NEWSTICKER

Drei neue Selbsthilfegruppen in Gründung

Obwohl die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) auf unbestimmte Zeit in ihren Räumen Ehrlichstraße 3 keine Gruppentreffen stattfinden lässt, beraten die Mitarbeiterinnen natürlich weiter zur Selbsthilfelandschaft und unterstützen aktuell drei Gruppen-Neugründungen. Interessenten können sich gern melden ? telefonisch unter 0351-2061985 oder per E-Mail an kiss@dresden.de.

Folgende Gruppen entstehen

Magenkrebs

Erkrankungen des Magens können vielfältige Beeinträchtigungen und Änderungen in den Lebensgewohnheiten bewirken. Insbesondere die Diagnose Krebs als eine gravierende und existenzielle Erfahrung beschäftigt nachhaltig. Im Rahmen regelmäßiger Zusammenkünfte bespricht die Gruppe gemeinsam medizinische sowie soziale Probleme und Aspekte in einem persönlichen und vertrauensvollen Rahmen.

Frauen mit negativem Geburtserlebnis

Hin und wieder kommt es vor, dass Frauen bei der Geburt negative Erfahrungen machen und sich scheuen, darüber zu sprechen. Daraus resultierend können gesundheitliche Probleme im Wochenbett und beim Stillen entstehen. Oftmals wird auch erst nach Wochen, Monaten oder gar Jahren klar, dass sich diese Mütter weiterhin belastet fühlen. Die neue Selbsthilfegruppe lädt jene ein, die ein schwieriges, enttäuschendes oder traumatisches Geburtserlebnis hatten, im geschützten Raum miteinander ins Gespräch zu kommen. Ziel ist es, sich gegenseitig zu helfen und zu bestärken, um den Blick wieder nach vorn zu richten.

Schlaganfall bei Kindern ? SCHAKI e. V.

Wenn das eigene Kind einen Schlaganfall erleidet, bringt das für das Kind selbst und auch für die Eltern und Geschwister gravierende Einschnitte im alltäglichen Leben mit sich. In der neuen Gruppe tauschen sich Familien und Angehörige untereinander aus und unterstützen sich, um die Situation besser zu verkraften und zu bewältigen.

geschrieben am: 23.03.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Die Stadtteilsozialdienste erhalten eine neue Computer-Software und müssen aus diesem Grunde zeitweise schließen. Der Stadtteilsozialdienst Cotta macht den Anfang und bleibt vom 5. bis 9. September geschlossen. In Notfällen kann sic ... mehr
Am 2. Juli wäre der Maler und Zeichner Ralph Wünsche 80 Jahre alt geworden. 1932 in Dresden geboren, starb er 2004 in Wien. Er gehört hierzulande zu den vergessenen Künstlern, zumal er schon früh Dresden verließ. Ein  ... mehr
Oberbürgermeisterin übergab Ehrenurkunden und SportpreiseIm Internationalen Congress Center Dresden feierten heute (9. März 2013) Dresdner Sportlerinnen und Sportler die Gala des Dresdner Sports. Oberbürgermeisterin Helma Orosz  ... mehr
Elbpegel und Grundwasserspiegel steigen weiter an ... mehr
Vom 21. September bis 19. Oktober fand die dritte Dresdner Debatte, dieses Mal unter dem Motto ?Fischelant mobil ? Verkehr neu denken? , statt. Es beteiligten sich über 2200 Dresdner Bürgerinnen und Bürger unter dresdner-debatte.de  ... mehr
Ab dem 22. April bis zum 26. April wird die Elbhangstraße in der Ortschaft Mobschatz voll gesperrt. Das Straßen- und Tiefbauamt lässt hier die Fahrbahn auf einer Länge von 330 Metern zwischen Grünem Weg und Am Berg erneue ... mehr
Am Donnerstag, 9. Oktober, 11 Uhr wird der neue Park auf dem 3000 Quadratmeter großen Gelände der ehemaligen Pulvermühle an der Oederaner Straße durch den Leiter des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft, Detlef T ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Wanderwege des weiteren Umlandes sind für Dresdnerinnen und Dresdner in den allermeisten Fällen zurzeit tabu, um die Ausbreitung des Corona-Virus so stark wie möglich zu mi ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden nimmt die Corona-Krise zum Anlass, Bedarfsampeln umzubauen. Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain erläutert: ?In Zeiten des Corona-Virus si ... mehr
Soforthilfe Gestern, 6. April 2020, hat der Finanzausschuss die Mittel für ?Soforthilfe Corona-Pandemie? von fünf auf zehn Millionen Euro verdoppelt. Dr. Robert Franke, Leiter ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden ist nicht nur als Kultur- und Kunststadt europaweit bekannt, sondern auch als Stadt der Debatte und des Dialogs. Deshalb soll auch der im Frühjahr  ... mehr


Anzeige