NEWSTICKER

Ermittlungsverfahren gegen Bürgermeister Vorjohann eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Dresden hat das Ermittlungsverfahren gegen den Beigeordneten für Finanzen und Liegenschaften, Hartmut Vorjohann, wegen möglicher strafrechtlicher Verfehlungen im Zusammenhang mit dem Technischen Rathaus an der Hamburger Straße eingestellt und zwar mit der ausdrücklichen Feststellung, dass Bürgermeister Vorjohann unschuldig ist.

Die Untersuchungen der Behörde haben ergeben, dass sich die Landeshauptstadt Dresden und die für sie handelnden Personen seit den ersten Vermutungen über mögliche gesundheitliche Gefahren stets verantwortungsbewusst verhalten haben, weil sie allen relevanten Hinweisen nachgegangen sind und wo es notwendig war, die entsprechenden Maßnahmen ergriffen haben. Insbesondere hat die Staatsanwaltschaft auch festgestellt, dass keine Bedenken bestanden haben, im Sommer 2008 den Mietvertrag über das Jahr 2010 hinaus zu verlängern, da keine gesundheitlichen Risiken für die Mitarbeiter festgestellt wurden.

Entgegen der nicht zuletzt auch bewusst in der Öffentlichkeit vorgetragenen Behauptungen kommt die Staatsanwaltschaft zu dem Ergebnis, dass aufgetretene Krankheitsfälle nicht auf das Arbeitsumfeld zurückzuführen sind. Der ebenfalls bewusst öffentlich vorgetragene Vorwurf, dass der Stadtrat bei seiner damaligen Beschlussfassung durch eine angebliche Aktenmanipulation bewusst getäuscht worden sei, hat sich ebenfalls als falsch erwiesen.

„Die Bewertung des Vorgangs durch die Staatsanwaltschaft Dresden beweist, dass hier haltlose Vorwürfe geäußert wurden, die zum Ziel hatten, mich in meiner persönlichen und beruflichen Integrität zu diskreditieren“, sagt Vorjohann.

Im Zusammenhang mit der Behauptung einer gesundheitsschädlichen Belastung des Gebäudes war Ende letzten Jahres im Dresdner Stadtrat eine emotionsgeladene Diskussion um den Fortbestand des Technischen Rathauses in der Hamburger Straße geführt worden.

In deren Ergebnis beschloss der Dresdner Stadtrat den Umzug an andere Standorte. Die meisten Ämter wurden im World Trade Center untergebracht. Das Gebäude in der Hamburger Straße wird seitens der Landeshauptstadt Dresden ab Dezember 2010 vollständig leer gezogen sein.


geschrieben am: 21.09.2010
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Zeitung "The South China Morning Post" veröffentlichte einen Bericht, laut welchem verschiedene Rassen in Bars keine Bewirtung erhalten sollen. "Uniformierte Offiziere der öffentlichen Sicherheit kamen in meine Bar un ... mehr
Am 25. Mai findet das 3. Nanofair Nachwuchsforum im Hörsaal des Fraunhofer Institut für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS), Winterbergstraße 28 statt. „Welche Anforderungen werden an mich gestellt und welche Arbeitsbereiche gibt ... mehr
Am Sonnabend, 6. März ist die vorerst letzte Eisparty der Wintersaison. Unter dem Motto „Dirty Dancing“ spielen die DJs ab 19.30 Uhr Hits des Kultfilmes zum Eislaufen, Tanzen, Mitsingen und Genießen. Optisches Highlight wird di ... mehr
Im Februar 1945 starben bei alliierten Luftangriffen in Dresden bis zu 25.000 Menschen Die von der Landeshauptstadt Dresden beauftragte »Historikerkommission zu den Luftangriffen auf Dresden zwischen dem 13. und 15. Februar 1945« beend ... mehr
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in Sachsen hat die Staatsregierung gewarnt, den Rotstift bei den Zukunftsaufgaben des Freistaates anzusetzen. Das führe zu sozialen Verwerfungen, sagte die sächsische DGB-Vorsitzende Iris Kloppich am Sam ... mehr
Til Schweiger (46), Schauspieler und Regisseur (Zweiohrküken), ist wieder verliebt. »Ja, ich bestätige, dass ich eine neue Freundin habe«, sagte Schweiger der »Bild«-Zeitung. Weiter wollte er sich nicht zu seiner neu ... mehr
Sachsen bleibt Internet-Entwicklungsgebiet in Deutschland. Wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Kamenz mitteilte, verfügen nur 57 Prozent der Haushalte im Freistaat über einen Internetzugang. Das ist der schlechteste Wert in ganz D ... mehr
Robin Gibb von den Bee Gees ist der Höhepunkt beim diesjährigen Rheinland-Pfalz Open Air am 7. August in Mainz. Daneben werden unter anderem die 18-jährige australische Popsängerin Gabriella Cilmi und das ehemalige Mitglied der S& ... mehr
Der Maler Neo Rauch hat dem Museum der bildenden Künste in seiner Heimatstadt Leipzig ein wertvolles Gemälde geschenkt. Das 2,5 mal drei Meter große Werk «Unter Feuer» werde dauerhaft einen Platz in der Sammlung finden, sa ... mehr
Austauschprojekt mit der TU Dresden und dem IÖR zu urbanen Freiräumen Ab Montag (14.) besuchen wieder Stadtplanungsstudenten aus Dresdens Partnerstadt Columbus/USA die Landeshauptstadt. Im nunmehr zwölften Jahr des Austausches zwi ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Sonnabend, 18. August 2018, wird die Brücke über die Weißiger Straße am ehemaligen Bahndamm nach einem Anprall instand gesetzt. Die Fahrbahn wird voll gesperrt. Eine Ampel s ... mehr
Demokratiekonferenz am Sonnabend, 25. August 2018, im Deutschen Hygiene-Museum Dresden Am Sonnabend, 25. August 2018, widmet sich die diesjährige Demokratiekonferenz dem Motto ... mehr
Unter dem Titel ?So klingt Dresden!? veranstalten am Sonnabend, 25. August 2018, die Landeshauptstadt Dresden, die Dresdner Philharmonie, die Dresdner Musikfestspiele sowie die ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige