NEWSTICKER

Auswirkungen der Novembersteuerschätzung auf den Haushaltsentwurf 2021/2022

Die in der letzten Woche veröffentlichte Novemberprognose des Arbeitskreises Steuerschätzer, einem Beirat des Bundesfinanzministeriums, hat auch Auswirkungen auf den bisherigen Haushaltsplanentwurf der Landeshauptstadt Dresden in den Jahren 2021/2022 und für die Planung bis 2025.

Die Experten gehen bei ihrer Prognose von einer Erholung der Konjunktur ? anders als noch im Frühjahr ? erst wieder zum Jahresende 2021 eher Anfang 2022 aus. Das führt dazu, dass die geplanten Steuereinnahmen der Landeshauptstadt Dresden, vor allem bei der Gewerbesteuer sich erst ab 2024 wieder auf das Vorkrisenniveau entwickeln werden. Gegenüber den bisherigen Planungen vom September 2020 verschlechtern sich die Gewerbesteuereinnahmen in 2021 und 2022 um insgesamt rund 1,9 Mio. EUR und für die Jahre 2023, 2024 und 2025 dann nochmal um insgesamt rund 8,1 Mio. EUR. Die Zuweisungen des Freistaates Sachsen an die Kommunen und damit auch an die Landeshauptstadt Dresden werden sich in den kommenden Jahren ebenfalls nochmals verändern. Aufgrund der Abrechnungssystematik innerhalb des kommunalen Finanzausgleichs werden vor allem negative Abrechnungsbeträge für das Jahr 2020 auf die Jahre 2022 bis 2024 gestreckt. Änderungen im Finanzausgleichssystem bei der Berechnung des Hartz-IV-Sonderlastenausgleichs bzw. der Weitergabe des ersparten Wohngeldes führen zu jährlichen Verlusten von rund 13 Mio. EUR ab 2021 bis 2025.

Ebenfalls deutlich zu Buche schlägt der Tarifabschluss für den Öffentlichen Dienst vom 25. Oktober 2020 im Haushalt der kommenden Jahre. Die verhandelte Tarifsteigerung um 3,2 Prozent auf 28 Monate bedeutet eine Mehrbelastung von insgesamt rund 14,2 Mio. EUR in den kommenden beiden Jahren und für die Jahre 2023, 2024 und 2025 dann nochmals um 28,7 Mio. EUR jährlich.

Insgesamt führen diese Veränderungen im fünfjährigen Planzeitraum von 2021 bis 2025 zu einer Deckungslücke in Höhe von 119,4 Mio. Euro.
Der Finanzbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dr. Peter Lames informiert heute, 20.11.2020, die Mitglieder des Stadtrates in dem anliegenden Schreiben über die absehbaren Veränderungen, so dass diese umgehend in die Haushaltsberatungen einfließen können.
Dr. Peter Lames: ?Wir müssen mit den Stadtratsfraktionen ins Gespräch kommen, mit welchen Maßnahmen wir einen ausgeglichenen Haushalt erreichen können. Grundvoraussetzung dafür ist, der schwierigen und unsicheren Finanzlage ins Auge zu blicken. Schwerpunkte im Interesse der Investitionskraft der Stadt, des sozialen Zusammenhalts, der nachhaltigen und ökologischen Entwicklung müssen und können nach wie vor gesetzt werden. Jetzt ist die Zeit der Lösungen, nicht der Träume.?

Die Beschlussfassung für den kommenden Doppelhaushalt ist für die letzte diesjährige Sitzung des Stadtrates am 17. Dezember 2020 geplant.

geschrieben am: 20.11.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Mit ihrem letzten Album THE E.N.D. haben sie rund um den Globus Rekorde aufgestellt, etliche Gold- und Platin-Auszeichnungen und Musikpreise abgeräumt und die Verkaufs- und Radiocharts dominiert. Jetzt legen THE BLACK EYED PEAS ihr neues Album v ... mehr
Die amtliche Namensgebung der Waldschlößchenbrücke steht noch aus. Diesen Beschluss kann nur der Stadtrat fassen. ?Die Dresdnerinnen und Dresdner haben dabei natürlich ein Mitspracherecht und dürfen gern über den Name ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt, lässt in dieser Woche bis zum 29. November 2013 auf der Rayskistraße zwischen der Reicker Straße und der Elsa-Brändström-Straße Straße die Schäden im Asphalt der Fahrbah ... mehr
Der Stadtrat tagt am Mittwoch, 16. April 2014, 16 Uhr, im Kulturrathaus, Clara-Schumann-Saal, 1. Etage, Königstraße 15. ... mehr
Bis zum 19. Mai erhält in Lockwitz die Straße Am Krähenhügel neuen Asphalt. Während der Bauzeit wird die Straße halbseitig gesperrt. Die Umleitung erfolgt über folgende Straßen: Tögelstraße, Am  ... mehr
Arbeiten an Kulturbaustellen laufen nach PlanKulturpalast: Auf der Baustelle des Dresdner Kulturpalastes ist der Rückbau des gesamten Innenlebens in vollem Gange. Es wird Platz gemacht für den neuen Konzertsaal in der Mitte des Gebäu ... mehr
Das nächste Vermittlungswochenende findet am 4. und 5. Juli statt. ... mehr
Dienstag, 25. August 2015 Gemeinsam mit der Ortsvorsteher Christian Hartmann (MdL) und Mitgliedern des Ortschaftsrates wird der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert am Dienstag, ... mehr
Zum fünften Mal findet am 7. November 2015 die 5. Johannstädter Praktikums- und Lehrstellenbörse unter dem Motto ?Finde deinen Weg? statt. In der Johannstadthalle auf der Holbe ... mehr
Partnerland ist Großbritannien mit Künstlern aus Coventry   Die KÜNSTLERMESSE DRESDEN öffnet vom 6. bis  8. Januar 2017 zum sechsten Mal  ihre Tore. Sie&nb ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab morgen, Mittwoch, 2. Dezember 2020, gilt in Dresden eine neue Allgemeinverfügung über die Anordnung von Schutzmaßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie. Diese neue Allgemeinv ... mehr
Weihnachtsmärkte sind in diesem Jahr nicht möglich, aber auf den Weihnachtsmann bleibt 2020 Verlass: ?Ab sofort ist das Weihnachtsmann-Telefon unter 0351-4882412 geschaltet. De ... mehr
Die Wohnungsmieten in Dresden stiegen in den letzten zwei Jahren durchschnittlich um 2,9 Prozent. So steht es im neuen Dresdner Mietspiegel, der jetzt druckfrisch vorliegt und  ... mehr
Ab heute, 1. Dezember 2020, wecken etwa 260 City-Light-Plakate im gesamten Stadtraum mit einer farbenfrohen Kollage der Künstlerin Anja Maria Eisen jede Menge Vorfreude auf Kun ... mehr


Anzeige