OSTRALE DRESDEN

Zeitgenössische Künste müssen gefördert werden. So findet 2011 zum fünften Mal die Ostrale Dresden statt. Die Osterale wurde in Anlehnung an den 1969 erschienen Roman "Slaughterhouse Five" des US-Bestsellerautors Kurt Vonnegut ins Leben gerufen. Der Hintergrund ist, dass jede Kunstform eine Erzählform der besonderen Art ist. Die Ostrale Dresden 2011 findet vom 01.07.2011 bis 04.09.2011 statt. Auch bei der fünften Ostrale Dresden werden die historischen Gebäude des Hans-Erlwein Schlachthofes genutzt um zeitgenössische Kunst auszustellen und gut in Szene, zu setzen.

2011 werden bei der Ostrale finden sich eindrucksvolle Werke von 150 international bekannten Künstlern aus 24 Nationen. Aufgrund des großen Erfolges der Ostrale wird 2011 zum ersten Mal die Ostrale Dresden über zwei Monate für das Publikum geöffnet sein. Rund um die Ausstellung finden zusätzliche Veranstaltungen statt. Hier findet sich eine Mischung, die fasziniert. Sowohl Tanz, Musik, Theater, Klang und Performance finden sich im Veranstaltungsprogramm der internationalen Ausstellung Ostrale . Das Veranstaltungsprogramm der Ostrale Dresden bietet für jeden eine passende Veranstaltung und so lohnt sich ein Blick auf die Ostrale.xtra Veranstaltungen.

Die Ostrale ist aber nicht nur für das Publikum ein absolutes Highlight, sondern auch für Künstler aus aller Welt. So findet im Vorfeld der Ausstellungseröffnung ein einmonatiges Künstlercamp statt, welches optimale Voraussetzungen für Künstler bietet, um sich auszutauschen und zu arbeiten, sowie um neue kreative Ideen zu entwickeln. Das Camp soll ermöglichen, dass Kunstwerke vor Ort entstehen können und somit die besondere Atmosphäre des Veranstaltungsortes einfangen und verstärken. Durch das Camp entstehen so fantastische Kunstwerke, die auf der Ostrale Dresden präsentiert werden und mit denen neue Maßstäbe gesetzt werden. So findet auch in Kooperation mit der Ostrale Dresden der Cool Silicon Art Award statt. Der Aword ist mit 10.000 Euro dotiert und zeichnet Künstler aus die global und gesellschaftlich relevante Themen aufgreifen.

Die künstlerische Betreuung der Ausstellung wird von den Kuratoren Andrea Hilger, Dr. Martin Müller und Benjamin Fleig übernommen. Die sorgfältige Auswahl der Kuratoren und Künstler sorgt nun zum fünften Mal dafür, dass eine unvergessliche Ausstellung entsteht. So ist Dresden jedes Jahr wieder Anziehungspunkt für Künstler und Kunstliebhaber aus aller Welt. Das Besondere an der Ostrale Dresden ist, dass hier Kunst erlebt werden kann und eindrucksvoll alle Facetten der künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten vereint werden. Tickets für die Ostrale Dresden können bequem online geordert werden. Für alle die weitere Wege auf sich nehmen gibt es auch eine Kombination aus Übernachtung und Ticket zum Vorzugspreis.

Ein Besuch der Ostrale 2011 lohnt in jedem Fall, denn die Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste bietet die Möglichkeit Kunst wirklich, zu erleben. Das breite Veranstaltungsprogramm ist ein Grund die Ostrale mehrmals zu besuchen und auch viele der Kunstwerke laden dazu ein sich intensiver mit ihnen auseinanderzusetzen. Keine andere Ausstellung ist so interessant, denn schon alleine die herrlichen alten Gebäude, in denen die Ausstellung stattfindet, sorgen dafür, dass alte Architektur die zeitgenössische Kunst in einem neuen Licht erscheinen lässt. Weitere Highlights sind Workshops, die rund um die Ostrale Dresden stattfinden und auch die Publikumswerkstatt die es ermöglicht Fragen zu Kunstwerken direkt an die Künstler heranzutragen und sich auszutauschen.
BILDERGALERIEN
KOMMENTAR SCHREIBEN
WEITEREMPFEHLEN
ANZEIGE
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige