NEWSTICKER

Schlechter Scherz

Schauspieler Patrick Stewart hat sich mit verletztenden Bemerkungen über das Gewicht eines Kollegen unbeliebt gemacht.

London . Schauspieler Patrick Stewart hat sich mit verletztenden Bemerkungen über das Gewicht eines Kollegen unbeliebt gemacht. Der Darsteller des stets galanten Captains Jean-Luc Picard aus der Fernsehserie «Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert» hatte sich bei der Verleihung der Glamour Awards in London auf der Bühne wiederholt abfällig über den dicken Bauch des Gastgebers und Komikers James Corden geäußert und ihn angehalten, die Hände aus den Hosentaschen zu nehmen. Corden zahlte es dem Shakespeare-Mimen heim: «Sie können meinen Bauch sehen und wir können Ihnen gerade beim Sterben zuschauen.»

«Avatar»-Schauspielerin Zoe Saldana, der Stewart einen Preis überreichte, schlug sich auf die Seite des Gastgebers. «Ich mag deinen Bauch», sagte sie an Corden gewandt unter dem Jubel der Zuschauer. Saldana fügte hinzu: «Aber ich würde jederzeit Geld bezahlen, um Sir Patrick Stewart auf der Bühne sterben zu sehen.»



ddp - Bild © ddp

geschrieben am: 10.06.2010
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Der FC Saarbrücken steckt genau wie Dynamo in einer tiefen Krise und steht mit 5 Punkten abgeschlagen am Tabellenende. Das bedeutet aber nicht automatisch, dass Dynamo als Sieger vom Platz gehen wird. Die Erinnerungen an Saarbrücken sind aber nicht g ... mehr
Nachdem Ahlen und Offenbach mit überraschenden Auswärtssiegen am Freitag vorgelegt hatten, antwortete Dynamo heute in Paderborn ebenfalls mit einem Sieg. Mit einem verdienten 2:0 erhielt sich das Team von Trainer Peter Pacult alle Chancen im Kampf ge ... mehr
K1 Rules @ Dresden Unter dem Motto K1 Rules @ Dresden wird die Sport Event Promotion & Prestige Entertainment knallharte Kämpfe, hübsche Ringgirls, und eine tolle Bühnenshow präsentieren. Die K-1 Sport Fangemeinde in ganz Deutschland wird an dies ... mehr
Neuer Teilnehmerrekord in Dortmund Die Loveparade stellt in ihrem 19. Jahr einen neuen Rekord auf: Rund 1,6 Millionen Raver feiern in Dortmund auf der Bundesstraße 1. Das sind mehr als 1999 in Berlin – damals wurden 1,5 Millionen Besuc ... mehr
SN berichtete über das angeblich geplante Attentat auf den Präsidentschaftskandidaten Obama. Nun wurde bekannt, dass die Verhafteten aus der neonazistischen Szene stammten. Bei einem Verdächtigen wurde auch ein Hakenkreuz sichergestell ... mehr
Auf zu sauberen Ufern     Mit dem Plakat „Auf zu sauberen Ufern“ wirbt die Stadt ab 3. März für die 14. Elbwiesenreinigung am 4. April. Sollte die Aktion wetterbedingt an diesem Tag nicht mö ... mehr
Die untere Wasserbehörde im Dresdner Umweltamt hat heute Mittag für den Lockwitzbach in Dresden vorsorglich die Hochwasser-Alarmstufe 1 ausgerufen. Derzeit registriert die Pegelmess-Stelle Kreischa einen Wasserstand von 47 cm. Der Richtwe ... mehr
Der dritte Dresdner Gartenspaziergang führt zum Zwinger und zum Postplatz. Treffpunkt ist am Donnerstag, 8. Juli, 18 Uhr am Zwingerzugang Ostra-Allee. Die Führung übernimmt neben anderen die Landeshauptstadt Dresden, Stadtplanungsamt,  ... mehr
Bis 31. März läuft die Frist zur Beantragung im Studentenwerk Die Auszahlung der Umzugsbeihilfe 2010 hat begonnen. Die Einmalzahlung in Höhe von 150 Euro erhalten Studenten, die wegen ihres Studiums in der sächsischen Landeshau ... mehr
sensationell: Mario Barth kommt am 2. Juli 2011 ins Leipziger Zentralstadion! Im Juli 2008 füllte erstmals ein Comedian ein Stadion mit 70.000 Menschen. Sein Name: Mario Barth. Nun setzt er wieder neue Maßstäbe: Im Sommer 2011 starte ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Sauber und leiser unterwegs, weniger Wartung an den Fahrzeugen ? die Elektromobilität bietet Vorteile sowohl für Kommunen als auch die Betreiber von Verwaltungs- und Unternehme ... mehr
Die Dresdnerinnen und Dresdner sind am Donnerstag, 29. September, 17.30 Uhr, in den Bürgersaal des Rathauses Leuben, Hertzstraße 23, zu einer Informationsveranstaltung eingelad ... mehr
Der Stadtrat tagt am Donnerstag, 29. September 2016, 16 Uhr, im Neuen Rathaus, Plenarsaal, Rathausplatz 1.Tagesordnung in öffentlicher Sitzung: Bekanntgabe nicht öffentliche ... mehr
Der Prorektor für Bildung und Internationales der Technischen Universität Dresden, Prof. Hans Georg Krauthäuser, und Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderun ... mehr
INFO
Facebook Twitter Goolge Plus DD-INside


Anzeige