NEWSTICKER

Eis- und Schneeabgänge von Dächern: Sicherungspflichten der Anlieger

Auf den Dächern der Stadt liegt noch reichlich Schneelast, an Dachrinnen bildeten sich in den letzten Tagen Eiszapfen. Die Sonneneinstrahlung seit gestern verstärkt nun die Gefahr, dass Dachlawinen abrutschen oder Eiszapfen niedergehen. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass Anlieger dazu verpflichtet sind, die den öffentlichen Verkehr gefährdenden Eisbildungen an Dächern und Dachrinnen unverzüglich zu beseitigen. Die Anlieger müssen auch vorsorglich Gefahrenstellen, die durch drohenden Schnee- und Eisabgang von Dächern entstehen, absichern. Das bedeutet zum Beispiel, mit Warnschildern aufmerksam zu machen oder die Gefahrenstellen vorübergehend abzusperren.

Die Absicherung und Beseitigung von Glättestellen, die durch Havarie, Rohrbruch, Wasseraustritt oder auch durch das Betreiben von Waschanlagen entstanden sind, ist vom Verursacher oder Betreiber der Leitung oder Anlage sofort vorzunehmen. Dies alles regelt die städtische Winterdienst-Anliegersatzung.

Die Anrainer von Fließgewässern sind in diesem Zusammenhang nochmals gebeten, Schnee und Eis von Dächern, Wegen und Grundstücken nicht in Bäche und Flüsse oder auf Gewässerböschungen zu kippen. Bei Tauwetter und damit verbundener höherer Wasserführung können diese Ablagerungen den Abfluss behindern oder zu Eisstau führen. Das Flussprofil wird über längere Zeit eingeengt. Es kann zu Überflutungen kommen.

geschrieben am: 15.02.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Der junge Dresdner Autor stellt seinen soeben erschienenen Prosaband am 2.2., um 19.00 Uhr in der Bibliothek Weixdorf (Hohenbusch Markt 1, Tel. 880 78 18) vor. Das Buch entführt den Leser an Orte, die er noch nie gesehen, von denen er aber ge ... mehr
Verteilerkästen in der Innenstadt werden buntEigentlich fallen sie kaum auf. Hat man sie dann aber doch mal im Blickfeld sind sie meist alles andere als schön: Verteilerkästen für Strom, Telefon oder Schaltungen - beklebt oder i ... mehr
Bereits zum dritten Mal sind vom 21. bis 31. Mai 2011 Straßburger Schüler zu Gast am Gymnasium Dresden Plauen. Dies ist der Gegenbesuch der Franzosen, die Dresdner waren bereits im März in der Partnerstadt im Elsass.Die Schüler ... mehr
Die nächste Sitzung des Stadtrates findet statt am Donnerstag, 18. Oktober 2012, 16 Uhr, im Kulturrathaus, Clara-Schumann-Saal, 1. Etage, Königstraße 15.  ... mehr
Alljährlich am 25. November findet der von den Vereinten Nationen deklarierte Internationale Tag zur Beseitigung jeder Form von Gewalt gegen Frauen (1) statt. Seit dem 25. November 1981 wird weltweit durch Aktionen, Veranstaltungen und Tagunge ... mehr
Der Wegweiser für Menschen mit seelischen Erkrankungen im Alter und ihre Angehörigen, den die Landeshauptstadt Dresden unter dem Titel ?Diagnose Demenz? herausgibt, ist eine stark nachgefragte städtische Publikation. Im Oktober 2007  ... mehr
Aus seinem Thriller ?7 Stunden? liest der Autor Martin Weteschnik am Donnerstag, 10. April, 18 Uhr, im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1. Das Buch hat einen historischen Hintergrund, die so genannte ? Tschirnhauslegende?. Dafü ... mehr
Der Zweite Bürgermeister Detlef Sittel hat heute, Mittwoch, 13. Mai 2015, 16 Uhr, gemeinsam mit Innenminister Markus Ulbig und Feuerwehrchef Andreas Rümpel, den Bauleuten und Feuerwehrangehörigen, den Grundstein f&#25 ... mehr
Am Sonntag, 27. September 2015, 10 Uhr wird auf dem Heidefriedhof, Moritzburger Landstraße 299, in Dresden eine buddhistische Grabstätte geweiht. Das geschieht zum ersten Mal i ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab Montag, 8. März 2021, gilt im Freistaat Sachsen eine neue Corona-Schutz-Verordnung. Diese lässt entsprechend den Festlegungen von Bund und Ländern weitere Öffnungsschritte z ... mehr
Ab 8. März 12 Uhr gibt es für die Dresdnerinnen und Dresdner die erste Möglichkeit, sich kostenfrei einmal wöchentlich mittels Antigenschnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 ... mehr
Am Sonnabend, 6. März 2021, ist im Zeitraum von 11 bis 13 Uhr aufgrund Versammlungsgeschehens mit temporären Verkehrseinschränkungen zu rechnen. Hiervon betroffen ist der Berei ... mehr
Der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hat vergangene Woche seine im April 2018 eingereichte Klage gegen ein weiteres Teilstück der Schnellstraße 177 überraschend zurückgez ... mehr


Anzeige