NEWSTICKER

Innovationsförderung startet in vierte Runde

Die Innovationsförderung der Landeshauptstadt Dresden hat sich seit ihrem Start im Herbst 2017 als Instrument zur Förderung von Startups und innovativer Projekten bewährt. Ab Montag, 6. Januar, bis Freitag, 28. Februar 2020, können Projektanträge für den vierten Call eingereicht werden. ?Das Amt für Wirtschaftsförderung unterstützt aktuell 22 innovative Projekte von Dresdner Unternehmen, Forschungseinrichtungen und weiteren Institutionen?, so Dr. Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung. ?Ziel ist es, innovative Lösungen auch für Themen und Probleme mit städtischer Relevanz zu realisieren?, ergänzt Franke.

Die Förderung ist themenoffen angelegt und ermöglicht Vorhaben aus den Bereichen Industrie 4.0, Smart City, neue Materialien, zukünftige Energiesysteme oder auch nicht-technische Neuerungen. Die Fördersumme für einzelne Projekte beträgt mindestens 10 000 Euro und maximal 100 000 Euro. Bisher standen dafür rund 1,5 Mio. Euro gesamt zur Verfügung. Antragsberechtigt sind Gründer und Startups aus dem Hochtechnologiebereich, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz in Dresden sowie Forschungseinrichtungen und Nicht-KMU im Rahmen von Unternehmensverbünden.

Gefördert werden:

  • Demonstratoren, Referenzobjekte und Pilotprojekte im Stadtgebiet Dresden
  • innovative, gerade erst auf dem Markt eingeführte Produkte
  • Technologien und Dienstleistungen aus Schlüsseltechnologien
  • Smart-City-Anwendungen

Die Förderung ist eine Anteilsfinanzierung und wird als nicht rückzahlungspflichtiger Zuschuss gewährt. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung der Zuwendung. Ein Fachgremium bewertet die Anträge und erarbeitet einen Entscheidungsvorschlag. Über die Vergabe der Förderung entscheidet letztlich der Ausschuss für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Dresden.

Die Antragsformulare sowie weitere Informationen zur Förderung stehen im Internet unter www.dresden.de/innovativ zur Verfügung. Anträge sind mit dem Betreff "Innovationsförderung" bis zum 28. Februar 2020 (Posteingang) an folgende Postanschrift zu richten: Landeshauptstadt Dresden, Amt für Wirtschaftsförderung, Abteilung Smart City, Postfach 120020, 01001 Dresden.

geschrieben am: 03.01.2020
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Bei ihren ersten Aufträgen war sie so schüchtern, dass sie wegen ihrer roten Wangen um extra viel Make-up bat. Kaum zu glauben: Sie hat Traummaße, ist 1,81 Meter groß, hat ein perfekt-symmetrisches Gesicht mit blonder Mähne ... mehr
In der 4. Kalenderwoche 2011 gehen die Arbeiten in Dresden wie folgt weiterPlanungsabschnitt 1 ? Brücke und linkselbische StraßenanschlüsseLinks der Elbe werden weiter die eingebauten Hauptträger über das Käthe-Kollwi ... mehr
Am Sonnabend, 25. Juni 2011, 16 Uhr wird das Kunstwerk TRICHTER an der Seestraße/Ecke Dr.-Külz-Ring von Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau gemeinsam mit der Künstlerin Franka Hörnschemeyer eingeweiht. Bürgerinnen und  ... mehr
Das Bachbett des Kaitzbachs wird im Bereich der Brücke in Altkaitz/Ecke Kaitzgrund ab Montag, 8. August, von Schlamm und Ablagerungen befreit. Außerdem füllen die Arbeiter Ausspülungen auf und ersetzen fehlende Steine. Die Inst ... mehr
Deutsch-Indische Festwochen finden von September 2011 bis Januar 2012 in Dresden mit einer Reihe von Veranstaltungen statt. Anlass ist der 150. Geburtstag des indischen Dichters, Malers und Literatur-Nobelpreisträgers Rabindranath Tagore. H&ou ... mehr
Premiere, Prosecco und Philharmonie zum Filmnächteauftakt • Das Programm der Filmnächte vom 02. bis 8. Juli 2012 In der ersten Filmnächtewoche der neuen Saison jagt gleich ein Highlight das nächste. Bereits am Woche ... mehr
Aktuell sind 50 Arbeitskräfte auf den Straßen unterwegs  ... mehr
Die Integrations- und Ausländerbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden und die UNICEF Arbeitsgruppe Dresden laden am Dienstag, 27. Mai, 18 Uhr zu einer Podiumsdiskussion ein. Diese findet im Raum Collum im Haus an der Kreuzkirche, An der Kreu ... mehr
Ab dem 10. Juni bis voraussichtlich Mitte Dezember 2014 wird in Dresden-Weißig die Kreisstraße An der Prießnitzaue zwischen Haus Nr. 19 und Stadtgrenze einschließlich Neubau der Brücke und Neutrassierung grundhaft ausge ... mehr
Zu Beginn des neuen Jahres hat das Dresdner Kinderschutzprojekt ?Bärenstarker August? gleich zwei neue Anlaufstellen gewonnen. Mit den beiden städtischen Krankenhäuser Dresden-Neustadt und Dresden-Friedrichstadt beteiligen sich zwei  ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Kreisverkehr Georg-Palitzsch-Straße hat das Straßen- und Tiefbauamt kürzlich einen neuen Fußgängerüberweg eingerichtet und freigegeben. Die Markierungsarbeiten führte die F ... mehr
Am ?Wilden Mann? in Dresden-Trachau stehen viele Villen aus der Gründerzeit, aber auch Vorgärten und Straßenraum sind anspruchsvoll gestaltet. Deshalb ist das Viertel als Wohns ... mehr
Dresden geht bereits in die siebte Auflage der Kreativraumförderung. 39 Anträge gingen bis zum 30. April 2020 ein. Davon bewilligte die Jury am 23. Juli 2020 insgesamt 26. Rund ... mehr
Die städtische Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) informiert darüber, dass sich die Selbsthilfegruppe ?Alleiniger Zwilling? in Dresden neu gründet. I ... mehr


Anzeige