PORTRAITS

ROCKY VOTOLATO „THE BRAG & CUSS“

ROCKY VOTOLATO „THE BRAG & CUSS“

 

Früher lebte Rocky Votolato in einem Kaff namens Frost (Einwohner: 647), 100 Meilen südlich von Dallas. Mit einem Biker als Vater wuchs er auf einer Pferderanch auf. Der Soundtrack zu seiner Südstaaten-Kindheit war die Musik von Willie Nelson, Steve Earle, Lynyrd Skynyrd und Johnny Cash. In der Highschool in Seattle entdeckte Votolato dann die Underground-Punk/Indie-Szene. Mit seinem Bruder Cody (eines der Gründungsmitglieder der Blood Brothers) gründete er Waxwing – eine Punkband, die auch noch heute ihre Fans hat. Doch bei Waxwing fehlte Votolato die Kuhstallromatik seiner Kindheit, im Punk war kein Platz für die rauchgeschwängerte Bierseeligkeit der Südstaaten. Votolato wollte seine Kindheit in Texas lieber mit Slide-Guitars widerspiegeln. Also fing er an, im Alleingang Musik zu machen. Nach und nach ließ er die Style-Konventionen immer weiter hinter sich und begann, den Raum zwischen den Zeilen der Musik seiner Jugend füllen.

 

„The Brag & Cuss“ ist sein fünftes Soloalbum. Es markiert einen einschneidenden Wendepunkt in seiner Karriere: Einerseits tragen die Songs darauf unverkennbar Votolatos Handschrift, doch merkt man, dass er sich weiter entwickelt hat. Nach dem Release seines letzten Albums „Makers“ im Jahr 2006 ging Votolato auf unzählige U.S.-Tourneen, um das Album zu promoten. Während dieser langen und einsamen Fahrten, tausende von Meilen von seiner Familie entfernt (Votolato ist verheiratet und hat zwei Kinder), entstanden die ersten Skizzen der Songs für „The Brag & Cuss“. Nach seiner letzten USA-Tour (zusammen mit Lucero und William Elliott Whitmore), kam er mit einer ganzen Reihe an fertigen Songs zurück nach Seattle.

 

Dort tat er sich mit Co-Produzenten Casey Foubert zusammen und die beiden fingen an, die Platte auszuarbeiten. Sie merkten, dass sich die Songs am besten mit einer kompletten Band einspielen ließen. Also luden sie ein paar Freunde für Aufnahmen in Fouberts Studio ein und fingen an, die Songs aus Sicht einer Band zu interpretieren. Das Ergebnis: Im Gegensatz zur minimalistischen Instrumentierung auf „Makers“, ist „The Brag & Cuss“ mit seinen aufwendigen Interpretationen wie für eine Band gemacht.

 

Die Musiker an Rockys Seite wissen, was er will. Einige der besten Künstler aus der amerikanischen Folk- und Country-Szene hauchten Votolatos Songs Leben ein: James McAllister (Sufjan Stevens) am Schlagzeug, Bill Herzog (Jesse Skyes & The Sweet Hereafter) am Bass, Casey Foubert (Pedro the Lion) an Gitarre, Banjo, Mandoline und Percussion und Rick Steff (Cat Power, Hank Williams Jr.) an Hammond b3, Piano und Akkordeon. Die Musiker haben sich seine Songs zueigen gemacht und geben ihnen ein lebendiges Eigenleben aus bierseeligem Charme und der gewünschten Slide-Guitar-Kuhstallromantik.

 

Die raue Emotion, die „Makers“ so charmant machte, klingt immer noch unverhohlen durch. Aber dieses Mal dringt Votolato tiefer in das klassische Country-Territorium ein und untermalt Geschichten von Liebhabern, Trunkenbolden und die in weiter Ferne liegende Oase in Form des Truckstopps am Rande eines dunklen Highways. Das Verlangen eines Mannes, der weiß, dass er viel zu weit von zu Hause entfernt ist, verleiht dem Album eine gewisse nachdenkliche Tiefe. Doch wird man durch das Wissen um den Versuch, ein besseres Leben für seine Familie aufzubereiten, immer wieder aus dieser unterschwelligen Melancholie herausgezogen. Wie eine warme Decke legt sich Rocky Votolatos unverkennbare Stimme um einen und flüstert an einem kalten Winterabend sanft Trost ins Ohr. Mit wortgewandter Leichtigkeit malt Votolato die buntesten Bilder und lädt ein in eine Welt aus Erinnerung und Emotion, die vollkommen zeitlos und durchgehend menschlich sind.

 

„The Brag & Cuss“ legt es regelrecht darauf an, seinen rechtmäßigen Platz in der Reihe der besten amerikanischen Country-Platten der letzten Jahre einzunehmen, und jeder, der schon einmal viel zu lange von zu Hause weg war, zu viel getrunken oder gegen Müdigkeit am Steuer gekämpft hat, wird sich der Schönheit der Songs auf dem Album nicht entziehen können.

Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE PORTRAITS
The Overtones - Sweet Soul Music
The Overtones haben sich vor vier Jahren auf einem einzigartigen Weg in Richtung Charts begeben. Die wichtigsten Fakten: drei aufeinander folgende Alben gehen Top 5, 750.000 Alben verkauft, drei aufeinanderfolgende ausverkaufte UK-Tourneen. Die letzte Tournee zählt allein 35.000+ verkaufte Tick ...mehr
Jesper Munk -
Double A-Side Single „Smalltalk Gentlemen / Courage For Love“ VÖ 13.02.15 Als Vorbote zum zweiten Album CLAIM des von Publikum, Kollegen und Medien gleichermaßen gefeierten „Bluesrock-Wunderknaben“ Jesper Munk nun gleich ein Knaller: mit der Double-A-Side Sin ...mehr
Green Day - Tre!
Drei vollständige Studioalben in drei Monaten – Weltrekord? Zumindest immens ambitioniert, doch wer die kalifornischen Pop-Punk-Rocker GREEN DAY kennt, weiß, dass für sie die höchsten Ambitionen gerade herausfordernd genug sind. Nachdem Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und ...mehr
Kid Rock kehrt zurück!
Neues Album „Rebel Soul“ erscheint am 16. November Neuntes Studio-Album wieder mit der Twisted Brown Trucker Band  Zwei Jahre nach seinem internationalen Erfolg „Born Free“, mit dem er Top Ten-Platzierungen in den USA, Deutschland, Österreich, der Schwei ...mehr
DJ Eskei 83
DJ ESKEI 83 DJ-Text DJ ESKEI83 gehört zu den TOP-DJs in Europa: Mit mehr als 100 Gigs pro Jahr in Deutschland, Europa und den USA ist er einer der gefragtesten DJs der Szene. Seine Skillz zeigt er nicht nur jede Woche in den angesagtesten Clubs sondern auch bei DJ-Battles, Industrie-Events ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
25-jähriges Stollenfest-Jubiläum ? Nürnberger Christkind auf Stippvisite Am Mittwoch, 28. November, ist es soweit, der 584. Dresdner Striezelmarkt erstrahlt im Lichterglanz. Z ... mehr
Stadtteilverein und Quartiersmanagement starten Modellprojekt im Rahmen der Zukunftsstadt Mit der Einrichtung des ersten Stadtteilbeirats Dresdens starten der Stadtteilverein  ... mehr
Am Donnerstag, 29. November 2018 in der Beratungs- und Vermittlungsstelle Outlaw gGmbH Eine Informationsveranstaltung für potenzielle Tagesmütter und -väter und für alle am Be ... mehr
Am Freitag, 30. November 2018, 13 Uhr, Neues Rathaus Die zweite öffentliche Sitzung der Gestaltungskommission Dresden findet am Freitag, 30. November 2018, von 13 bis etwa 17  ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige