NEWSTICKER

Beete am Postplatz erhalten Bepflanzung

Herbstzeit ist Pflanzzeit. Planmäßig erhalten die vier neu entstandenen Beete auf dem Postplatz zwischen der Wasserskulptur ?Waterscreen? und dem Staatsschauspiel Dresden ihre Bepflanzung. Umweltbürgermeisterin Eva Jähnigen freut sich auf das neue Stadtgrün: ?In einer wachsenden Stadt wie Dresden gibt es auch wachsenden Wettstreit um die Nutzung von Flächen ? sei es für Wohnraum, Verkehr oder Veranstaltungen. Eine grüne Innenstadt ist ein bedeutender Punkt für ein lebenswertes Dresden in Zeiten des Klimawandels. Der Postplatz wird mit den Beeten und integrierten Sitzbänken attraktiver Teil des grünen Promenadenrings. Hier kann man ausruhen, entpnen und den Blick zum Zwinger, Schauspielhaus oder zur Promenade genießen. Es ist eine gelungene Symbiose aus Aufenthalts- und Veranstaltungsfläche in Dresdens Innenstadt entstanden.?

Detlef Thiel, Amtsleiter für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, erläutert die Bepflanzung: ?Die Beete erhalten attraktive Gehölze und Stauden. Das Farbspiel zwischen weiß, gelb und dunkelrot in allen vier Beeten soll harmonisch und trotzdem abwechslungsreich diesen besonderen Ort mitten im Stadtzentrum kennzeichnen. Die Pflanzenauswahl nimmt Bezug auf die Pflanzungen im Promenadenband an der Marienstraße. Die warmen Blühfarben werden über die gesamte Vegetationszeit zu sehen sein. Im Frühjahr dominieren Tulpen, Narzissen und Krokusse, die im Jahresverlauf mit der Blüte von Stauden wie Sonnenhut, Taglilien und Astern sowie Zieräpfeln und Potentillen als Gehölze abgelöst werden. Im Winter werden attraktive Gräser und der Fruchtbehang der Zieräpfel die Flächen prägen.?

Die intensive Begrünung des Postplatzes soll auch dazu beitragen, die Temperaturen im Stadtzentrum besonders in Hitzeperioden zu senken und die Aufenthaltsqualität zu verbessern.
Neben den ästhetischen Ansprüchen und der attraktiven Wirkung während des gesamten Jahres wählten die Planer stadtklimaresistente, standortangepasste und pflegeleichte Pflanzenarten aus. Auf insgesamt 1.020 Quadratmetern werden ein Baum, neun Sträucher, 8.400 Stauden und Gräser und 31.400 Geophyten (Gewächse mit Zwiebeln oder Knollen) gepflanzt.

Die Planung der Beete und der Pflanzung verantwortet das Landschaftsarchitekturbüro ?plancontext? aus Berlin. Die Firma Hoch- und Tiefbau Dresden GmbH & Co. KG erhielt den Auftrag zur Herstellung der neuen Pflanzflächen. Gepflegt werden die vier Beete ein Jahr lang von der Firma Hoch- und Tiefbau Dresden GmbH & Co. KG. Anschließend übernehmen die Landschaftsgärtner des städtischen Regiebetriebes Zentrale Technische Dienste die Pflege der Flächen.

Die Baumaßnahme kostet fast 500.000 Euro und wird neben dem städtischen Anteil über Fördermittel aus dem Programm ?Stadtumbau-Ost, Westlicher Innenstadtrand? finanziert.

geschrieben am: 16.10.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Stilbruch feiert fünfjähriges Bandjubiläum mit 700 Fans Am Freitag, dem 24. September 2010, brachten die drei Akustikrocker den Kleinen Saal des Alten Schlachthofs in ihrer Heimatstadt Dresden zum Kochen.   HIER GEHTS ZUR BIL ... mehr
Auch gehörlose Menschen können über das Internet und mit einer speziellen Software für Gebärdentelefon die Behördenrufnummer 115 nutzen. Benötigt werden dazu ein Internetanschluss, eine Webcam und eine Software di ... mehr
Vom 15. November bis 20. Januar 2012 setzen Bauarbeiter an der stadtwärtigen Seite der Weinbergstraße in Cossebaude, ab Haus Nummer 39, die bergwärts gelegenen Stützmauern in Stand. In dem betroffenen Abschnitt wird die Stra&sz ... mehr
Trotz eines Kabelbrandes konnten am Wochenende das Spiel der Eislöwen, Eisdisco und öffentliches Laufen in der Eisarena stattfinden. Der Kabelbrand war am Sonnabend gegen 11 Uhr auf der Ebene vier der EnergieVerbund Arena festgestellt wor ... mehr
Heute wurde in Langebrück der neue Park+Ride-Platz (P+R) offiziell übergeben. In Anwesenheit des Baubürgermeisters der Landeshauptstadt Dresden, Jörn Marx, des Ortsvorstehers Langebrücks Christian Hartmann und Burkhard Ehle ... mehr
Brautpaare, die gern im historischen Ambiente der Königstraße heiraten möchten, können sich ab Juni im Kulturrathaus das Ja-Wort geben. ... mehr
Vom 30. Juni bis 11. Juli kommt das israelische Kammermusikensemble ?Geffen? in diesem Jahr nach Dresden, um gemeinsam mit den Dresdner Partnern zu musizieren. Die Gäste vom Musikkonservatorium Karmiel (Israel) treffen die jungen Musikerinne ... mehr
Die Bürgerbroschüre zum Dresdner Stadtrecht ist ein Dauerbrenner unter den städtischen Publikati-onen und nun wieder zu haben. Unter dem Titel ?In Ordnung! Stadtrecht für jedermann" liegt sie ab nächster Woche (18. ... mehr
Stand: 20.25 UhrDie 250 Kilogramm schwere Fliegerbombe, die heute auf einem Gelände an der Augsburger Straße gefunden wurde, ist entschärft. ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden zieht zur Jahresmitte 2014 eine positive Zwischenbilanz in den Bemühungen um saubere Luft. Aktuell sind drei Viertel der 79 Maßnahmen des Luftreinhalteplans umgesetzt oder werden planmäßig bearbeit ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Seit dem 17. August 2020 besteht die Möglichkeit, für durch die Landeshauptstadt Dresden identifizierte unterversorgte Adressen einen Grundstücksnutzungsvertrag mit der Projekt ... mehr
Die Kommunale Statistikstelle veröffentlicht den zweiten Quartalsbericht des Jahres 2020 ?Dresden in Zahlen?. Im aktuellen Heft befassen sich die städtischen Statistiker mit kl ... mehr
Der Gemeindliche Vollzugsdienst kontrolliert seit Beginn der Corona-Pandemie kontinuierlich die Einhaltung der jeweils geltenden Corona-Schutz-Vorschriften. Zur Entlastung des  ... mehr


Anzeige