NEWSTICKER

Sächsische Radonberatung informiert in Dresden

Am Dienstag, 18. Februar, 10 bis 18 Uhr, können sich alle interessierten Dresdnerinnen und Dresdner im Neuen Rathaus, Foyer Goldene Pforte zum Thema Radon beraten lassen. Fachleute der sächsischen Radonberatungsstelle sind in dieser Zeit mit einem Beratungsstand vor Ort und bieten kostenfreie Informationen und individuelle Beratungen unter anderen zu folgenden Fragen: Was ist Radon? Welche gesetzlichen Regelungen gibt es? Wie kann ich Radon einfach selbst messen? Welche Radonschutzmaßnahmen in Neubauten sowie in Bestandsgebäuden gibt es?

Die Staatliche Betriebsgesellschaft für Umwelt und Landwirtschaft betreibt seit vielen Jahren die Radonberatungsstelle des Freistaates Sachsen in Chemnitz und Bad Schlema, um als unabhängige staatliche Stelle sowohl die Bürgerschaft als auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Behörden kostenfrei zum Thema Radon zu informieren.

Radon ist ein natürlich vorkommendes radioaktives Edelgas aus der Zerfallsreihe von Uran-238 und ist in allen Gesteinen und Böden vorhanden. Radon verursacht den größten Einzelbeitrag zur Strahlenbelastung des Menschen aus natürlichen Quellen. Als sehr bewegliches Edelgas kann es über erdberührende Gebäudeteile in Innenräume eindringen und sich bei unzureichendem Luftaustausch entsprechend anreichern. Erhöhte Radonkonzentrationen in der Atemluft erhöhen das Risiko, an Lungenkrebs zu erkranken. Das neue Strahlenschutzgesetz enthält daher in den §§ 121 bis 132 erstmals verbindliche Regelungen zum Radonschutz. Diese Regelungen sind größtenteils zum 31. Dezember 2018 in Kraft getreten. So wurde beispielsweise der Referenzwert für Radon in Aufenthaltsräumen und an Arbeitsplätzen von 300 Becquerel je Kubikmeter festgeschrieben.

Da das Radonpotenzial stark von der Geologie abhängig ist und bestimmte Einflussfaktoren wie natürliche oder bergbaulich bedingte Hohlräume dieses erhöhen können, sind einige Regionen in Sachsen stärker von dem Risiko betroffen, dass erhöhte Radonkonzentrationen in Innenräumen auftreten. Das Gebiet der Landeshauptstadt und des Osterzgebirges zählen zu den Regionen in Sachsen, die aufgrund der geologischen Gegebenheiten höhere natürliche Radonkonzentrationen aufweisen als andere Gegenden in Sachsen. Deshalb bietet der Freistaat Sachsen in diesen Gebieten verstärkt Möglichkeiten zur Radonberatung an.

geschrieben am: 13.02.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Schauspieler George Clooney ("Up in the Air") war in der Vorbereitung auf seinen neuen Film "The American" so gut in Form wie noch nie. "Am Ende war ich so fit, dass ich mich selbst nicht wiedererkannte", sagte Clooney d ... mehr
Der Kinderschutz-Notruf ist in der Zeit von Freitag, 25. März, bis Sonnabend, 26. März ausschließlich telefonisch unter der gewohnten Rufnummer 2 75 40 04 beim Kinder- und Jugendnotdienst des Jugendamtes zu erreichen. Informationen  ... mehr
Bis zum 30. Juni ist in der Haupt- und Musikbibliothek der Städtischen Bibliotheken Dresden, Freiberger Straße 33, die Ausstellung ?100 Jahre Frauengeschichte? zu sehen. Die vom Dresdner Frauenstadtarchiv, dem Frauenbildungszentrum ? Hi ... mehr
Dresden rückt mit der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011TM nicht nur in den Fokus der deutschen Medien. Auch internationale Sender haben ihr Augenmerk auf die sächsische Landeshauptstadt gerichtet. Heute, 27. Juni, und morgen wird anl&aum ... mehr
PlauenDie nächste Sitzung des Ortsbeirates Plauen findet statt am Dienstag, 4. Oktober, 17.30 Uhr, im Ratssaal des Ortsamtes Plauen, Nöthnitzer Straße 2.Auszüge aus der Tagesordnung in öffentlicher Sitzung:- Namensvorschl& ... mehr
Am Freitag, 28. Oktober, findet um 18 Uhr im Löffler-Saal des Kulturrathauses Dresden, Königstraße 15, in 01097 Dresden zum Projekt Quartier V-1 am Dresdner Neumarkt eine Einwohnerversammlung gemäß § 22 der Säch ... mehr
Bauarbeiten bis Ende April ohne größere VerkehrseinschränkungenHeute beginnt das Straßen- und Tiefbauamt, in der Gewandhausstraße und in der Ringstraße die öf-fentliche Beleuchtung zu erneuern. Dazu werden 19  ... mehr
Die vorläufigen Karten zeigen die Ausbreitung des Hochwassers im Stadtgebiet 2002 und 2013 im Vergleich sowie die Ausbreitung des Hochwassers nur im Jahr 2013.  ... mehr
Als Teil der Schulvorbereitung veranstalten die Einrichtungen des Eigenbetriebs Kindertageseinrichtungen einmal jährlich in Prohlis eine Stadtteilrallye. In diesem Jahr ist die Resonanz der Kinder so groß, dass die Stadtteilrallye an zwe ... mehr
Keine Änderungen in der Verkehrsführung gegenüber der Vorwoche:Die Albertbrücke ist für den KFZ-Verkehr in beide Richtungen gesperrt. Die Straßenbahn fährt auf dem stadtwärtigen Gleis in beide Richtungen. ... mehr
NACHRICHTEN ARCHIV
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Im Rahmen seiner Fachkräfteoffensive stellt der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen für das kommende Schuljahr noch 20 Quereinsteiger für die berufsbegleitende Erzieherausbil ... mehr
Frösche, Kröten und Molche begeben sich wieder auf Wanderschaft zu ihren Laichgewässern. Dieses Naturschauspiel kann in Dresdner Wald- und Feuchtgebieten wie der Dresdner Heide ... mehr
Von Montag, 2. März, bis Freitag, 14. August 2020, wird der Fußweg auf der Nordseite des Westendrings, zwischen Plauenscher Ring und Bernhardstraße, auf einer Länge von 700 Met ... mehr


Anzeige