 26. März 2016, bleibt das Zentrale Bürgerbüro Altstadt, Theaterstraße 11, geschlossen. Weitere Informationen zu den Bürgerbüros und ihren Öffnungszeiten&nbs ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ausstellung ?Zyklus und Ausbruch? widmet sich gesellschaftskritischen Fragen Im Dezember 2021 startete in der Galerie 2. Stock im Neuen Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19, eine neue Au ... mehr
Das Stadtarchiv hat neue Sprechzeiten: montags: 9 bis 12 Uhr, dienstags und donnerstags: 9 bis 17 Uhr. Am Mittwoch und Freitag entfallen die bisherigen Sprechzeiten. In dringen ... mehr
Im Zusammenhang mit der am Donnerstag, 20. Januar 2022, veröffentlichten Allgemeinverfügung der Landeshauptstadt Dresden stellt die Versammlungsbehörde vor dem Hintergrund ande ... mehr
Ab Montag, 24. Januar, bis einschließlich 13. März 2022 gelten neue Quarantäneregeln in Dresden. Dies hat die Stadt Dresden entsprechend eines Landeserlasses in einer neuen All ... mehr
Anzeige