NEWSTICKER

Vogelgrippe hat Sachsen erreicht

In Sachsen wurden am 25. und 30. Dezember 2020 Ausbrüche der Vogelgrippe bei gehaltenem Geflügel im Landkreis Leipzig amtlich festgestellt. Beide Bestände hatten unmittelbar davor hohe Tierverluste zu verzeichnen. Durch die zuständigen Behörden wurden Restriktionszonen gebildet, in denen weiterführende Maßnahmen umgesetzt werden müssen, die betroffenen Bestände wurden getötet.

Das Risiko der Ausbreitung in Wasservogel- und Wildvogelpopulationen und des Eintrages in Geflügelhaltungen und Vogelbestände in zoologischen Einrichtungen wird vom Friedrich-Loeffler-Institut als hoch eingestuft. Daher werden die Überwachungsmaßnahmen bezüglich kranker und verendet aufgefundener Wildvögel intensiviert. Die Aufstallung von gehaltenem Geflügel wird in Dresden angeordnet, sobald dies die interne Risikobewertung erforderlich macht. Aktuelle Informationen werden im Internet unter www.dresden.de/vogelgrippe bereitgestellt.

Maßgeblich für die Verhinderung von Ausbrüchen ist die Einhaltung vorgeschriebener Biosicherheitsmaßnahmen in Geflügelhaltungen. Zur Kontrolle der eigenen Biosicherheit stellt die Universität Vechta eine Risikoampel zur Verfügung (www.risikoampel.uni-vechta.de) Der Kontakt zwischen Nutzgeflügel und Wildvögeln ist unbedingt zu vermeiden.

Was ist dagegen zu tun?

Bürgerinnen und Bürger

Melden Sie kranke oder verendete Wildvögel ? insbesondere Wassergeflügel und Greifvögel ? zur Früherkennung umgehend dem Veterinäramt. Grundsätzlich wichtig für Menschen: Berühren Sie verendete Tiere nicht bzw. nur mit Handschuhen!

Geflügelhalterinnen und -halter

Halten Sie Ihr Geflügel so, dass es keinen Kontakt zu Wildvögeln hat.

Tragen Sie im Stall oder Auslauf separate Schutzkleidung und Stallschuhe. Reinigen und desinfizieren Sie vor und nach Geflügelkontakt Ihre Hände.
Betreten Sie andere Geflügelhaltungen in den folgenden 48 Stunden nicht.

Bewahren Sie Futter, Einstreu und sonstige Gegenstände, die mit Ihrem Geflügel in Berührung kommen, unzugänglich für Wildvögel auf.
Füttern Sie Ihre Tiere im Stall. Benutzen Sie Leitungswasser zur Tränke und kein Regen- oder sonstiges Oberflächenwasser.

Sichern sie Ställe vor unbefugtem Zutritt.

Melden Sie Tierverluste, neurologische Symptome, Rückgang der Legeleistung oder Zunahme sofort dem Veterinäramt (Merkblatt des FLI Schutzmaßnahmen gegen die Geflügelpest in Kleinhaltungen unter www.openagrar.de).

Jägerinnen und Jäger

Vermeiden Sie Kontakt zu Geflügel, nachdem Kontakt zu Federwild oder dessen Ausscheidungen bestand. Melden Sie kranke oder verendete Wildvögel ? insbesondere Wassergeflügel und Greifvögel ? zur Früherkennung umgehend dem Veterinäramt.

geschrieben am: 12.01.2021
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Das Tier des Monats Februar ist eine männliche Bartagame. Bartagamen sind eine Gattung der Schuppenkriechtiere aus der Familie der Agamen.Das Reptil wurde seinem Besitzer wegen schlechter Haltung fortgenommen. Das Tierheim war sich einige Zeit ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden plant die SG Dynamo Dresden bei den Stadionverträgen für die nächsten zwei Spielzeiten jeweils um eine Million Euro zu entlasten. Damit erhöht sich der städtische Zuschuss aus dem Bau und der Be ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden hat den Entwurf der Schulnetzplanung 2012 ins Netz gestellt, um die Öffentlichkeit frühzeitig über ihre Überlegungen zur Zukunft der kommunalen Schulen zu informieren. Eine öffentliche Diskussio ... mehr
Ab heute (18. Juni) bis zum 22. Juni wird das desolate Holzgeländer der Brücke über den Kaitzbach in Höhe des Münzteichweges durch ein Stahlgeländer ersetzt. Die Firma Flügel, Metall- und Zaunbau GmbH, überni ... mehr
Am 28. Juni 2012 spielt die Dresdner Band Marracash Orchestra in Dresdens Partnerstadt Skopje. Ihre grenzenlose musikalische Bandbreite von Dub, Punk, Drum 'n' Bass, Hip Hop und vielem mehr präsentieren die sechs Dresdner im  ... mehr
Vom 12. bis 26. August ist die Fakultät Mathematik und Naturwissenschaften der TU Dresden Veranstalter der Europäischen Sommerschule für Industriemathematik. 80 Studenten von Universitäten und Hochschulen aus ganz Europa, die Mi ... mehr
Auf dem Alaunplatz werden am 17. Mai 20 Müllbehälter mit einem Fassungsvermögen von 120 Litern aufgestellt, die dort zwei Wochen lang stehen bleiben. ... mehr
Das Deutsche Kinderhilfswerk unterstützt den CVJM in Dresden mit 25 000 Euro aus seinem Sonderfonds ?Fluthilfe für Kindereinrichtungen?. Durch das Hochwasser wurde ein zum CVJM-Jugendschiff gehörendes Gebäude in Dresden stark be ... mehr
Der Programmflyer zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus liegt ab sofort in allen Ortsämtern und Infostellen sowie vor dem Büro der Integrations- und Ausländerbeauftragt ... mehr
Hier sind Zierkirschen gepflanzt sowie Fahrradständer und Sitzmauer neu gebaut. Eine früher befestigte Fläche ist jetzt neues Grün mit Bäumen und Sträuchern. Nach der neuen Ges ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Landeshauptstadt Dresden erlässt strengere Regelungen für die Quarantäne in Folge von positiven Antigenschnelltests, für Haushaltsmitglieder von positiv getesteten Personen ... mehr
Die Eisschnelllaufbahn im Sportpark Ostra wurde gestern, 13. Januar 2021, für den Rest der Saison außer Betrieb genommen und die Eisfläche abgetaut. Die Maßnahmen zur Eindämmun ... mehr
Ab heute, 14. Januar 2021, 14 Uhr, informieren die Landeshauptstadt Dresden und die Kammern über 2021 geplante Vergaben, erstmalig digital. Vor dem Hintergrund des anhaltenden  ... mehr
Künftige Fünftklässler und deren Eltern können sich in diesem Jahr online über die Dresdner Oberschulen und Gymnasien informieren, die sie in die engere Wahl für den Schulbesuc ... mehr


Anzeige