NEWSTICKER

Gemeindlicher Vollzugsdienst kontrolliert verschärfte Maskenpflicht

Seit 1. September 2020 hat der Gemeindliche Vollzugsdienstes rund 1.000 Kontrollen zum Einhalten der Pflicht des Tragens einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Personennahverkehr sowie in den Läden und Geschäften der Stadt durchgeführt. Dabei wurden mehr als 3.000 Verstöße festgestellt. Allerdings merkt der Erste Bürgermeister Detlef Sittel zugleich an: ?Der ganz überwiegende Teil der Dresdnerinnen und Dresdner trägt die Mund-Nasen-Bedeckung richtig und diszipliniert. Ich erhoffe mir von den stärkeren Kontrollen, dass diese auch all jene an die Pflicht zum Tragen einer Maske erinnern, die dies bisher nicht so genau genommen haben.?

Durch die Bußgeldbehörde wurden bisher 25 Bußgeldverfahren aufgrund von Verstößen gegen Mund-Nasen-Bedeckungspflicht eingeleitet, davon 17 im öffentlichen Nahverkehr und 8 in Läden und Geschäften. Ein Verstoß mit Bußgeld lag immer dann vor, wenn dieser mit Wissen und Wollen begangen wurden. Dies war der Fall, wenn sich die Person weigerte, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen oder einen wiederholten Verstoß beging. Seit Beginn der Corona-Pandemie wurden aufgrund von Verstößen gegen die Corona-Schutz-Vorschriften bisher Geldbußen in Höhe von insgesamt 93.500 Euro verhangen.

Mit der am kommenden Sonnabend, 24. Oktober 2020, in Kraft tretenden neuen Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen werden die Regelungen zur Maskenpflicht verschärft. Auch fahrlässig begangene Verstöße, wie etwa das nicht korrekte Tragen der Maske, können dann mit einem Bußgeld geahndet werden. Um die Einhaltung dieser sowie der weiteren infektionsschutzrechtlichen Regelungen zu kontrollieren, sind die Kontrolleure des Gemeindlichen Vollzugsdienstes weiterhin täglich in zwei Schichten im Einsatz. Neben den regulären Streifen finden zusätzlich anlassbezogene Kontrollen statt, bei denen Hinweisen und Beschwerden sowie eigenen Feststellungen nachgegangen wird.

geschrieben am: 23.10.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Der Leipziger Geiselnehmer wollte mit seiner Tat offenbar die Öffentlichkeit auf einen ärztlichen Kunstfehler hinweisen. «Er wollte darauf aufmerksam machen, dass ein Arzt ihn falsch behandelt habe», sagte ein Sprecher der Leipz ... mehr
In der 4. Kalenderwoche 2011 gehen die Arbeiten in Dresden wie folgt weiterPlanungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseLinks der Elbe werden weiter die eingebauten Hauptträger über das Käthe-Kollwi ... mehr
Die Kindertagesstätte ?Hügelland? lädt alle Interessierten am Sonnabend, 16. April, von 10 bis 12 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Augsburger Straße 29 ein. Das Team der Einrichtung präsentiert den Besuchern die R&a ... mehr
Dresdner Delegation reist zu Festveranstaltung nach OstravaDie Städtepartnerschaft Dresden-Ostrava feiert dieses Jahr ihren 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass folgt Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau der Einladung des Primators der Stadt O ... mehr
Am Mittwoch, 6. Juli 2011, 19 Uhr sind Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen zu einer Abschlussveranstaltung einer Planungswerkstatt, die die Entwicklungsmöglichkeiten des Stadtgebietes Neustädter Hafen/Leipziger Vorstadt z ... mehr
München, 07. Dezember 2011 - Palmen, Sonne, Meer und mittendrin: die chaotischen Familien Schneider und Öztürk. Gewohnt turbulent stellen sie in kürzester Zeit das Paradies auf den Kopf und lassen dabei kaum ein Fettnäpfchen  ... mehr
Schon lange bestand das Ansinnen, im Schönfelder Hochland eine Rettungswache einzurichten, um die Hilfsfristen in diesem Teil Dresdens zu verbessern. Am Freitag, 8. Juni, feiert das Brand- und Katastrophenschutzamt gemeinsam mit Bürgermei ... mehr
Nachdem ein Konzert mit der bekannten Sopranistin Anna Palimina in der vom FORUM TIBERIUS anlässlich des 50. Jubiläums der Städtepartnerschaft zwischen Dresden und St. Petersburg veranstalteten Reihe im vergangenen Jahr abgesagt werd ... mehr
Ab der 20. Kalenderwoche beginnen die Planungen zur Realisierung des Schulneubaus auf der Leisniger Straße 78?82. ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Ab sofort sind die Radwege entlang der Albertstraße zwischen Carolaplatz und Albertplatz für beide Fahrtrichtungen frei. Verkehrsbürgermeister Stephan Kühn: ?Diese Verbindung  ... mehr
Die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Bönischplatzes in Dresden Johannstadt enden heute am Freitag, 4. Dezember 2020. Sie starteten Ende März dieses Jahres. Baubürgermeister St ... mehr
Die Stadtbezirksämter Blasewitz und Loschwitz suchen Orte und Kleinode in beiden Stadtbezirken ? also von Striesen bis Altdobritz, von Tolkewitz bis Gruna, von Loschwitz bis Al ... mehr


Anzeige