NEWSTICKER

Stadt legt am 6. April Kranz am Jorge-Gomondai-Platz nieder

Am Dienstag, 6. April 2021 legt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel einen Kranz am Jorge-Gomondai-Platz nieder. Die Stadt gedenkt Jorge Joao Gomondai, der vor genau 30 Jahren durch rassistische Gewalt an dieser Stelle zu Tode kam. Detlef Sittel: ?Es ist wichtig, die Erinnerung an Jorge Gomondai wach zu halten und damit ein eindeutiges Zeichen der Solidarität mit Betroffenen von Rassismus und rassistischer Gewalt zu setzen.?

Darüber hinaus gibt es an diesem 6. April zwei digitale Gedenk-Angebote:

  • Ab 16 Uhr ist auf der Seite www.auslaenderrat.de ein QR-Code für den einstündigen, individuellen ?Kritischen Mahngang? zum Gedenken an Jorge Gomondai erhältlich, Voraussetzungen dafür sind ein Smartphone oder Tablet, Kopfhörer, digitale Daten und die kostenlose App Actionbound auf dem Gerät. Auch in der App wird der QR-Code verfügbar sein, zu finden unter ?Critical walk zum 30. Todestag von Jorge Gomondai?.
  • 19 Uhr beginnt ein digitaler Workshop zum Thema ?Institutioneller Rassismus ? Zeit gehört zu werden!?. Nach einer Anmeldung unter dem Link tud.link/uzn2 berichten Migrantinnen und Migranten darüber, welche Folgen institutioneller Rassismus haben kann.

Wegen der derzeitigen Pandemielage muss die für 18 Uhr vom Ausländerrat Dresden e. V. geplante öffentliche Gedenkkundgebung am Jorge-Gomondai-Platz zum Abschluss der diesjährigen Internationalen Wochen gegen Rassismus ausfallen. Blumen können an diesem Tag aber jederzeit und individuell am Gedenkstein abgelegt werden.

geschrieben am: 01.04.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die kulturelle und künstlerische Vielfalt von Dresdens Partnerstadt St. Petersburg ist am 10. Juni 2011 ab 17 Uhr im GebäudeEnsemble Deutsche Werkstätten Hellerau beim ?10. Hellerau meets Internationals: St. Petersburg Festival? an ... mehr
Anlässlich des Jahrestages des Volksaufstandes am 17. Juni 1953 findet ab 14 Uhr eine Feierstunde am Gedenkort Panzerkette T 34 auf dem Postplatz statt. Der Zweite Bürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Detlef Sittel, hält in Ve ... mehr
Am 22.9., um 15. 00 Uhr spricht Manfred Schnabel in der Bibliothek Gruna (Papstdorfer Straße 13, Tel. 256 10 37) im Rahmen der Reihe Literatur am Nachmittag über die facettenreiche Persönlichkeit des Schweizer Schriftstellers. Max  ... mehr
25 Stellflächen zum Kurzzeitparken entstehenDas Straßen- und Tiefbauamt informiert, dass ab Montag (17. Oktober) entlang eines Teilstücks der Kesselsdorfer Straße 25 Stellflächen zum einstündigen Kurzzeitparken gebau ... mehr
Stadtverwaltung beteiligt sich an SchweigeminuteDie Landeshauptstadt Dresden unterstützt den Aufruf des Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, am Donnerstag, 23. Februar, um 12 Uhr der O ... mehr
Am Dienstag, 25. September, übergibt das Stadtplanungsamt um 11 Uhr die Freianlage an der Makarenkoschule auf der Leisniger Straße 74-76. Die Schule erhält eine anspruchsvolle Außenanlage mit Sportfläche. Die frühere ... mehr
BrückenbauwerkSeit Juni 2012 ist die Fahrbahnplatte der Waldschlößchenbrücke komplett hergestellt. Seit dem konzentrierten sich die Arbeiten im Wesentlichen auf die Herstellung der Kappen. Diese Bauelemente bestehen aus Beton ... mehr
Im städtischen Straßennetz kommt es aufgrund des Hochwassers zu den folgenden Sperrungen. Außerdem sind zusätzlich elbnahe Radwege und Anliegerstraßen gesperrt. Aktuell sind die hochwasserbedingten Straßensperrunge ... mehr
Weitere Weihnachtsmärkte in der Stadt öffnen zu verschiedenen ZeitenDer Dresdner Striezelmarkt hat heute, 6. Dezember, regulär seit 10 Uhr geöffnet. Die Händler haben ihre Waren und Stände entsprechend der Witterungsbe ... mehr
Vom 24. März bis voraussichtlich 25. April 2014 wird der Gehweg der Kurparkstraße zwischen Am Hochwald und Eingang Schule mit Betonrechteckpflaster erneuert. ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Heute, am 14. April 2021, wurde der Projektvertrag für den Neubau des Verwaltungszentrums am Ferdinandplatz feierlich durch Axel Walther und Florian Brandenburg seitens der KID ... mehr
In der Landeshauptstadt Dresden gründet sich derzeit eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Erwachsenen, die Essstörungen, Suchterkrankungen oder Depressionen haben. Die Gru ... mehr


Anzeige