NEWSTICKER

Wöller: Erinnerungsarbeit von unschätzbarem Wert

Sieben Zeitzeugen des NS-Regimes werden ab Montag bis zum 10. September rund 1200 Schülern über ihre Erlebnisse und Erfahrungen während der Diktatur des Nationalsozialismus berichten. Die Überlebenden sind im Alter von 72 bis 85 Jahren und haben in unterschiedlichen Haftstätten und Konzentrationslagern, wie dem Ghetto in Warschau, dem KZ Auschwitz, Sachsenhausen oder Stutthof Leid erfahren.

Dresden . Sieben Zeitzeugen des NS-Regimes werden ab Montag (30. August) bis zum 10. September rund 1200 Schülern über ihre Erlebnisse und Erfahrungen während der Diktatur des Nationalsozialismus berichten. Die Überlebenden sind im Alter von 72 bis 85 Jahren und haben in unterschiedlichen Haftstätten und Konzentrationslagern, wie dem Ghetto in Warschau, dem KZ Auschwitz, Sachsenhausen oder Stutthof Leid erfahren.

Sie leben heute in Polen, Frankreich, Ungarn und Belgien. «Die Zeitzeugen begeben sich gemeinsam mit den Schülern auf Spurensuche und leisten wichtige Erinnerungsarbeit, die von unschätzbarem Wert ist», sagte Kultusminister Roland Wöller (CDU).

Das Projekt «Demokratieerziehung durch Zeitzeugenbefragungen» existiert seit fünf Jahren in Kooperation des Kultusministeriums und dem Maximilian-Kolbe-Werk. In Sachsen besuchen die Zeitzeugen sieben Mittelschulen und sieben Gymnasien in Bad Düben, Bischofswerda, Coswig, Dresden, Großenhain, Leipzig, Marienberg, Radeberg und Wilthen.



ddp - Bild © ddp

geschrieben am: 29.08.2010
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
die geplante Veranstaltung FlamenTango im Alten Schlachthof mit der Compañia Maria Serrano am 12.04.06 muss aus technischen Gründen leider auf einen späteren Termin verlegt werden. Der neue Veranstaltungstermin ist der 12.11.2006! Alle bereits geka ... mehr
Als er 15 Jahre alt war, hat er einen Jugendlichen mit einer Axt erschlagen. Ursache für den Mord war ein Streit. Nun ist der inzwischen 18-jährige Täter im Gefängnis der iranischen Stadt Schiras gehängt worden. Obwohl d ... mehr
Am Sonnabend, 25. April findet von 14 bis 18 Uhr das 13. Stadtteilfest in Blasewitz unter dem Motto „Blasewitz bewegt sich“ statt. Bei Sport, Spaß und Bewegung können sich Jung und Alt im Herrmann-Seidel-Park vergnügen. Or ... mehr
Nach fast zweijähriger Bauzeit wird am 15. September um 17.30 Uhr (Einlass ab 16.30 Uhr) das Rudolf-Harbig-Stadion eröffnet und damit an die Dresdnerinnen und Dresdner übergeben. Das Eröffnungsspiel bestreiten ab 19.30 Uhr die SG  ... mehr
Vom 20. September bis 4. Oktober laden Veranstaltungen zum Dialog und Feiern ein   Unter der Schirmherrschaft der Dresdner Oberbürgermeisterin Helma Orosz finden vom 20. September bis 4. Oktober an verschiedenen Veranstaltungsorten in Dre ... mehr
Berlin/München, 27.01.2010 / Gestern Abend wurden zum 20. Mal die Diva Awards verliehen, und gleich zwei Künstler von UNIVERSAL MUSIC konnten sich über eine Auszeichnung freuen: Lady Gaga erhielt den Publikumspreis „Deutscher Mus ... mehr
Irgendjemand sagte einmal: Der Weg ist das Ziel! Der Weg ist steinig und lang, aber nur halb so hart, wenn es Menschen gibt, die einen begleiten, einem treu sind und mit durch alle Höhen und Tiefen gehen. Vielen Dank dafür! Keiner hat  ... mehr
Die schönsten sächsischen Schulgärten sind in der Görlitzer Grundschule Schöpstal, in der 56. Mittelschule Leipzig und in der Plauener «Karl Marx» Grundschule angelegt. Wie das Kultusministerium am Freitag in Dres ... mehr
Die kommunalen Investitionen in den Bereichen Bildung und Verkehrsinfrastruktur werden in den kommenden Jahren drastisch eingeschränkt. Das Finanzministerium bestätigte am Dienstag einen Bericht der «Freien Presse», wonach der F ... mehr
Bis Ende Juni wird in Hamburg der vierte «Tatort» mit Mehmet Kurtulus als verdeckter Ermittler Cenk Batu gedreht. In dem Fall «Leben gegen Leben» wird Batu als Fahrer in eine Organhändler-Bande eingeschleust, wie der NDR  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Montag, 22. Juli 2019, beginnen die Arbeiten für einen neuen öffentlichen Park an der Gehestraße. Er entsteht zwischen Moritzburger Platz und der Erfurter Straße, auf einer  ... mehr
Landeshauptstadt Dresden bittet um Unterstützung Seit einigen Wochen läuft in Dresden eine stadtweite Befragung zum sicheren Zusammenleben in der Stadt. Dazu wurden rund 16 00 ... mehr
Am 6. Juni 2019 beschloss der Dresdner Stadtrat die Polizeiverordnung zum Alkoholverbot am Amalie-Dietrich-Platz im Stadtteil Gorbitz. Diese Verordnung (Dresdner Amtsblatt Nr.  ... mehr


Anzeige