NEWSTICKER

Zukunftsbilder für Kultur nach der Krise

Der Soziologe und Publizist Prof. Dr. Harald Welzer entwirft am Sonntag, 24. Mai 2020, 18 Uhr in einem Live-Stream konkrete Zukunftsbilder für die Kultur nach der Krise und für eine lebenswerte, nachhaltige Zukunft. Damit möchte er insbesondere auch zeigen, dass die vielbeschworene ?Alternativlosigkeit? in Wahrheit nur Phantasielosigkeit ist.
Aufgrund der Corona-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens braucht es für Kunst und Kultur einen Neustart ? und nicht nur einen ökonomischen. Doch wie kann dieser aussehen? Können Kunst und Kultur notwendige Veränderungen innerhalb aller gesellschaftlichen Bereiche herbeiführen?

Im anschließenden Gespräch mit Gunda Röstel, kaufmännische Geschäftsführerin der Stadtentwässerung Dresden GmbH sowie Mitglied im Rat für Nachhaltige Entwicklung, wird diskutiert, wie die aktuelle Krise Kul-tur verändert und ob Kunst und Kultur die notwendigen Transformationen ? ein alternatives Wirtschaftssys-tem, ein gewissenhafter Umgang mit der Natur, eine verbesserte Sozialstruktur, die Ermöglichung eines guten Lebens für alle ? kommunikativ einleiten, steuern und begleiten können.

?Gerade in einer Stadt wie Dresden ist der Beitrag von Kunst und Kultur immens ? gesellschaftlich, wirtschaftlich und auch für den Tourismus. Wir wollen als Kulturverwaltung die Initiative ergreifen und gerade jetzt, in dieser Krisenzeit, über einen neuen Nachhaltigkeitsbegriff für Kunst und Kultur diskutieren und diesen in ein Konzept für die nächsten Jahre übersetzen?, erläutert Dr. David Klein, Leiter des Amtes für Kultur und Denkmalschutz.

Vortrag und Gespräch werden am Sonntag ab 18 Uhr live über die Webseite www.dresden.de/zukunftskunst und über den Facebook-Kanal der Landeshauptstadt Dresden gestreamt. Anmerkungen und Fragen an Harald Welzer können im Live-Chat über Facebook an ihn gerichtet werden.

geschrieben am: 20.05.2020
Redaktion DD-INside.com


ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Gesundheitsamt tritt am Welt-Huren-Tag für Anerkennung der Sexarbeit ein ? Alljährlich am 2. Juni wird der Welt-Huren-Tag begangen. In diesem Jahr will dieser Gedenktag ein be ... mehr
Der Stadtrat tagt am Donnerstag, 4. Juni 2020, 16 Uhr, in der MESSE Dresden, Halle 1, Messering 6.? Tagesordnung in öffentlicher Sitzung:? 1 Bericht des Oberbürgermeisters? ... mehr
Seit Freitag, 15. Mai 2020, gilt die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung, die es vielen Einrichtungen, Betrieben und Geschäften erlaubt, wieder für Gäste und Kunden zu ... mehr
?Die Sächsische Dampfschifffahrt ist aus unserer Region nicht wegzudenken und ein Kulturgut mit besonders hohem Stellenwert. Leider ist das Unternehmen nicht zuletzt durch anha ... mehr


Anzeige