NEWSTICKER

4,5 Millionen Euro Institutionelle Kulturförderung beschlossen

Der Ausschuss für Kultur und Tourismus des Dresdner Stadtrates hat am Dienstag, 26. November über die Institutionelle Förderung der Kommunalen Kulturförderung für 2020 entschieden. 66 Dresdner Vereine und Kultureinrichtungen in freier Trägerschaft einschließlich der Volkshochschule werden 2020 gefördert. Insgesamt umfasst der Beschluss 4 511 050 Euro. Neu in die Institutionelle Förderung aufgenommen worden: DAVE e. V., Elbhangfest e. V. und friends of Dresden Contemporary Arts e. V. Eine Liste der geförderten Institutionen befindet sich als PDF unter www.dresden.de/de/kultur/kulturfoerderung/kulturfoerderung/gefoerderte-institutionen.php

?Die kulturelle und künstlerische Vielfalt Dresdens zeigt sich sehr deutlich an den geförderten Einrichtungen und Veranstaltungen. Ein Ausbau der zeitgenössischen Medienkunst wird durch den Verein friends of Dresden Contemporary Arts erreicht. Auch ist mit DAVE nun ein Festival in der institutionellen Förderung, dass aus dem Kulturleben Dresdens nicht mehr wegzudenken ist. Für die Clubkultur ist das eine Bestätigung ihrer engagierten Arbeit. Insgesamt kann dieser Beschluss die Arbeit vieler langjährig tätiger Einrichtungen weiter verstetigen?, so Annekatrin Klepsch, Bürgermeisterin für Kultur und Tourismus.

Die Projektförderung für das erste Halbjahr 2020 der Kommunalen Kulturförderung sollen am Mittwoch, 4. Dezember 2019 in einer Sondersitzung beschlossen werden. Anträge für die Projektförderung im 2. Halbjahr 2020 können bis 1. März 2020 beim Amt für Kultur und Denkmalschutz gestellt werden. Alle Förderrichtlinien und Formulare sind abrufbar unter www.dresden.de/de/kultur/foerderung.php

Wie wird eigentlich über die Institutionelle Förderung entschieden?

Die bis 1. Juni 2019 fristgemäß eingereichten Anträge werden den Kultursparten zugeordnet. Dann treffen sich die jeweiligen Facharbeitsgruppen, um über die Anträge zu beraten. Mitglieder der Facharbeitsgruppen sind von der Verwaltung berufene Expertinnen und Experten und die Fachreferenten des Amtes. Die Fachgruppen erarbeiten Förderempfehlungen. Diese bilden die Grundlage für die Beschlussvorlage der Kulturverwaltung mit konkreten Vorschläge. Diese werden dann im Kulturbeirat diskutiert. Mit dem Votum des Kulturbeirates geht die Vorlage anschließend in den Ausschuss für Kultur und Tourismus. Der entscheidet abschließend, wer eine Institutionelle Förderung erhält. Bei den Empfehlungen zur Kulturförderung haben Facharbeitsgruppen, Kulturverwaltung und Kulturbeirat die einzelnen Anträge der Künstler, Companien und Einrichtungen im Blick, bewerten aber auch die jeweilige Relevanz für eine vielfältige und breite Kulturlandschaft sowie die Entwicklung der jeweiligen Kultursparten.

geschrieben am: 28.11.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Ein 43-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Verkehrsunfall in Hohnstein (Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge) ums Leben gekommen. Der Mann war am Freitag in einer Linkskurve auf regennasser Fahrbahn ins Rutschen gekommen und gest&uu ... mehr
Die Gerüchtküche brodelte schon seit einigen Monaten, jetzt ist die Sensation perfekt: Die beiden momentan einflussreichsten und zweifellos talentiertesten HipHop-Künstler, Performer und Produzenten haben sich zusammengetan, um die Wel ... mehr
Informationsveranstaltung zur Berufswahl am 23. Januar im Festsaal des StadtmuseumsDass die Stadtverwaltung Verwaltungsfachangestellte und Fachangestellte für Bürokommunikation ausbildet, leuchtet ein. Doch bei der Landeshauptstadt Dresde ... mehr
Über 13 000 Menschen reihten sich heute, am 13. Februar, in die Menschenkette um die Dresdner Innenstadt ein. Sie gedachten und erinnerten an die Opfer der Bombenangriffe auf Dresden. ... mehr
Im Internationalen Congress Center Dresden fand am 31. März 2012 die 20. Dresdner Sportlergala statt. Nach dem Grußwort der Oberbürgermeisterin Helma Orosz wurden der Sport- und Förder-preis der Landeshauptstadt Dresden und der ... mehr
In der nächsten Woche, vom 14. bis 18. August, findet auf dem Altmarkt kein Wochenmarkt statt. Grund dafür ist das Dresdner Stadtfest. Der nächste Markttag ist Dienstag, 21. August. Dann haben die Bürgerinnen und Bürger w ... mehr
Heute Morgen startete der Dresdner Winterdienst mit voller Besetzung vier Uhr, um auf den wichtigs-ten Straßen im Stadtgebiet gegen Glätte zu streuen. Es gab leichten Schneegriesel, kaum Wind. Das Thermometer zeigte minus sieben Grad. Di ... mehr
In dieser Woche begann die Reparatur der Wege des Hechtparkes, die sich in einem schlechten Zustand befinden. ... mehr
Im Tierheim warten seit dem 7. Juli 2011 zwei grüne Leguane, Gundula und Gerd, auf ein neues Zuhause.  ... mehr
Das Umweltamt teilt 15.30 Uhr mit, dass die Alarmstufe 2 für den Lockwitzbach aufgehoben wird.Auch ein Aufrechthalten der Alarmstufe 1 ist nicht notwendig. Ein Ansteigen des Wasserstandes ist nicht zu erwarten.Der Wasserstand der Elbe liegt je ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Antragsteller, die neue Integrationsprojekte beim Freistaat Sachsen beantragen wollen, benötigen für Projekte, die ab dem 1. Mai 2020 beginnen sollen, eine Stellungnahme der La ... mehr
Bis Freitag, 31. Januar 2020 ist in der 3. Etage des Kulturrathauses, Königstraße 15, eine Ausstellung über das Sachsenbad zu sehen. Sie entstand auf Initiative der Bürgeriniti ... mehr
Soll die Grünanlage am Schützenplatz zum Spielplatz werden? Das ist die wichtigste Frage, auf die das Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft bei einer Beteiligungsaktion eine A ... mehr
Der Eigenbetrieb Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden erweiterte 2019 auf dem Friedhof Dölzschen die Friedhofsfläche um 1 800 Quadratmeter. Das wurde notwendig,  ... mehr


Anzeige