NEWSTICKER

Kommunale Kultureinrichtungen gehen leer aus

Die Zweite Bürgermeisterin der Landeshauptstadt Dresden und Beigeordnete für Kultur und Tourismus, Annekatrin Klepsch begrüßt grundsätzlich, dass der Freistaat Sachsen nach dem Ende des Lockdown ein Hilfspaket für Kultur und Tourismus auflegt. Angesichts der mehrwöchigen Betriebsuntersagungen und der fortdauernden Hygieneauflagen ist die wirtschaftliche Situation der Kultureinrichtungen existenzgefährdend. Die Freie Szene und privatwirtschaftliche Einrichtungen benötigen diese Hilfen dringend. Dass die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen finanziell gestärkt wird, um gezielt freischaffende Künstlerinnen und Künstler und Initiativen zu unterstützen, ist ein wichtiges Signal in die Kulturlandschaft Sachsens. Demgegenüber ist jedoch zu bedauern, dass die kommunalen Kultureinrichtungen bisher in keinem Hilfsprogramm von Bund und Land berücksichtigt wurden.

Klepsch: ?Die Einnahmeausfälle infolge der Schließung und die extrem eingeschränkte Zuschauerkapazität infolge der Hygieneauflagen führen auch in den kommunalen Kultureinrichtungen und damit den Haushalten der Rechtsträger in eine finanzielle Schieflage. Ich appelliere deshalb an die Regierung des Freistaates Sachsen, die Situation der kommunalen Kultureinrichtungen für die Zukunft in den Haushaltsverhandlungen des Freistaates mit zu bedenken. Darüber hinaus benötigen alle Kultureinrichtungen und Kulturveranstalter langfristige Planungssicherheit in welchem Umfang ein normaler Kulturbetrieb wieder möglich sein wird für die nächsten Monate und das nächste Jahr. Konkret empfehle ich der Landesregierung, den Besuch von Schulklassen in Kultureinrichtungen wie Museen, Theatern und Gedenkstätten als Orte der außerschulischen Bildung mit Beginn des neuen Schuljahres nicht nur zu ermöglichen, sondern auch zu befürworten."

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages hat heute, Mittwoch 24. Juni 2020, das vom Kabinett kürzlich beschlossene Hilfspaket für Kultur und Tourismus in Höhe von mehr als 60 Millionen Euro bestätigt. Mit diesen Mitteln will der Freistaat die besonders von der Corona-Pandemie betroffenen Einrichtungen und Akteure in Kultur und Tourismus unterstützen.

geschrieben am: 24.06.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Vom 24. bis 30. Mai 2011 empfängt die Fördergesellschaft Frauenkirche Dresden die Evangelisch-Lutherische Gemeinde aus der Partnerstadt Florenz. Die Fördergesellschaft gestaltet das Aufenthaltsprogramm und betreut die Gäste. Auf ... mehr
Am Mittwoch, 15. Juni 2011, 18 Uhr referiert die Begründerin der Validations-Methode Naomi Feil (USA) zum Thema ?Validation bei Menschen mit Demenz? im Congress Center Dresden.Die Veranstaltung findet im Rahmen der cultusakadmie- Reihe der Cul ... mehr
Seit Dienstag, 20. September, laufen an der 30. Grund- und Mittelschule die Arbeiten zur Schimmelbeseitigung im Kellergeschoss. Der gesamte Keller ist bereits seit letzter Woche gesperrt. Das Schulverwaltungsamt veranlasste in den vergangenen Tagen ... mehr
In der Aktionswoche Elektromobilität vom 20. bis 24. Februar 2012 testete der Fuhrpark der Stadt Dresden die Fahreigenschaften und die Akzeptanz verschiedener Elektromobile. Dresdens Bürgermeister konnten für ihre Fahrten vier E-Pkws ... mehr
Ab Montag, 12. März, beginnen Bauarbeiten an der Tonbergstraße entlang der Grünfläche zwischen der Cossebauder Straße und der Raimundstraße. Es entsteht ein 2,5 Meter breiter Weg, welcher sowohl für den Fu&szli ... mehr
Seit heute, 2. April, bereiten Arbeiter im Auftrag des Straßen- und Tiefbauamtes der Landeshauptstadt Dresden die Instandsetzung und teilweise Erneuerung der Brücke im Zuge der Robinienstraße über die Straßenbahngleise i ... mehr
Mit einer Festwoche vom 27. Juni bis 1. Juli feiert das Waldbad Langebrück ab morgen, 27. Juni, seine 100-jährige Weihe. Die Besucherinnen und Besucher erwartet unter anderem am Freitag, 29. Juni, ab 18 Uhr die ?Piraten-Sommernachts-Sch ... mehr
Unter dem Motto ?Beruf und Familie ? vereinbar!?? findet die diesjährige Fraueninfobörse am Mittwoch, 7. November, von 9 bis 15 Uhr im Lichthof des Dresdner Rathauses statt. Die 4. Fraueninfobörse organisieren die Beauftragten f&uu ... mehr
Am Donnerstag, 31. Januar, 18 Uhr, laden das Stadtplanungsamt und das Ortsamt Prohlis interessierte Bürgerinnen und Bürger in das Gemeindehaus der Christuskirche, Elsa-Brändström-Straße 1, zu einer Diskussion über die ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt informiert, dass ab 11. Oktober die Brücke über den Lockwitzbach im Zuge der Hermann-Conradi-Straße bis auf Weiteres für Fahrzeuge gesperrt wird. Fußgänger dürfen weiterhin pass ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Sonntag, 19. Juli 2020, von 6.30 Uhr bis 16 Uhr findet der alljährliche Probeaufbau der Flutschutztore am Ostra-Ufer und Weißeritzstraße statt. Dafür ist eine Vollsperrung d ... mehr
Von heute, Montag, 13. Juli bis voraussichtlich Freitag, 14. August 2020, setzt die Landeshauptstadt Dresden Gehbahnabschnitte der Reisstraße in Höhe der Hausnummern 27, 29 und ... mehr
Bis Ende September wird auf der Sportanlage Liebstädter Straße der Rasenplatz saniert und auf Normgröße für den künftigen Punktspielbetrieb erweitert. Er dient als Ersatz für d ... mehr


Anzeige