NEWSTICKER

Kunst- und Förderpreisträger der Landeshauptstadt Dresden 2020

Seit 1993 wird durch die Landeshauptstadt Dresden jährlich ein Kunstpreis verliehen sowie ein Förderpreis für Erfolg versprechende Nachwuchskünstlerinnen und -künstler und Kulturschaffende oder Initiativen vergeben. Gewürdigt werden soll jeweils das herausragende und überregional bedeutsame künstlerische Schaffen oder kulturelle Engagement der Preisträger. Für den Kunstpreis sowie den Förderpreis 2020 gingen insgesamt 49 Einreichungen ein. Die durch den Dresdner Stadtrat berufene Jury zur Wahl der Preisträger des Kunst- und des Förderpreises der Landeshauptstadt Dresden wählte drei Preisträgerinnen aus. Vorschlagsberechtigt waren mit dem Stichtag 31. Oktober 2019 nicht nur Verbände, Vereine und Kulturinstitutionen, sondern auch Bürgerinnen und Bürger. Die Auszeichnungen sind mit 7.000 Euro für den Kunstpreisträger und jeweils 5.000 Euro Preisgeld für die beiden Förderpreisträger dotiert und werden durch den Oberbürgermeister im Rahmen eines Festaktes verliehen.

In diesem Jahr erhält die Tänzerin und Choreografin Katja Erfurth den Kunstpreis. Mit jeweils einem Förderpreis werden die Regisseurin Miriam Tscholl sowie der Verein Musaik ? Grenzenlos Musizieren e. V. mit den Initiatorinnen und Musikpädagoginnen Luise Börner und Debora Oehler ausgezeichnet.

Das Mitglied der Jury und Beigeordnete für Kultur und Tourismus, Annekatrin Klepsch, würdigt die mit den Preisen verbundene Anerkennung der Landeshauptstadt Dresden in Hinblick auf zeitgenössische Ausdrucksformen in den Künsten als wichtige Voraussetzung zur Gestaltung einer nachhaltigen, sozialen sowie geschlechtergerechten Stadtgesellschaft. ?Dass in diesem Jahr vier Frauen als Preisträgerinnen gewürdigt werden, überrascht, ist jedoch Ergebnis einer intensiven Diskussion in der Jury angesichts der Vielzahl preiswürdiger Vorschläge. Alle vier Preisträgerinnen sind Impulsgeberinnen für die Weiterentwicklung der Kunst- und Kulturstadt Dresden. Mit ihrer Arbeit haben sie verschiedene Orte in unserer Stadt künstlerisch neu belebt und stärken sie die kulturelle Teilhabe. Ich danke der Jury für die vertrauensvolle und konstruktive Diskussion.?

Kunstpreisträgerin 2020

Die Tänzerin Katja Erfurth tanzt seit über 25 Jahren nicht nur auf Dresdens Bühnen und hat als Multiplikatorin die Dresdner Tanzszene weit nach vorne gebracht. Nach ihrer neunjährigen Tanzausbildung an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden und dem darauffolgenden Engagement im Ballettensemble der Sächsischen Staatsoper Dresden ist sie seit 1997 freiberuflich unter anderem in zahlreichen Solotanzproduktionen, Choreografien für Inszenierungen im Musik- und Sprechtheater sowie für Schülertanzprojekte tätig. Als Vorstandsvorsitzende des Vereins Villa Wigman für TANZ engagiert sie sich maßgeblich für die Nutzung der ehemaligen Wigman-Schule als Produktionshaus für Tanz.

In der Begründung der Jury heißt es: ?Ihre tänzerische Handschrift wird durch die Mittel der Klassischen Moderne geprägt und entwickelte eine enorme Strahlkraft über die Grenzen Dresdens hinaus. Ihr Engagement für den Erhalt und die Gestaltung der ehemaligen Wigman-Schule bringt die Landeshauptstadt wieder als Tanzstadt in den Fokus der Öffentlichkeit.?

Katja Erfurth: ?Ich bin tief bewegt über diese außerordentliche Würdigung meiner künstlerischen Arbeit und meines Engagements für die Villa Wigman. Ich empfinde dies, vor allem in dieser krisenhaften Zeit, als ein Mut und Kraft gebendes Signal, diesen Weg mit aller Leidenschaft weiterzugehen und nicht nachzulassen im Suchen und Fragen nach den Themen des Lebens und der Kunst.?

geschrieben am: 15.05.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die sächsische Staatsregierung lehnt eine weitere Erhöhung der TV- und Rundfunkgebühr strikt ab. Staatsminister Johannes Beermann (CDU) sagte der «Sächsischen Zeitung» (Samstagausgabe), der Freistaat werde den für ... mehr
Dresdner Rathaus unterstützt ?genialsozial" und bietet 150 Schüler-ArbeitsplätzeAm 5. Juli 2011 findet in Sachsen zum siebenten Mal der Aktionstag ?genialsozial" statt. An diesem Tag gehen Schülerinnen und Sch ... mehr
In zwei neuen Statistik-Faltblättern der Reihe ?Dresdner Zahlen aktuell? geht es um die Lebenssituation von Behinderten und um auf Hartz IV angewiesene Menschen.  ... mehr
Alte Haushaltsreinigerreste, Batterien und andere Abfälle, die durch ihre giftigen Inhaltsstoffe nicht in den normalen Hausmüll gehören, können vom 16. April bis zum 12. Mai bei der mobilen Schadstoffsammlung kostenfrei abgegebe ... mehr
Am Mittwoch, 29. August, wird die neue Weißeritzbrücke zwischen den Richtungsfahrbahnen des Emerich-Ambros-Ufers in Höhe des Eisenbahner-Sportverein Dresden e. V. (ESV) für den öffentlichen Rad- und Fußgängerver ... mehr
2012 vergibt die Landeshauptstadt Dresden bereits zum sechsten Mal den unter der Schirmherrschaft der Oberbürgermeisterin stehenden Erlweinpreis. Gestern beriet eine Jury bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern des Stadtrates, der Stadtver ... mehr
Veranstaltung zur Stadtentwicklung Rotterdams am 16. OktoberUnter dem Titel ?Rotterdam - Denke global, handele lokal? stellt der Amtsleiter des Stadtplanungsamtes Rotterdam, Martin Aarts, am 16. Oktober ab 18 Uhr in der Hochschule für Technik  ... mehr
Ab 1. August können die Dresdnerinnen und Dresdner im Rahmen eines Modellprojektes gebührenfrei und ohne Mengenbegrenzung Gebrauchsgegenstände aus reinem Kunststoff auf den Wertstoffhöfen Plauen und Reick abgeben. ?Das Modellpro ... mehr
Im Rahmen des Verfahrens der Bürgerbeteiligung zum Entwurf des Doppelhaushalts 2015/16 lädt der Bürgermeister für Finanzen und Liegenschaften der Landeshauptstadt Dresden, Hartmut Vorjohann, zu einer Bürgerversammlung ein. ... mehr
Gemeinsam mit Ortsamtsleiterin Irina Brauner und Mitgliedern des Ortsbeirates ist der Erste Bürgermeister Dirk Hilbert am Donnerstag, 2. April, im Ortsamtsgebiet Cotta unterwegs. ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Gesundheitsamt tritt am Welt-Huren-Tag für Anerkennung der Sexarbeit ein ? Alljährlich am 2. Juni wird der Welt-Huren-Tag begangen. In diesem Jahr will dieser Gedenktag ein be ... mehr
Der Stadtrat tagt am Donnerstag, 4. Juni 2020, 16 Uhr, in der MESSE Dresden, Halle 1, Messering 6.? Tagesordnung in öffentlicher Sitzung:? 1 Bericht des Oberbürgermeisters? ... mehr
Seit Freitag, 15. Mai 2020, gilt die aktuelle Sächsische Corona-Schutz-Verordnung, die es vielen Einrichtungen, Betrieben und Geschäften erlaubt, wieder für Gäste und Kunden zu ... mehr
?Die Sächsische Dampfschifffahrt ist aus unserer Region nicht wegzudenken und ein Kulturgut mit besonders hohem Stellenwert. Leider ist das Unternehmen nicht zuletzt durch anha ... mehr


Anzeige