PORTRAITS

Pilgerstätte für Dresdens Metal-Fans

Pilgerstätte für Dresdens Metal-Fans

Der Neustädter Szene-Club Heavy Duty beging seinen zehnjährigen Geburtstag mit einem Open-Air-Festival.

Langjähriger Idealismus kann sich auszahlen. Zum Beispiel dann, wenn die persönlichen Idole einer Band namens „Motörhead“ den eigenen Club entern, fröhlich Bier ausschenken und den ganzen Abend musikalisch ausgestalten – bevor sie Stunden später zum nächsten Konzert nach Skandinavien fahren. Geschehen ist das vor zirka neun Jahren in einem Szeneclub, der sich längst als Dresdner Metal-Institution etabliert hat. Zehn Jahre Heavy Duty, was zu Deutsch so viel heißt wie Höchstleistung, waren definitiv ein Grund zum Feiern. Vor kurzem war es Zeit für ein Geburtstags-Konzert auf dem Open-Air-Gelände des Live-Clubs Tante Ju.


„Gorilla Monsoon, Days of Grace und Pentan, das sind Bands der ersten Stunde. Die haben uns von Anfang an begleitet“, sagt Wieland „Willi“ Eschenbach zur Auswahl der Bands. Trotz der rasanten musikalischen Entwicklung im Metal-Bereich gebe es nach zehn Jahren noch immer genug Bands, die Heavy Metal im klassischen Stil spielen. „Inzwischen hatten wir Bands aus Brasilien, Australien, Ungarn, Österreich, Schweiz oder England bei uns.“ Das Heavy Duty ist als Konzertort also weiterhin sehr gefragt. 20 Anfragen erreichen den Club pro Woche.


Die ehemalige Hausband Gorilla Monsoon ist inzwischen längst gut im Musikgeschäft angekommen. Deren Schlagzeuger gründete, ebenfalls vor zehn Jahren, jedoch unabhängig vom Heavy Duty, den zweiten großen Anlaufpunkt für Dresdner Metal-Fans – den Club Skullcrusher in Niedersedlitz. „Wir hatten von Anfang Kontakt miteinander“, so Frank „Langer“ Dietrich. „Innerhalb dieser Szene haben sich verschiedene Bands herausgebildet und so ist der Club quasi durch die Gegend gewandert.“ Gemeinsam mit „Willi“ ist „Langer“ seit zehn Jahren für den metallischen Untergrund aktiv. Dass das nicht immer einfach war und ist, liegt auf der Hand. „Man kann bei Weitem nicht davon leben. Der Zuspruch ist zwar von Jahr zu Jahr gestiegen, aber eben auch die Kosten“, so Willi, der wie sein Kollege noch andere finanzielle Standbeine zum Leben hat.

Trotzdem steht jeden Tag von 20 bis zwei Uhr immer jemand hinterm Tresen, am Wochenende bis 5 Uhr. „Viele Besucher aus dem Westteil Deutschlands staunen, dass es so einen Club wie das Heavy Duty überhaupt noch gibt.“ Idealistischen Kneipen-Vorhaben werde durch bürokratische und finanzielle Hürden oft ein Riegel vor die Eingangstür geschoben. „Der Trend geht ja eher in Richtung Schablonengastronomie und Gleichmacherei.“ Auch die Zukunft des Heavy Duty bleibt ungewiss.

Der Vertrag läuft noch drei Jahre. „Wir können noch nicht abschätzen, wie sich die Kneipenszene in der Neustadt entwickelt.“ Zum zehnjährigen Geburtstag galt es daher, das eigene Durchhaltevermögen zu feiern und an die vielen Höhepunkte zu erinnern – zahlreiche Geburtstagsfeiern, CD-Release-Partys und den Weihnachts-Ersatz am 24. Dezember, wo jedes Mal zünftige Motörhead-Musik läuft. „Da treffen sich viele zum Plausch, der mit Weihnachten eigentlich gar nichts zu tun hat.“


Wer bei Metal-Musik an die typischen Klischees denkt, wird im Heavy Duty manchmal eines Besseren belehrt. „Viele Metaller sehen vielleicht böse aus, sind aber oft sehr umgänglich und hilfsbereit wenn’s mal Probleme gibt“, so Langer. Zum Stadtteilfest Bunte Republik Neustadt tönte schonmal böhmische Blasmusik aus dem Metal-Schuppen und zeitweise seien im Heavy Duty Frauen in der Überzahl.

www.heavyduty-dresden.de
 

Anzeige
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITERE PORTRAITS
The Overtones - Sweet Soul Music
The Overtones haben sich vor vier Jahren auf einem einzigartigen Weg in Richtung Charts begeben. Die wichtigsten Fakten: drei aufeinander folgende Alben gehen Top 5, 750.000 Alben verkauft, drei aufeinanderfolgende ausverkaufte UK-Tourneen. Die letzte Tournee zählt allein 35.000+ verkaufte Tick ...mehr
Jesper Munk -
Double A-Side Single „Smalltalk Gentlemen / Courage For Love“ VÖ 13.02.15 Als Vorbote zum zweiten Album CLAIM des von Publikum, Kollegen und Medien gleichermaßen gefeierten „Bluesrock-Wunderknaben“ Jesper Munk nun gleich ein Knaller: mit der Double-A-Side Sin ...mehr
Green Day - Tre!
Drei vollständige Studioalben in drei Monaten – Weltrekord? Zumindest immens ambitioniert, doch wer die kalifornischen Pop-Punk-Rocker GREEN DAY kennt, weiß, dass für sie die höchsten Ambitionen gerade herausfordernd genug sind. Nachdem Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und ...mehr
Kid Rock kehrt zurück!
Neues Album „Rebel Soul“ erscheint am 16. November Neuntes Studio-Album wieder mit der Twisted Brown Trucker Band  Zwei Jahre nach seinem internationalen Erfolg „Born Free“, mit dem er Top Ten-Platzierungen in den USA, Deutschland, Österreich, der Schwei ...mehr
DJ Eskei 83
DJ ESKEI 83 DJ-Text DJ ESKEI83 gehört zu den TOP-DJs in Europa: Mit mehr als 100 Gigs pro Jahr in Deutschland, Europa und den USA ist er einer der gefragtesten DJs der Szene. Seine Skillz zeigt er nicht nur jede Woche in den angesagtesten Clubs sondern auch bei DJ-Battles, Industrie-Events ...mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Antrag auf Planfeststellung ist fertiggestellt Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain hat heute, 19. Oktober, den Antrag auf Planfeststellung zur Sanierung der Königsbr ... mehr
Dresden ist eine wachsende und dichter werdende Stadt. Immer mehr Menschen sind in der Stadt unterwegs, fahren mit Bus oder Bahn zur Arbeit, nutzen das Auto für den Einkauf ode ... mehr
Gutachten des Deutschen Vereins soll Finanzierung transparent und gerichtsbeständig machen Die Landeshauptstadt Dresden will zum 1. Januar 2018 ein neues Finanzierungsmodell f ... mehr
Menschen mit Behinderung stoßen im Alltag noch viel zu oft auf Barrieren. Das Förderprogramm ?Barrierefreies Bauen ? Lieblingsplätze für alle? unterstützt Maßnahmen, die den Zu ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige