NEWSTICKER

Präventionstag: Wie vermeide ich Stürze?

Gesundheitsamt informiert in der JohannStadthalle am 26. November

Wer im Alter stürzt, kann sich leicht einen Knochenbruch zuziehen und ist somit in seiner Bewegung und im Alltag eingeschränkt. Deutschlandweit werden in der Altersgruppe der über 60-Jährigen etwa 54 Prozent aller Unfälle durch Stürze verursacht. Doch Sturzursachen lassen sich feststellen und vermeiden. Unter dem Motto ?Gesund, aktiv und sturzfrei leben? veranstaltet das Gesundheitsamt am Dienstag, 26. November 2019, einen Präventionstag im Kulturzentrum JohannStadthalle auf der Holbeinstraße 68. Finanziell unterstützt vom Freistaat Sachsen setzt sich die Landeshauptstadt Dresden so aktiv für die Umsetzung des sächsischen Gesundheitsziels Aktives Altern ? Altern in Gesundheit ein.

Von 13 bis 17 Uhr können alle Interessierten zahlreiche Angebote in Anspruch nehmen und viele Tipps zur Gesunderhaltung des Körpers bekommen. Dazu gehört beispielsweise von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr ein Vortrag von Dr. Jan Heineck, Chefarzt der Klinik für Unfall-, Wiederherstellungs- und Orthopädischer Chirurgie des Städtischen Klinikums Dresden-Neustadt. Unter der Überschrift ?Stolperfallen ade ? So gelingt ein sturzfreier Alltag" wird er über Stürze und deren Folgen für die Gesundheit, Risikofaktoren und Maßnahmen zur Vorbeugung sprechen. Von 15 Uhr bis 15.45 Uhr und 16 Uhr bis 16.45 Uhr gibt Dr. Ralph Kipke vom Brand- und Katastrophenschutzamt ein Seminar zu den Themen Erste Hilfe und Reanimation.

Neben den Vorträgen und Seminaren laden verschiedene Informationsstände in der JohannStadthalle zum Verweilen ein. Zu Fragen rund um die gesunde Ernährung beraten die Mitarbeiterinnen des Gesundheitsamtes. Das Sozialamt gibt Tipps zu Unterstützungs- und Hilfsangeboten sowie zur Vorsorge im Alter. Darüber hinaus können sich Besucher beim Balancetraining oder Tai Chi ausprobieren, einen Test zur Gleichgewichtsfähigkeit und Kraft beim StadtSportverein Dresden e. V. machen oder ihr Gehör testen und sich kompetent zu Hörgeräten beraten lassen. Die Orthopädie- und Reha-Technik bietet auf einem Barfußpfad an, das Feingefühl in den Füßen zu testen und berät darüber hinaus zur sturzfreien Bewältigung des Alltags.

Alle Angebote sind für die Besucher kostenfrei und ohne Anmeldung nutzbar. Der Zugang zur JohannStadthalle ist barrierefrei. Zudem stehen Parkplätze vor dem Gebäude sowie im angrenzenden Wohngebiet zur Verfügung.

Weitere Informationen:
www.dresden.de/gesundheit

geschrieben am: 21.11.2019
Redaktion DD-INside.com


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Knapp eine Woche nach der Hochwasserkatastrophe in Sachsen wird immer stärker über die Art und Weise der Hilfen für die Flutopfer diskutiert. Während die Opposition zusätzliche Hilfen in Form von direkten Zahlungen forderte,  ... mehr
Clueso & Band verschieben neues Album und Tour!! das für Ende Januar geplante fünfte Studioalbum von Clueso & Band wird leider nicht rechtzeitig fertig, um wie angekündigt zu erscheinen. Die Veröffentlichung wird  ... mehr
Am 4. März 2011 erhalten alle Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen eine Bildungsempfehlung. Bis zum 11. März müssen ihre Eltern sie in einer Mittelschule oder einem Gymnasium für das kommende Schuljahr anmelden ... mehr
Unterstützung für Familien und Kontakte zum KinderschutzWelche Leistungen die sechs Sozialen Dienste des Jugendamtes anbieten und wie man die Berater erreicht, darüber informiert jetzt wieder aktuell und ein städtisches Faltblat ... mehr
VerkehrshinweiseDie Radeberger Straße ist zwischen Waldschlößchenstraße und Charlottenstraße Einbahnstraße und kann nur in Richtung Charlottenstraße befahren werden. Die stadteinwärtige Richtung wird &u ... mehr
Während des Dresdner Stadtfestes, welches von Freitag, 17. bis Sonntag, 19. August, stattfindet, kommt es zu folgenden wesentlichen Verkehrseinschränkungen:  ... mehr
Am Grünen Weg in Gohlis gibt es aufgrund von Bauarbeiten der Landestalsperrenverwaltung eine Lücke im Deich, die derzeit geschlossen wird. Die Standfestigkeit des Deiches ist aber beeinträchtigt. Die Landeshauptstadt hat deshalb die  ... mehr
Vom 25. bis 27. Februar lässt das Straßen- und Tiefbauamt der Landeshauptstadt Dresden zwölf Parkscheinautomaten in den Straßen Am See, Annenstraße (an der Annenkirche), Josephinenstraße, Polierstraße, Sternp ... mehr
Vom 19. bis 22. März 2014 treffen sich die Teilnehmer des Projektes 2WARdS Europe in Dresden. In dem Projekt, das in Dresden vom Verein Jugend- & Kulturprojekt e. V. betreut wird, diskutieren die Teilnehmer im Alter von 18 bis 93 Jah ... mehr
ANZEIGE
NEUE NACHRICHTEN
Am Donnertag, 12. Dezember 2019, verkündete die europäische Jury offiziell ihre Empfehlung (Shortlist), welche deutschen Bewerberstädte im nationalen Wettbewerb um den Titel ?K ... mehr
Ab 1. Januar 2020 nimmt der Zweckverband Abfallwirtschaft Oberes Elbtal in seinen Entsorgungsanlagen keine Gewerbe- und Bauabfälle aus der Landeshauptstadt Dresden mehr an. Daz ... mehr
Gemeinsame Presseinformation Volkswagen Sachsen und Landeshauptstadt Dresden Dresden ? Die strategische Partnerschaft zu Elektromobilität und Digitalisierung zwischen Volksw ... mehr
Landeshauptstadt Dresden lädt zu Fachtagung über ihr Modellprojekt ?Kulturjahr Sucht?  Seit 2017 begibt sich die Landeshauptstadt Dresden mit dem ?Kulturjahr Sucht? auf n ... mehr


Anzeige