NEWSTICKER

Kurzarbeit beim Arbeitgeber Landeshauptstadt Dresden

Um den durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen des Dienst- und Spielbetriebs zu begegnen, haben Arbeitgeberverbände und Gewerkschaften im April 2020 erstmals tarifliche Grundlagen für Kurzarbeit im öffentlichen Dienst geschaffen. Damit haben die Tarifparteien den kommunalen Arbeitgebern ermöglicht, in bestimmten Bereichen, die von behördlichen Einschränkungen besonders betroffen sind, arbeitsrechtlich zu reagieren und die finanziellen Belastungen für die Kommune teilweise aufzufangen.

Die Landeshauptstadt Dresden hat sich entschieden, hiervon Gebrauch zu machen. Die Einführung von Kurzarbeit in mehreren Betrieben und Kultureinrichtungen - darunter auch die großen Häuser Staatsoperette, Dresdner Philharmonie und Theater Junge Generation - wurde in einer Dienstvereinbarung geregelt. Diese wurde gemeinsam mit dem Gesamtpersonalrat erarbeitet. Damit können etwa 600 Beschäftigte in Kurzarbeit arbeiten. Für die Beschäftigten, die in Kurzarbeit arbeiten, wird Kurzarbeitergeld bei der Agentur für Arbeit beantragt. Darüber hinaus wird die Landeshauptstadt die in den Tarifverträgen vereinbarten Aufstockungsbeträge zahlen, sodass sich die Entgelteinbußen der Beschäftigten auf ein Mindestmaß reduzieren. Die Kurzarbeit wurde in den betroffenen Bereichen angekündigt und gilt damit für deren Beschäftigte sieben Tage nach dieser Ankündigung.

geschrieben am: 28.05.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
In der 15. Kalenderwoche gehen die Arbeiten wie folgt weiter:Planungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseAn der Vorlandbrücke im Altstädter Bereich geht die Montage der Krag- und Längsträger f ... mehr
Das Städtische Vermessungsamt bietet ab sofort wieder aktuelle Luftbilder aus der Befliegung vom 21. März 2011 an. Das Gebiet des 26er-Ringes, des Dresdner Südens und Ostens werden durch diesen Bildflug komplett mit Senkrechtaufnahme ... mehr
Der städtische Winterdienst ist heute mit 50 Arbeitskräften und 40 Streufahrzeugen einsatzbereit. In den Morgenstunden wurden bereits Kontrollfahrten, vor allem in den Höhenlagen und an Gefällestrecken der Hauptstraßen, re ... mehr
Am Sonnabend, 2. Juni, lädt das Stadtplanungsamt zu einem Bürgerworkshop einschließlich eines Rundgangs zur Erkundung der Brache zwischen Eichendorff- und Baluschekstraße ein. Treffpunkt ist auf dem Areal Eichendorffstraß ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden, vertreten durch die Kunstkommission für Kunst im öffentlichen Raum, lobt einen zweistufigen künstlerischen Wettbewerb für den öffentlichen Raum aus.Zur Bewerbung aufgefordert sind professionell ... mehr
Die 21. Gala des Dresdner Sports findet am Sonnabend, 9. März, im Internationalen Congress Center Dresden statt. An diesem Abend werden die Dresdner Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2012 geehrt, die bei der Sportlerumfrage ermittelt werde ... mehr
Internetseite informiert ab 12. Juli über das ProjektDie Ausschüsse für Kultur, Finanzen und Liegenschaften, Stadtentwicklung und Bau sowie Wirtschaftsförderung haben in einer Sondersitzung am 10. Juli 2013 der entsprechenden St ... mehr
Stadtrat stimmt dem Flächenankauf zu: ?Der Einstieg in den ?Wissenschaftsstandort Ost? hat historische Dimension, weil es einerseits dem starken Wirtschaftswachstum der Stadt und den hier ansässigen Unternehmen Rechnung trägt und abe ... mehr
Am Donnerstag, 13. November, trifft sich der Runde Tisch ?Asyl in Dresden? um 14 Uhr ein drittes Mal in den Räumen der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Schützenhofstraße 36. Gemeinsam mit Sozialbürge ... mehr
MobschatzDer Ortschaftsrat Mobschatz tagt am Donnerstag, 16. April, 19.30 Uhr, im Dorfklub Mobschatz, Am Tummelsgrund 7 b.Aus der Tagesordnung in öffentlicher Sitzung:  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die beliebte Broschüren-Reihe ?Bewegung im Stadtteil? wird erweitert. Das eben erschienene 25-Seiten-Heftchen im DIN A5-Format lädt zu einem neuen Rundgang im Dresdner Süden ei ... mehr
Endspurt! Noch bis Montag, 6. Juli 2020, können sich Stadtteilvereine, Quartiershäuser, gemeinnützige Organisationen, Sozialunternehmen sowie engagierte Gruppen und lose Zusamm ... mehr


Anzeige