NEWSTICKER

Kommunale Bürgerumfrage 2020 und Mietspiegelbefragung

Gegenwärtig erhalten die Dresdnerinnen und Dresdner Post mit Unterlagen zu Befragungen, die von der Landeshauptstadt Dresden durchgeführt werden oder in Auftrag gegeben worden sind. Es handelt sich um die 13. Kommunale Bürgerumfrage und die Befragung für einen neuen Mietspiegel.

Einige der Angeschriebenen werden sich fragen, ob angesichts der außergewöhnlichen Situation im Zusammenhang mit der Verbreitung des Corona-Virus jetzt der angemessene Zeitpunkt für derartige Umfragen ist. Die Vorbereitung dieser Umfragen braucht einen Vorlauf von etwa einem dreiviertel Jahr und die Durchführung muss aus planungstechnischen Gründen alle zwei Jahre im Frühling erfolgen. Auch nach der Corona-Krise werden für Planungen kontinuierliche Datengrundlagen benötigt.

Der neue Mietspiegel soll Anfang 2021 in Kraft treten ? der alte verliert dann seine Gültigkeit. Die Kommunale Bürgerumfrage bietet den Bürgerinnen und Bürgern eine effektive Möglichkeit, ihre Meinungen, Erfahrungen und Wünsche zielgerichtet in Bestandsaufnahmen und Entscheidungen der Kommunalpolitik und in städtische Planungen einzubringen.

Im Bewusstsein, dass es gerade jetzt eine ganz besondere Herausforderung darstellt, bitten die Organisatoren alle Angeschriebenen, sich die Zeit für das Ausfüllen der Fragebögen ? egal ob online am Computer oder in Papierform ? zu nehmen. Gern hätten wir die Umfragen unter anderen Umgebungsbedingungen gestartet, aber auch weiterhin gilt, dass nur eine breite Beteiligung statistisch belastbare Ergebnisse sichert.

geschrieben am: 18.03.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Mit einer Verkaufszahl von 44 791 Tickets hat der Ticketverkauf 100 Tage vor der WM fast die 50-Prozent-Marke erreicht. ?Damit liegen wir gut im Plan?, sagt Jörn Verleger, WM Beauftragter, erfreut. ? Unser Ziel ist es, mindestens 70 000 Ticke ... mehr
Faltblatt informiert über ?Ihre Bürgerbüros ? Umfassender Service aus einer Hand?Der Zweite Bürgermeister Detlef Sittel eröffnete heute, Freitag, 1. Juli 2011, pünktlich 8 Uhr das neue Bürgerbüro in der Dresd ... mehr
Gleich mit der ersten Teilnahme an der Aktion ?Stadtradeln? radelte Dresden in diesem Jahr vorneweg und überbot den Sieger des Vorjahres München mit einem Vorsprung von mehr als 220 000 Kilometern. Auch Leipzig hat Dresden hinter sich gel ... mehr
Die nächste Sitzung des Stadtrates findet statt am Donnerstag, 18. Oktober 2012, 16 Uhr, im Kulturrathaus, Clara-Schumann-Saal, 1. Etage, Königstraße 15.  ... mehr
Wegen der für die nächsten Jahre prognostizierten gleichbleibend hohen Zahl von Asylantragstellern plant die Landeshauptstadt Dresden, das stadteigene Objekt ?Zur Wetterwarte 34? in Klotzsche zu einer Gemeinschaftsunterkunft für maxi ... mehr
Sicherungsmaßnahmen an der Neustädter Brückenrampe der Augustusbrücke/OstseiteAn der Neustädter Brückenrampe der Augustusbrücke/Ostseite ragt im Fußweg zwischen der Treppe zur Elbwiese und der Gehwegrampe z ... mehr
Am Donnerstag, 13. November, werden auf der Wiese entlang der Wiener Straße elf Bäume gepflanzt. ?Das besondere daran ist, dass alle elf Bäume Baumpaten haben und die Bäume aus Spenden finanziert wurden. Zu verdanken ist das In ... mehr
Die Elbe hat sich inzwischen so weit zurückgezogen, dass das Dresdner Umweltamt jetzt die Hoch-wasser-Alarmstufe 1 aufhob. In den Nachtstunden fiel der Wasserstand unter 4 Meter. Heute Morgen steht das Wasser am Pegel Dresden bei 3,67 Meter. E ... mehr
Das Straßen- und Tiefbauamt lässt eine Fußgängerquerungshilfe auf der Hüblerstraße am Spielplatz Hüblerplatz bauen. Die Bauarbeiten beginnen am 10. August und werden voraussich ... mehr
Am Donnerstag, 8. Oktober, können die Dresdnerinnen und Dresdnern mit zwei Straßenbahnen in die Zukunft fahren. In einer Bahn der Linie 2 und 7 werden Mitarbeiterinnen und Mita ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Die Wanderwege des weiteren Umlandes sind für Dresdnerinnen und Dresdner in den allermeisten Fällen zurzeit tabu, um die Ausbreitung des Corona-Virus so stark wie möglich zu mi ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden nimmt die Corona-Krise zum Anlass, Bedarfsampeln umzubauen. Verkehrsbürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain erläutert: ?In Zeiten des Corona-Virus si ... mehr
Soforthilfe Gestern, 6. April 2020, hat der Finanzausschuss die Mittel für ?Soforthilfe Corona-Pandemie? von fünf auf zehn Millionen Euro verdoppelt. Dr. Robert Franke, Leiter ... mehr
Die Landeshauptstadt Dresden ist nicht nur als Kultur- und Kunststadt europaweit bekannt, sondern auch als Stadt der Debatte und des Dialogs. Deshalb soll auch der im Frühjahr  ... mehr


Anzeige